News / Aktuelles

Hier informieren wir Sie über aktuelle Punkte auf unserer Anlage und berichten über Themen, die im Raum Hannover von Interesse sind. weiter...

Berichterstattung

Wissenswertes vom GPSM

Buchungsregularien Startzeiten

Startzeiten

Startzeiten haben den großen Vorteil, dass jeder seine Spielzeit optimal koordinieren kann und die Wartezeiten am ersten Abschlag wegfallen. Da die Startzeiten immer auf 4er Gruppen aufgefüllt werden, sind die Spielgeschwindigkeiten auf dem Platz gleichmäßig und sorgen für ein konstante 4,5 Stunden Runden für 18 Loch.

Ab dem 29. März 2014 haben wir wieder an allen Wochenenden, Feier- und Brückentagen Startzeiten. Dies gilt auch für alle Feier- und Brückentagen die Nord Rhein Westfalen betreffen, da diese an diesen Tagen Niedersachsen unsicher machen.

Neue Regularien ab 2014:
Die Regularien für Startzeiten haben sich ein wenig geändert. Ab sofort könnt ihr wie folgt buchen:

Orchard:          
Alle         8 Tage im Voraus
Mardorfer          
Mitglieder   grundsätzlich     8 Tage im Voraus

  Spätbucher
 

sonn- u. feiertags
10:00 - 10:50 / 12:00 - 12:50

  4 Tage im Voraus
 
Gäste   grundsätzlich     14 Tage im Voraus
    Ausnahmen sonn- und feiertags
09:00 bis 12:00
  2 Tage im Voraus


Dadurch bleiben die Sonn- und Feiertage in den Morgenstunden weitestgehend unseren Mitgliedern vorbehalten und Gäste haben die Möglichkeit, Ihre Ausflüge etwas langfristiger zu buchen. Gäste, die eine Übernachtung einplanen müssen, um unsere Anlage zu spielen, können Ihre Startzeit außerhalb dieser Regelung im Sekretariat buchen. Dies ist sonntags von 09:00 bis 12:00 Uhr nicht möglich.

Eine Online-Stornierung der Startzeit ist bis 24 Stunden vorher möglich. Danach kann nur noch direkt im Sekretariat die Startzeit storniert werden.

Auf dem Mardorfer können sonn- und feiertags Gäste mit einem HCP von – 37 bis -54 nur in Begleitung eines Mitglieds Startzeiten buchen.

Startzeiten und Turniere online buchen

Mitglieder und ABO Spieler erhalten ihre Zugangsdaten direkt vom Sekretariat. Gäste können sich direkt im "AWS" anmelden. Also klickt hier und legt gleich los. Alternativ könnt ihr Euch auch die passende App aus allen App Stores herunterladen. Die heißt "Albatros Mobile Service" und ist kostenlos.

Natürlich gibt es hierzu auch ein passendes Bedienungs-Handbuch. Dieses könnt Ihr Euch hier herunterladen.

Bitte berücksichtigt die oben genannten Buchungsregularien und habt ein wenig Geduld, wenn am Anfang nicht alles absolut reibungslos funktioniert. Achtet bitte ganz speziell darauf, auf welchem Platz Ihr Eure Startzeit bucht. Der Name des Platzes steht immer neben dem Datum oben links.

Das Einchecken im Sekretariat vor der Runde ist weiterhin Pflicht. Ein Missbrauch dieses Systems führt automatisch zur Sperrung der Onlineberechtigung.

Mannschafts - Ergebnisse

PLATZ 2 in der Jahreswertung..... was für ein Erfolg!!

DGL Herren Punktspiel GPSM in Gleidingen

Es war ein hartes Jahr für unsere Herren-Mannschaft. Als am Anfang des Jahres bekannt wurde, gegen welche Club wir in 2017 antreten sollten, lief es vielen Mannschafts-Mitgliedern kalt den Rücken runter. Alle "Gegner" spielten im letzten Jahr bereits in der Oberliga. Sie waren daher nicht nur stärker, sondern würden alles tun, um einen Doppel-Abstieg zu vermeiden.

Unser neuer Kapitän Jakub Bouda ließ sich davon aber nur wenig einschüchtern und spornte seine Mannschaft zu Bestleistungen an, doch wollte das die ersten Spieltag nicht fruchten. Nach dem 3. Punktspiel von 5 lag unsere Mannschaft dementsprechend auf dem 4. und somit auf einem der beiden Absteigerplätze. Beim 4. Spieltag bei uns zu Hause könnte endlich ein Durchbruch erzielt werden und die grandiose Leistung am vergangenen Sonntag in Gleidingen, sorgte für einen sicheren und guten Platz 2 in der Gesamtwertung. Aufsteigen tut zwar die Mannschaft aus Gleidingen, doch wir fühlen uns als Sieger, denn mit dieser guten Platzzierung hatte keiner gerechnet.

Wir drücken den Mannschaften aus Burgwedel und Gifhorn die Daumen und viel Spaß in der Gruppenliga.Gleichzeitig freuen wir uns die Mannschaft aus Tietlingen nächstes Jahr wieder in unserer Liga zu treffen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern des Golf Park Steinhuder Meer für ihre Unterstützung.

Bericht Stuart Orme

Wir sind die Neuen! DMM AK 50

AK 50 Damen Punktspiel vom Golf Park Steinhuder Meer, aus dem Raum Hannover und Nienburg

Ab 2018 werden wir nun auch mit einer Seniorinnen-Mannschaft an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 des DGV teilnehmen. Zwecks Einteilung in die entsprechende Liga (1. und 2. Bundesliga, Regional-, Ober- und LGV-Gruppenliga) fand am 29.7.2017 ein Qualifikationsspiel –als vorgabewirksames Zählspiel- im Golf Club Verden e.V. statt, das wir, Hannelore Schweppe, Christiane Köhler, Angelika Schmitz und Claudia tom Diek, erfolgreich bestritten haben. Wir konnten trotz der Wetterbedingungen mit starken Böen und Regenschauern unsere Runden mit 91, 93, 96 und 99 Schlägen beenden. Gewertet wurden die drei besten Ergebnisse. Damit liegen wir vorläufig auf Platz 114 bei brutto +62,2 Schlägen über CR.
Aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Tage waren noch nicht alle Golfplätze wieder bespielbar (z.B. Hildesheim und Wolfsburg), sodass am 11.-12.8.2017 diese Qualifikationsturniere nachgeholt werden. Danach entscheidet sich, ob wir im nächsten Jahr in der Ober-oder Gruppenliga antreten werden. Wir sind gespannt!

Claudia tom Diek

AK 65 mit 2 Siegen auf Tabellenplatz 1

AK 65 Herren Punktspiel vom Golf Park Steinhuder Meer, aus dem Raum Hannover und Nienburg

Mit nicht unbedingt zu erwartenden Erfolgen an den Spieltagen 3 und 4 konnte der Spitzenplatz in Staffel AK 65 2B übernommen werden.
Am 01.06. 2017 waren wir zu Gast im GC Rittergut Hedwigsburg und konnten dort einen 4:2 Erfolg gegen Bad Salzdetfurth 1 verbuchen. Daran waren Günter Wolf(Captain), Werner Grefe, Heinz Eremit, Friedrich Stöckel, Ferdi Schmitz und Wolfram Schweppe beteiligt.
Am nächsten Spieltag, den 20.07.2017, mussten wir ohne unseren verletzten Captain in Bad Salzdetfurth gegen Gifhorn 1 antreten. Ohne unseren Spitzenspieler, auf einem bergigen Platz und gegen Spieler mit deutlich besseren Handicaps keine leichte Aufgabe. Umso größer war die Freude danach, als der Sieg von 3,5:2,5 fest stand. Damit war das Saisonziel, Klassenerhalt, erfüllt. Die Spieler auf dem obigen Bild waren für den Erfolg verantwortlich. Am 5. und letzten Spieltag, am 18.08.2017 in Burgdorf gegen Sieben Berge 1 entscheidet sich welchen Platz wir zwischen 1 und 3 belegen. Platz 1 bedeutet Aufstieg in höchste Klasse der AK 65.

Dietmar Bloch von Blottnitz

Grandioser Erfolg in der frühen Phase der Wettspielsaison

Die AK50 Herren des Golf Park Steinhuder Meer, aus dem Raum Hannover Nienburg spielten ihr Punktspiel im Golfclub Soltau

Am 12. und 13.05.2017 fanden die GVNB Mannschaftsmeisterschaften der Liga 2 in Soltau statt. Insgesamt spielten 12 Teams den Wettbewerb aus.

Am ersten Tag wurden 3 Vierer und am zweiten Tag 6 Einzel jeweils im Zählspiel gespielt. Die drei ersten Mannschaften steigen in die Liga 1 auf, die drei letzten in die Liga 3 ab. Nachdem wir letztes Jahr die Klasse gehalten haben, war dieses Jahr der Aufstieg in die höchste Liga im GVNB das anspruchsvolle Ziel. Zumal drei unserer besten Spieler aus unterschiedlichen Gründen nicht teilnehmen konnten. Aber bei einem gut besetzten Kader von insgesamt 15 Spielern der AK 50 konnten natürlich die erforderlichen 7 Spieler an den Start gehen.

In den Vierern starteten Martin Rinner mit Bernd Seehase, Michael Goede mit Andreas Kanwischer sowie Thomas Plinke mit Günter Szklarski. Im Laufe des Wettspiels traf uns eine Schlechtwetterfront mit voller Wucht. Zweimal musste wegen Gewitters mit Starkregen und heftigem Hagel unterbrochen werden. Natürlich hat dabei auch der Platz ordentlich gelitten. Insbesondere die Löcher 16 bis 18 waren eine einzige Wasserwiese. Trotzdem konnten alle Vierer zu Ende gespielt werden und wir lagen am Ende des Tages mit 7 Schlägen Rückstand auf den Führenden auf dem 7. Platz. Aufgrund der Bedingungen ein gutes Ergebnis.

Ein ganz besonderer Dank gilt Thomas Pinke, der eigentlich am Abend eine wichtige private Verabredung hatte. Aufgrund der zweimaligen Unterbrechung war aber der gesamte Zeitplan durcheinander gekommen und es war absehbar, dass er nicht pünktlich in Hannover sein konnte. Um die Mannschaft nicht zu schwächen, hat er die Verabredung abgesagt und ist mit der Mannschaft in Soltau geblieben. Ein weiterer Beleg für den absoluten Zusammenhalt der Truppe und deren Teamgeist. Vielen Dank Thommy.

Es galt also in den Einzeln nochmal alles zu geben, um unser Ziel Aufstieg zu erreichen. Für Günter Szklarski ging in den Einzeln Rainer Breitenbach an den Start.

Bei erheblich besseren äußeren Bedingungen wurden die Einzel sehr erfolgreich bestritten. Nach Abschluss aller Einzel stand fest, dass die Plätze 3-5 schlaggleich waren. Im Stechen konnten wir uns aber durchsetzen und sind als Dritter in die Liga 1 des GVNB aufgestiegen. Damit spielen wir nächstes Jahr mit den 12 besten Teams der AK 50 im GVNB um den Meistertitel. Ein großer Erfolg. Vielen Dank an alle und auch insbesondere an Ralf Höyns, der trotz seiner Verletzung am Sonntag die Mannschaft als Betreuer unterstütz hat. Ein ganz besonderer Dank gilt aber auch der Gastronomie des Golfpark Soltau, die dafür gesorgt hat, dass wir sehr freundlich und zuvorkommend die ärgerlichen Spielpausen überbrücken konnten.

Insgesamt war das ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende, bei dem neben dem Golf natürlich auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.

Bericht Günter Szklarski

AK 50 Damen in Wolfsburg gegen Celle

Die AK50 Damen des Golf Park Steinhuder Meer, aus dem Raum Hannover Nienburg spielten ihr Punktspiel im Golfclub Wolfsburg gegen die Mannschaft aus dem Golfclub Celle. Die AK 50 Damen Liga des GVNB ist fester Bestandteil in unserem Club

Der 22.6.2017 war nicht nur für uns, die Seniorinnen der 1. Mannschaft, ein Tag der lange in Erinnerung bleiben wird! Alle Medien wiesen schon morgens auf die Unwettergefahren hin: Gewitter und Starkregen. Dennoch fuhren wir unverdrossen zum Golfclub Wolfsburg Boldecker Land eV in Bokensdorf. Hier fand unser 2. Ligaspiel gegen die Damen des Golfclubs Herzogstadt Celle eV. statt. Zunächst begann der Tag planmäßig mit einem guten Frühstück und um 12 Uhr startete der Headmarshall der Wolfsburger das erste Flight. Aber schon nach etwa einer Stunde schob sich eine schwarze, bedrohliche Wolkenwand auf uns zu. Nach einiger Überlegung entschied der Headmarshall das Spiel zu unterbrechen und kurz darauf brach ein schweres Gewitter mit Sturmböen und Hagel los. Gott sei Dank konnten sich alle Damen rechtzeitig in Schutzhütten, bzw. das Clubhaus retten. Auch als das Gewitter durchgezogen war regnete es kräftig weiter und die in den Schutzhütten befindlichen Spielerinnen wurden „evakuiert“ und zum Clubhaus gefahren. Erst gegen 15.30 entschied die Spielleitung, dass das Spiel fortgesetzt werden soll.

Trotz der widrigen Umstände konnten wir (Hannelore, Heike, Angelika, Erika, Christiane und Claudia) dieses Ligaspiel mit 5,5 zu 0,5 für uns entscheiden! Darauf sind wir besonders stolz!

Nach dem schmackhaften gemeinsamen Abendessen traten wir gegen 20 Uhr die Rückfahrt an. Aber was wir dann erleben mussten übertraf alle Ereignisse des Tages. Inzwischen hatte sich die nächste Gewitterfront über Burgdorf bis Hannover aufgebaut. Und wir mittendrin! Unter Brücken und auf einer Autobahnraststätte suchten wir mit unseren Autos Zuflucht. Um uns herum tobten die Blitze am schwarzen Himmel, der Regen peitschte waagerecht. Aber auch das ging vorbei und wir sind alle unbeschadet zu Hause angekommen. Nach einem sehr, sehr langen Golftag!

Am 10.8.geht es dann mit unserem Heimspiel gegen die Mannschaft des Golf Club an der Göhrde e.V. weiter. Mal sehen, ob uns das Wetter dann gewogen ist.

Claudia tom Diek

Der 2. Spieltag der Jungseniorinnen (AK 30)

AK30 Damen Punktspiel GPSM in Hardenberg

Unser zweites Heimspiel brachte uns am 01. Juni 2017 nach Hardenberg. Bei sommerlichem Wetter trafen wir uns morgens zum gemeinsamen Frühstück mit den anderen Mannschaften.

Als Spielerinnen gingen an den Start: Britta Karacay, Christine Schöpp, Delia Pabel, Bärbel Leonhardt, Christine Wehrhahn-von Maikowski, die uns freundlicherweise ausgeholfen hat, sowie Marlene Müller.

Der Göttingen Course ist ein wunderschöner Platz, aber für uns auch recht schwierig. Wir sind es nicht gewohnt, in diesen Hanglagen zu spielen. Das zeigte sich dann auch im Ergebnis. Wir konnten leider nur Platz 4 erreichen. Aber durch den Vorsprung aus dem ersten Spiel liegen wir nun auf dem 2. Platz. Es folgen ja noch zwei Spiele, die wir hoffentlich für uns nutzen können.

Zum Abschluss fand noch ein gemeinsames Abendessen statt, bevor wir uns dann auf den Heimweg machten.

Bericht: Marlene Müller

1. Spieltag der Jungsenioren II in Isernhagen

AK30 Herren Punktspiel GPSM in Isernhagen

Am 1. Spieltag musste die 2. Jungsenioren in Isernhagen gegen die 2. Jungsenioren des Gastgebers antreten.

Steinhude trat an diesem Spieltag mit einigen neuen Spielern an, die ihre ersten Partien für den GPSM spielten. Der GC Isernhagen spielt insgesamt mit 3 Jungsenionrenteams und schöpfte dementsprechend aus einem großen Pool guter Spieler. Die Handicaps der beiden Teams waren in etwa gleich, doch gegen die besseren Platzkenntnisse der Gastgeber konnten die Steinhuder nicht anspielen. Schon nach den Vierern lag Isernhagen mit einem deutlichen 3:0 vorne. Dabei wurde ein Vierer leider sehr knapp auf dem 18. Grün verloren.

Auch in den Einzeln waren die Platzherren kaum zu schlagen und so war die Begegnung nach den ersten beiden verlorenen Einzeln bereits entschieden, auch wenn die restlichen Matches vielversprechend liefen. Insgesamt also eine deutliche Niederlage, die bei genauerem Hinsehen aber sicherlich auch ganz anders hätte laufen können.

Nun wird am nächsten, in Celle stattfindenden, Spieltag also wieder einmal gegen den Abstieg gespielt. Gegner dieser Begegnung wird die 3. Jungsenioren aus Langenhagen sein, die gegen die 3. Jungsenioren Isernhagen verloren.

Bericht: Arndt Fechner

Der 1. Spieltag der Damen AK 50

AK80 Damen Punktspiel GPSM an der Göhrde gegen Wolfsburg

Unser 1. Ligaspiel der Saison 2017 im Golf Club an der Göhrde in Zernien (zwischen Lüneburg und Gorleben) gegen die Seniorinnen des Golfclub Wolfsburg konnten wir am 11. Mai mit einem 4 zu 2 - Sieg erfolgreich beenden.
Das lag nicht zuletzt an der intensiven Ausarbeitung der Platzstrategie mit modernster Technik und Likörchen im Wohnzimmer von Ulrike.
Die lange Anfahrt über endlose Bundesstraßen wurde durch ein köstliches Frühstück wett gemacht, sodass wir (Kapitänin Hannelore, Heike, Ulrike, Claudia, Angelika und Christiane) bei idealem Golfwetter spannende Matche genießen konnten. Danach saßen die Flights gemeinsam gemütlich bei reichhaltigem Abendessen zusammen und tauschten sich lebhaft über die Ereignisse des Tages aus.
Durch unseren Erfolg motiviert freuen wir uns nun auf den 22.6., dann spielen wir in Wolfsburg gegen die Cellerinnen.

Bericht Hannelore Schweppe

Der 1. Spieltag der Jungseniorinnen (AK 30)

AK30 Damen Punktspiel GPSM Heimspiel

Am 18.05.2017 fand der erste Spieltag der Jungseniorinnen in unserem Heimatclub statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen – das kennen wir ja noch aus der letzten Saison - trafen wir uns morgens zum gemeinsamen Frühstück mit den Mannschaften aus Hardenberg, Isernhagen und Rittergut Rothenberger Haus.
Als Spielerinnen gingen an den Start: Britta Karacay, Christine Schöpp, Delia Pabel, Elke Kirsch, Marlene Müller sowie Olga van den Eckern, der unser ganz besonderer Dank gilt. Sie ist als Ersatzspielerin ganz selbstverständlich eingesprungen. Ab Loch 10 kamen dann noch Betti Goede sowie Natascha Himmelberg als Caddies hinzu.
Katrin Hadank startete die Flights und war anschließend während der gesamten Spielzeit mit kalten Tüchern und Getränken auf dem Platz unterwegs. Vielen Dank dafür!
Nach der Wettervorhersage sollte eigentlich ab dem Mittag Regen, Sturm und Gewitter aufziehen. Petrus muss ein Mardorfer sein; der Regen und das Gewitter setzten erst ganz zum Schluss ein.
Und was konnte es Schöneres für uns geben? Wir haben mit einem ordentlichen Vorsprung die Clubs aus Hardenberg, Isernhagen und Rothenberger Haus auf ihre Plätze verwiesen!
Alle Spielerinnen waren sich einig, dass unser Platz in einem hervorragenden Zustand war. Danke hierfür an David und sein Team!
Zum Abschluss fand noch ein gemeinsames Abendessen statt, bevor wir uns dann bis zum nächsten Spiel in Hardenberg verabschiedeten.

Bericht Marlene Müller

DGL Gruppenliga-GVNB Damen im GC Peine-Edemissen am 07.5.2016

DGL Damen Punktspiel GPSM in Isernhagen

Ziemlich früh war dieser Saisonstart, am 7. Mai. Alle Plätze in der Region fangen gerade erst an, sich vom langen Winterschlaf zu erholen, alles muss noch kräftig durchwachsen, zudem benötigen die Flächen jede Menge Regen. Trotzdem fanden wir in Peine-Edemissen einen, für die frühe Saison erstaunlich gut in Schuss befindlichen, Platz vor. Die Fairways schon mit durchweg tollen Lagen, die Grüns noch ein wenig holperig, aber alles in allem ein sehr guter Platzzustand.
Mit großem Trainingsfleiß sind wir schon seit Anfang des Jahres dabei, uns für die Saison warm zu schwingen. Das letzte Training und auch die mentale Coachingstunde waren vielversprechend. Trotzdem war unser Start so wie die Grüns, eben noch ein wenig holperig. Trainer Sebastian van der Stouw sagte nach dem Spiel: eine solide Gruppenleistung, so kann man es natürlich auch sehen!
Immerhin, es wurde Platz 4 des Tages mit 120 Schlägen über Par - uneinholbar ging der erste Platz an die Heim Mannschaft mit 57 Schlägen über Par.
Wir waren wie folgt unterwegs: Ronja Schade, Bianca Ehlert, Cessy Meyer, Christine Wehrhahn-von-Maikowski, Olga van den Ecker und Christine Schöpp, mit Caddie und Ersatzfrau Britta Karacay.
Das nächste Spiel führt uns zum GC Deister.

Bericht Cessy Meyer

Erster Punktspiel unserer DGL Herren im GC Gifhorn

DGL Herren Punktspiel GPSM in Gifhorn

Wie auch in den letzten Jahren, war unsere Mannschaft super motiviert und perfekt aufgestellt. Zusätzlich hatte volle Rückendeckung durch die Mitglieder. Trotzdem reichte es diesmal nur für den vierten Platz.
Man sich nur schwer vorstellen, wie viel Druck auf jeden einzelnen Spieler lastet. Stunden bevor es los geht, sind alle nervös und versuchen irgendwie ihren Puls runter zu fahren. Wenn es dann so weit ist und man geht auf den ersten Abschlag, dann zittern einem die Knie. Um diesen mentalen Druck zu begegnen ist es sehr hilfreich, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen motiviert und beruhigt, aber auch mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir möchten uns daher bei all den Helfern, Caddy´s und Zuschauern bedanken, es macht so viel Spaß mit einer solch starken geschlossen Gruppe anzutreten.
Das starke Teilnehmerfeld und unsere Nerven sorgten dafür, dass wir nur Platz 4. erreichen konnten, doch das spornt uns nur noch mehr an.
In der DGL spielen immer 5 Mannschaften gegen einander. Diese werden innerhalb der Landesliga zugelost und dieses Jahr war das Losglück nicht ganz auf unserer Seite, aber starke Gegner formen eine Mannschaft und lässt sie ihr Bestes geben.
Insgesamt 3 unserer Gegner sind im letzten Jahr aus der Regional-Liga abgestiegen und wollen natürlich wieder zurück. Es waren auch diese Mannschaften aus Gifhorn, Gleidingen und Tietlingen, die um die ersten 3 Plätze gekämpft und uns auf den 4. Platz verdrängt hatten. Aber so leicht lassen wir uns nicht verdrängen und werden bereits in zwei Wochen in Tietlingen zeigen, was wir können.
So starke Gegner zu haben hat aber auch einen deutlichen Vorteil: Die Plätze auf denen wir spielen sind auch entsprechend gut. Gifhorn präsentierte sich in einem sehr guten Zustand, die Grüns waren zwar sehr klein, doch liefen die Bälle spurtreu. Wir bedanken uns beim Golfclub Gifhorn für den netten Empfang und die gute Betreuung.

Bericht: Stuart Orme

AK 65 1. Senioren mit Sieg und Niederlage in die Saison 2017 gestartet

 

AK65 Herren Punktspiel GPSM

Die Mannschaft, die im Vorjahr mit dem 4. Platz in der Staffel AK 65 Liga 2 B den Klassenerhalt erreicht hat, ist auch in die neue Saison gestartet. Ziel ist wieder der Klassenerhalt. Günter Wolf(Captain) Werner Grefe, Heinz Eremit, Friedrich Stöckel, Ferdi Schmitz, Wolfram Schweppe und Dietmar Bloch von Blottnitz werden es nicht einfach haben, da die Mannschaften aus den Golfclubs Burgwedel 2, Gifhorn 1, Hedwigsburg 1, Bad Salzdetfurth 2 und Sieben Berge 1 mit starken Teams antreten und wir kein Heimrecht nutzen können.

Am 27.04.2017 wurde in Gifhorn gegen Burgwedel 2 gestartet und mit 2:4 verloren. Knapp, da zwei Spiele mit 1 auf 0 verloren gingen. Heinz und Ferdi sorgten für die gewonnenen Punkte.

Der 2. Spieltag fand bei kaltem, regnerischem Wetter im GC Sieben Berge gegen Hedwigburg statt.

Bei auch knappen Ergebnissen konnten Günter, Werner, Heinz und Friedrich für einen 4:2 Erfolg sorgen und damit liegt unsere Mannschaft in der Ligatabelle auf dem 4. Rang vor den Abstiegsplätzen 5 und 6.

Am 1.06.2017 ist nun die Chance bei dem Spiel gegen Salzdetfurth in Hedwigsburg für eine Verbesserung zu sorgen. Eine starke Mannschaft, die bisher beide Begegnungen gewonnen hat.

Gute Vorbereitung mit dem Mannschaftstraining sollte dazu beitragen.

 

Dietmar Bloch von Blottnitz

Finale der Jungseniorinnenmannschaft (AK 35)

#GVNB #Mannschaft #AK 35 #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer

Am 08. September hatten wir bei hochsommerlichen Temperaturen die Teams aus Wolfsburg, Hardenberg und Isernhagen zum Finalspiel bei uns zu Gast. Der Tag wurde mit einem tollen Frühstück auf der Terrasse begonnen.

Um 12.00 Uhr startete dann der erste Flight. Für Mardorf spielten Bärbel Leonhardt, Britta Karacay, Katrin Hadank, Elke Kirsch, Ulla Sliwa und Magdalena Müller. Der Platz befand sich in einem tadellosen Zustand. Unsere Mitspielerinnen waren auch voll des Lobes über die wunderschöne Anlage.

Unsere Mannschaft hat als Endergebnis einen guten dritten Platz belegt. Britta Karacay war eine kompetente, souveräne Ladies Captain. Dieser Job erfordert eine Menge an Organisationstalent und Fingerspitzengefühl. DANKE dafür!

Zum gemeinsamen Abendessen wurden die Tische und Stühle gerückt, damit nicht – wie an den anderen Spieltagen – nur die Mannschaften zusammen saßen. So konnten alle 24 Teilnehmer miteinander sitzen. Es war ein wunderschöner Ausklang. Das ist halt Mardorf!

Es war eine ereignisreiche Saison, man hat viel gelernt und alle freuen sich auf die nächste Saison in 2017.

Klassenerhalt für die 1. Senioren AK 65

#GVNB #Mannschaft #AK 65 #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer

In diesem Jahr wurden erstmals Ligaspiele für die neu geschaffene Altersklasse AK 65 unter dem Dach des GVNB ausgetragen. Gespielt wurde in drei Ligen mit insgesamt 6 Mannschaften und jeweils 6 Spielern. Aufgrund der vorab gemeldeten Handicaps wurde unsere Mannschaft in Liga 2 eingestuft.

In der Liga 2N waren GC Worpswede1, GC Wümme 1, Osnabrück 2 und GC Hannover 2 unsere Gegner. Für unsere Mannschaft war es sicherlich sehr abwechslungsreich auf noch unbekannten Golfanlagen zu spielen und neue Spielpartner zu haben.

Am letzten Spieltag, dem 18.08.2016, hatten wir spielfrei . Staffelsieger wurde GC Worpswede 1 und somit Aufsteiger in Liga 1 vor GC Wümme 1 und GC Hannover 2. Für uns blieb nur der Platz 4 übrig, da wir unser Spiel gegen GC Hannover 2 in Osnabrück deutlich mit 1,5 : 4,5 verloren haben. Aufgrund unserer Handicap-Vorteile hatten wir uns vorab schon ein besseres Ergebnis ausgerechnet. Um gegen Worpswede und Wümme zu gewinnen war der Handicap-Unterschied zu uns einfach zu groß. Osnabrück 2 konnte auf unserer Anlage mit 5,5 zu 0,5 bezwungen werden. Dennoch war es, auch unter der Berücksichtigung unserer 5-tägigen Tschechienreise, eine gute Abwechslung zum normalen Golfrhythmus. Dank an unseren Captain Günter für die perfekte Organisation.

Dietmar Bloch von Blottnitz

Damen Gruppenliga im Golfclub am Harrl, 7.August 2016

#DGL #Mannschaft #Damen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer

Gut gelaunt ging es zum letzten Liga-Spieltag der Saison in den Golfclub am Harrl.

Die Mannschaft bestand diesmal aus:
Stella Reitz, Ronja Schade, Martina Brunke, Cessy Meyer, Christine Wehrhahn-von Maikowski, Katharina Hapke. Einige Spielerinnen durften sich über persönliche Ehemann Caddies freuen, andere gingen alleine auf die Runde.
Nachdem es anfangs noch kühl war, entpuppte sich der Tag als wahre Hitzeschlacht. Heftiger Wind sorgte dafür, dass einige Bälle quasi vom Winde verweht wurden, aber alles in allem war bestes Golfwetter.
Der Platz, eine 9 Löcher-Anlage mit einigen recht übersichtlichen Bahnen, und anderen, die man schon mal gespielt haben muss, also es war Taktik gefragt. Die Grüns wurden direkt vor dem Spiel nochmal geschnitten und gewalzt und entpuppten sich im Laufe des Spiels als immer schneller werdend. Gute Annäherungen wurden oft vom Wind verweht und der Ball lag zwar auf Fahnenhöhe, aber fast unspielbar im dicken Klee. Schläge ins Grün mussten allgemein wohl überlegt sein, mit viel Wind und der Tatsache, dass die Grüns nicht unbedingt halten, wurde den Spielerinnen einiges an Vorausschau und Spielvermögen abverlangt.
Das Gesamtergebnis mit 483 Schlägen ist nicht das beste unserer Liga Saison, aber es reichte damit locker für den 2. Platz und zeigt, dass an diesem Tag wirklich alles etwas schwieriger war, als sonst.
Das beste Mannschaftsergebnis des Tages erspielte Ronja-Marie Schade (Captain) mit einer guten 87.
Der Ausrichter am Harrl sorgte für leckere Halfway Verpflegung und auch ein Gläschen Sekt nach Abschluss einer guten Saison, fehlte nicht.
Zum Aufstieg gratulieren wir dem GC Syke.
Für uns hat in diesem Jahr leider nicht gereicht; Von 23 Mannschaften erreichten wir in unserer Gruppe Platz 9. Zusammenfassend können wir sagen, dass unsere bunt, gemischte Truppe als Mannschaft prima zusammengewachsen ist. Es gab durchweg positive Stimmung, wir sind mit Fleiß und Spaß beim Training und gehen ganz zuversichtlich und voller Ehrgeiz in die nächste Saison!

Dank an dieser Stelle: an unseren Trainer Sebastian van der Stouw, der mit großem Einsatz und viel Geduld all unsere Fragen zu Taktik und Technik beantwortet, sowie an Ronja-Marie Schade, die uns als Captain stets aktuell mit allen Informationen versorgt und auch sonst alles bestens organisiert hat. Im nächsten Jahr greifen wir wieder an

 

Bericht Cessy Meyer

Ein spannendes Jahr in der 1.Liga

#GVNB #Mannschaft #Damen AK50 #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer

Nach unserem überzeugenden Aufstieg in die 1 . Seniorinnen - Liga Niedersachsen/Bremen war der
sofortige Abstieg leider nicht zu vermeiden. Dennoch war es eine interessante Saison, die uns auch im mentalen und taktischen Verhalten auf der Runde so manche Erkenntnis brachte.
Insbesondere unser Heimspiel mit einem 3: 3 unentschieden gegen den vielfachen Niedersachsenmeister aus dem Club zur Vahr (StV 5,5 - 5,8 der ersten 3 Spielerinnen) war für uns der sportliche Höhepunkt der Saison).
Unser Gegner war nicht nur vom Ergebnis beeindruckt sondern auch durch die Organisation und den gesamten Ablauf des Tages. Der herzliche Empfang im Sekretariat, Rolf, der als Starter alle Mannschaften professionell auf die Runde schickte sowie die Gastronomie, die sich mit Freundlichkeit, gutem Essen und Service präsentierte. Auch unser Platz zeigte sich, wie gewohnt, wieder von seiner besten Seite.
Hinzu kam, daß auch die nicht eingesetzten Spielerinnen unserer Mannschaft Vorort waren und die Runde mit Service für alle Teams begleite. Hier zeigt sich wieder einmal, das Teamgeist, Zusammenhalt und Harmonie unsere Mannschaft prägt. Im übrigen kamen alle Spielerinnen während der Saison zum Einsatz.
Vielen Dank an alle, die diesen tollen Tag begleitet haben, und :
in der kommenden Saison greifen wir natürlich wieder an.
Hannelore Schweppe

Heike Lindenau , Ulrike Dahle-Schade,
Claudia Tom Diek, Renate Bloch von Blottnitz ,
Angelika Schmitz, Erika Schramm,
Marianne Kuettner -Hirschmann, Christiane Kölner.

 

Bericht Hannelore Schweppe

Die Mardorfer auf dem Durchmarsch an die Spitze

#GVNB #Mannschaft #Herren #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #Stuart Orme #Heimspiel

Am 20.-21.08.2016 spielten die besten 9 Golfer aus Mardorf in den GVNB Mannschafts Meisterschaften. Der diesjährige Erfolg und Aufstieg ist der 4te in Folge. Im nächsten Jahr spielt der Golf Park Steinhuder Meer in der Klasse 4.

Der Golfclub Oldenburger Land war Ausrichter der Meisterschaften der Klasse 5 und präsentierte einen hervorragenden Platz und sehr gute Bedingungen. Nach dem ersten Spieltag konnten die Mardorfer sich mit einem Teamergebnis von 23 Schlägen über PAR an die Spitze setzten, dicht gefolgt von Gut Hainmühlen, Hedwigsburg und Wümme. Am zweiten Tag spielten der GPSM gegen Wümme und Heinmühlen gegen Hedwigsburg um den Aufstieg. Die Golfclubs Bremer Schweiz, Bad Pyrmont, Celle und Sittensen spielten währenddessen um den Abstieg. Der direkte Kampf zwischen Wümme und Mardorf war dann reine Nervensache. Als es zum Schluss 4 zu 4 stand und nur noch eine Partie unterwegs waren, drückten alle dem 15 jährigen Niklas Cordes die Daumen. Dieser behielt aber einen ruhigen Kopf und konnte seine Partie am letzten Loch für sich und somit für den Golf Park Steinhuder Meer und somit für den Aufstieg verbuchen. Hedwigsburg steigt ebenfalls mit auf. Die Absteiger sind Bad Pyrmont und Bremer Schweiz.

Was für eine Erfolgsgeschichte, es ist gerade 4 Jahre her, da spielten die Golfer aus Mardorf in der letzten Klasse des großen Niedersachsen/Bremen-Vergleichs. Derrik Hadank und Stuart Orme übernahmen 2013 mit einem neuen Konzept die Leitung der Herrenmannschaft. Seither sind die Herren in der Deutschen Golf Liga einmal, bei den Herren AK35 ebenfalls einmal und in der GVNB Meisterschaft 4 Mal aufgestiegen. Die Mardorfer sind sich sicher, nächstes Jahr wieder mit einer starken Mannschaft antreten zu können und wollen auch in 2017 eine Aufstiegsfeier planen dürfen.

Der Golf Park Steinhuder Meer e.V. ist heute deutlich sportlicher eingestellt. Durch die Umstellung ist das Budget für Mannschaftsspieler um rund das vierfache gestiegen und dank der Stadtwerke konnte auch das Budget der Jugend verdoppelt werden. Die Jugend ist aktuell 7. beste Mannschaft in Niedersachsen/Bremen.

 

Bericht Stuart Orme

Heimspiel der DGL Herren am 31.07.2016

#AKoffen #Mannschaft #Herren #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #Stuart Orme #Heimspiel

Das viele Training hat sich ausgezahlt und wir konnten somit das Ergebnis vom letzten Jahr verbessern. Beim Heimspiel holte ich unsere Herren-Mannschaft mit 6 Schlägen Vorsprung den Sieg und konnte somit für das Jahres-Ergebnis 5 Punkte kassieren. Mit diesen finalen Punkten belegt unsere Mannschaft nur den 2ten Platz. Das reicht zwar nicht zum Aufstieg, ist aber eine Position besser als im vergangenen Jahr.

In Mardorf konnten folgende Ergebnisse erspielt werden:

Jakub Bouda 69
Ralf Höyns 75
Torsten Hoffmüller 80
Samuel Perelzweig 80
Niklas Cordes 83
Marcel Kemm 84
Muharrem Huqi 87
Daniel Bronowski 89

Auch wenn die DGL für 2016 jetzt beendet ist, geht es am Wochenende 20.-21.08.2016 um die GVNB Mannschaftmeisterschaften. Nachdem der Golf Park Steinhuder Meer e.V. die letzten 3 Jahre aufsteigen konnte, ist auch dieses Jahr wieder ein Aufstieg geplant.

Bericht Stuart Orme

Heimspiel der DGL Damen am 31.07.2016

#AKoffen #Mannschaft #Damen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #Ronja Schade #Heimspiel

Bei durchwachsenem Wetter  (Sonne, Regen,Wind ) und guten Platzverhältnissen sind beim Heimspiel angetreten, Stella Reitz/Ronja-Marie Schade/Tina Brunke/Bianca Ehlert/Tine Wehrhahn-von Maikowski und Katharina Hepke , die das erste Punktspiel für die Mannschaft mit einem guten Ergebnis absolviert hat.
Wir haben uns wacker geschlagen und den 2. Platz mit nur 3 Schlägen Rückstand auf GC Syke belegt.
Ein großer Dank geht an unsere Caddies Olga van den Ecker /Yvonne Künnemann/Anton Mehl/Thorsten Ehlert und Sven-Olaf Hepke, die hervorragende "Arbeit " geleistet haben.
Mit einem Becher Sekt an der Bahn 9 haben wir das gute Ergebnis "begossen" und freuen uns auf das Nachholspiel im GC am Harrl am 7.8.16.

Bericht: Christine Wehrhan von Maikowski

Spieltag der 1. und 2. Herren AK 50 am 23.07.2016

#AK50 #Mannschaft #Senioren #Mardorf #Golf Park Steinhuder Meer #Günter Szklarski #Thomas Plinke #Heimspiel

Der vierte Spieltag der 1. und 2. Herren AK 50 fand dieses Mal auf unserer Anlage statt. Natürlich wollten beide Mannschaften dabei ihren Heimvorteil nutzen, um ihre Matches zu gewinnen. Die 1. spielte dabei gegen die Mannschaft aus Verden. Hierbei ging es darum mit einem Sieg endgültig den avisierten Klassenerhalt zu sichern. Die 2. hatte mit Burgdorf einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg als Gegner. So sollte unbedingt mit einem Sieg der erste Platz in der Tabelle verteidigt werden. Nach einem hervorragenden Frühstück starteten beide Mannschaften um 9 Uhr von Tee 1 und 10. Vielen Dank noch einmal an Stuart und Jacki, die sich als Starter zur Verfügung gestellt haben um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Greenkeeper haben dafür Sorge getragen, dass sich der Platz in einem hervorragenden Zustand befand und das Wetter war uns ebenfalls gut gesonnen. So konnten alle Matches ohne Probleme durchgeführt werden. Jeder Golfer weiß, dass der Ausgang eines solchen Matchplays manchmal nur von Kleinigkeiten abhängen kann. Während bei unserer 1. Mannschaft diese Kleinigkeiten zu einem 5:1 Sieg gegen Verden geführt hat, hatten bei der 2. Mannschaft die Burgdorfer das etwas bessere Ende für sich und gewannen mit 4:2. Insgesamt waren die entscheidenden Partien eng umkämpft. Danach konnten alle Mannschaften das gemeinsame Essen auf der Terrasse genießen und sich an dem Grillbuffet erfreuen. Wir möchten uns beim Sekretariat, den Startern und natürlich ganz besonders bei dem Team der Gastronomie ganz herzlich bedanken. Das Feedback der anderen Mannschaften bescheinigt mal wieder, dass die Spieltage auf unserer Anlage von allen Spielern als sehr angenehm empfunden werden und jeder gerne wieder kommen möchte. Am jetzt folgenden letzten Spieltag drücken wir der 2. Mannschaft alle Daumen. Vielleicht schwächelt ja Burgdorf und wir ergreifen die kleine Chance, die noch besteht um aufzusteigen.

Bericht: Günter Szklarski & Thomas Plinke

Der 2. Spieltag der Jungseniorinnen (AK 35)

#AK35 #Mannschaft #Jungseniorinnen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #BritaKaracay #Hardenberg

Am 21.07.2016 fand der 2. Spieltag der Jungseniorinnenmannschaft in Isernhagen statt. Der Wettergott ist wohl der Meinung, dass wir nicht unter einer Temperatur von 30 °C spielen sollten!

Nach dem gemeinsamen Frühstück der teilnehmenden Teams Isernhagen, Hardenberg, Wolfsburg und Steinhuder Meer wurde ab 12.50 h gestartet. Für den Golfpark Steinhuder Meer gingen an den Start: Christine Schöpp, Bärbel Leonhard, Katrin Hadank, Elke Kirsch, Delia Pabel und Marlene Müller. Britta Karacay und Kerstin Kolbe waren als Caddies über 18 Loch mit von der Partie, Betti Goede nach Feierabend über 9 Loch.

Der Isernhagener Platz befand sich in einem sehr guten Zustand. Die vielen Bäume und die seitlichen Wasserhindernisse machten das Spiel interessant. Auch dieses Mal erreichten wir einen guten 3. Platz.

Mit einem Abendessen der Teams endete ein ereignisreicher Tag.

Der 1. Spieltag der Jungseniorinnen (AK 35)

#AK35 #Mannschaft #Jungseniorinnen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #BritaKaracay #Hardenberg

Am 23.06.2016 fand nun der erste Spieltag der Jungseniorinnen in Hardenberg statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen wir uns morgens zum gemeinsamen Frühstück mit den Mannschaften aus Hardenberg, Isernhagen und Wolfsburg.

Unsere Mannschaft ist mit allen 11 Mitgliedern erschienen. Als Spielerinnen gingen an den Start: Britta Karacay, Christine Schöpp, Bärbel Leonhardt, Katrin Hadank, Delia Pabel und Elke Kirsch. Unterstützt wurden sie von den Caddies Kerstin Kolbe, Elke Bretz, Betti Goede, Ulla Sliwa und Marlene Müller.

Der Göttingen Course ist ein wunderschöner Platz, aber durch seine Lage am Harz auch sehr hügelig. Bei 34 °C entwickelte sich das bis zu 6 Stunden dauernde Spiel zu einer wahren Herausforderung. Trotz dieser widrigen Umstände konnte ein guter 3. Platz erreicht werden.

Die Hardenberger Jungseniorinnen Mannschaft hat alles getan, damit die restlichen Teilnehmer sich wohlfühlen. Die Spielleitung war den ganzen Tag auf dem Platz unterwegs und brachte kalte Tücher und Getränke. Zum Abschluss fand noch ein gemeinsames Abendessen statt, bevor wir uns dann bis zum nächsten Spiel in Isernhagen verabschiedeten.

Bericht zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im DGV in Bremen Oberneuland

#AK50 #Mannschaft #Senioren #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #GünterSzlarski #Oberneuland

Am 18. und 19.06.2016 fanden die DGV Mannschaftsmeisterschaften im Golfclub Oberneuland statt. Nachdem die Mannschaft aus Sittensen nicht angetreten war spielten insgesamt 7 Mannschaften um die Platzierungen.

Am ersten Tag wurden 4 Vierer und am zweiten Tag 8 Einzel jeweils im Zählspiel gespielt. Der Tabellenerste steigt in die Oberliga auf, die beiden letzten in die Gruppenliga ab. Nach unserem letztjährigen Aufstieg in die Landesliga galt es als erstes die Klasse zu halten.

In den Vierern starteten Martin Rinner mit Markus Reiner, Michael Goede mit Ralf Höyns, Andreas Kanwischer mit Christian Meyern sowie Derrik Hadank mit Günter Szklarski. Am Ende lagen wir auf Rang 6, jedoch mit guten Chancen in den Einzeln einiges aufzuholen.

Es galt also am Sonntag nochmal alles zu geben um eine Verbesserung zu erreichen. Christian und Andreas konnten am Sonntag aufgrund von anderen Verpflichtungen nicht antreten. Dafür kamen dann Hartmut Barwa und Thomas Plinke zum Einsatz.

Es waren sich nach den Spielen alle einig, dass der Platz mit seinen engen Fairways, den vielen Wasserhindernissen und Ausgrenzen sehr anspruchsvoll war. Hätte es den CBA noch gegeben, wäre das Resultat vom Sonntag +4 RO gewesen. Nach den Einzeln wurden dann von den insgesamt 12 gespielten Ergebnissendie beiden schlechtesten gestrichen. In der Gesamtwertung lagen wir danach auf dem 3. Rang, 4 Schläge hinter dem Zweiten. Ein toller Erfolg.

Insgesamt war das ein sehr schönes Wochenende, bei dem neben dem Golf natürlich auch wieder der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.  

Leider fehlt auf dem Mannschaftsfoto Hartmut Barwa, der erst am Sonntag anreisen konnte. Nächstes Mal ist er dabei.

3. Spieltag AK50 2. im GC Harz

#AK50 #Mannschaft #Herren #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #ThomasPlinke #AmDeister

Am dritten Spieltag ist unsere Mannschaft gegen die Spieler des GC Am Deister 1 im GC Harz angetreten.

Nach der Einspielrunde war klar, dass dieses Spiel auf den Greens entschieden wird.

Der GC aus Bad Münder war der erwartet schwere Gegner, so dass das Spiel erst am 18. Loch durch einen Birdie Putt zu unseren Gunsten entschieden wurde.

Der GPSM ist mit folgenden Spielern angetreten:

Derrik Hadank, Daniel Chrisholm, Thomas Plinke, Christian Meyer, Friedrich Huhn und  Klaus Kolbe.

Besonders möchte ich mich bei Klaus Kolbe bedanken, der kurzfristig für das Team eingesprungen ist und mit seinem 8/7 Lochgewinn einen wesentlichen Anteil an unserem Sieg hatte.

Der nächste Spieltag findet am 23.07.2016 auf unserer Anlage statt. Da wollen wir unsere Tabellenführung verteidigen und evtl. schon den Aufstieg klar machen.

Thomas Plinke
Captain AK 50 ll

GVNB Damen Gruppenliga in Tietlingen am 11. / 12. Juni 2016

#AKoffen #Mannschaft #Damen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #Ronja Schade #Tietlingen

Unser zweiter Spieltag führte uns nach Tietlingen.

Der dortige Golfplatz ist immer einen Besuch wert: wunderbare Heidelandschaft, gute Fairways, hübsch anmutende Teiche, nette Gastgeberinnen. Wie schon in den Vorjahren gab es wieder ein leckeres Frühstück zum Auftakt, eine rundum nette Wohlfühl-Atmosphäre.

Ja…. natürlich, wir haben auch Golf gespielt!

Das war unsere Startreihenfolge:

Stella Reitz, Ronja Schade, Martina Brunke, Bianca Ehlert, Christine Wehrhahn-von Maikowski, Olga van Den Ecker. Als Ersatzspielerinnen / Caddy: Britta Karacay, Kathrin Hadank, Magdalena Müller.

Im Gesamtergebnis erspielten wir trotz aller Widrigkeiten, die ein Zählspeil so mit sich bringt (wer sagt denn das Teiche immer schön sind und Heidelandschaft wirklich immer wunderbar?) einen guten dritten Platz mit durchschnittlichen 96 Schlägen über Par und 12 Schlägen Abstand auf den zweiten, GC Syke.

Tietlingen siegte auf eigenem Platz – wen wundert´s.

Weiter geht´s, wir lassen nicht nach.

Cessy Meyer

GVNB Damen Gruppenliga in Syke am 21. und 22.5.2016

#AKoffen #Mannschaft #Damen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #Ronja Schade

Eine komplette Damen-Mannschaft inklusive 3 Ersatzspielerinnen, die beim Spieltag dann als Caddie fungierten, so ging es gut besetzt am 21. Mai, erst zum Einspieltag und am 22. Mai zum Zählspiel über 18 Löcher, in den Golfclub Syke. Der Wettergott war allen schon am Einspieltag wohl gesonnen und obwohl die Vorhersagen am Sonntag auf Starkregen und Gewitter standen, blieb es bis zum Ende warm, trocken und leicht windig. Beste Voraussetzungen, also.

Am Sonntag starten folgende Spielerinnen: Stella Reitz, Ronja Schade, Bianca Ehlert, Tessa Riedel, Martina Brunke, Cessy Meyer. Als Ersatzspielerinnen mitgereist und später als Caddie, gingen Olga van den Eckern, Elke Kirsch und Katharina Gorka mit auf die Runde. Damit nicht genug: auch Sebastian van der Stouw reiste mit „seiner“ 1. Damen nach Syke. Mehr Unterstützung geht kaum, da waren sich alle einig. Der Platz präsentierte sich in einem sehr guten Zustand, das Fairway hätte fast schon ein bisschen Regen vertragen können. Waren die Grüns am Einspieltag noch überwiegend stumpf, stellten sie sich am Sonntag schneller und auch durch die Fahnenpositionen als echte Herausforderung dar. Das beste Tagesergebnis erzielte Stella Reitz mit einer 87. Mit einem gemeinsamen Ergebnis von 105 über Par gingen die Damen hier als gute Dritte vom Platz. Gewinner wurde Syke, zweiter der GC Tietlingen, auf den die Damen vom Golfpark Steinhuder Meer mit nur 5 Schlägen Abstand folgten. Im Gesamtergebnis ergibt das einen guten 9. Platz von 23 Mannschaften, somit ein gelungener Auftakt, mit Luft nach oben.

Bericht zur GVNB Mannschaftsmeisterschaften in Bad Pyrmont

#AK50 #Mannschaft #BadPyrmont #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #GünterSzklarski

Am 04. und 05.06.2016 fanden die GVNB Mannschaftsmeisterschaften in Bad Pymont statt. Nachdem die Mannschaft aus Tietlingen nicht angetreten war spielten insgesamt 11 Mannschaften um die Platzierungen.

Am ersten Tag wurden 3 Vierer und am zweiten Tag 6 Einzel jeweils im Zählspiel gespielt. Die drei ersten Mannschaften steigen in die Gruppe 1 auf, die drei letzten in die Gruppe 3 ab. Nach unserem letztjährigen Aufstieg galt es als erstes die Klasse zu halten.

In den Vierern starteten Martin Rinner mit Ralf Höyns, Michael Goede mit Bernd Seehase sowie Derrik Hadank mit Günter Szklarski. Am Ende lagen wir auf Rang 7 mit 9 Schlägen Rückstand auf den Dritten.

Es galt also in den Einzeln nochmal alles zu geben, um eine Verbesserung zu erreichen. Für Günter Szklarski ging in den Einzeln Rainer Breitenbach an den Start.

Bei sehr hohen Temperaturen und einem anspruchsvollen Platz waren alle nach ihrer Runde „platt“. Insgesamt konnten wir uns um einen Platz auf den 6. Rang verbessern und haben damit unser Ziel erreicht.

Insgesamt war das ein sehr schönes Wochenende, bei dem neben dem Golf auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.  

DGL Herren Punktspiel im GC Harz

#Herrengolf #Mannschaft #Harz #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer #StuartOrme

Am 22.05.2016 spielten und DGL Herren ihr erstes Punktspiel im Golfclub Harz. Unter guten Wetterbedingungen konnten die Mardorf 8 einen sicheren dritten Platz belegen.

Eigentlich war mehr drin und unsere Herren wollten nach ganz oben, doch haben die GC Harzer ihren Heimvorteil ausgenutzt und konnten sich somit auf den 2ten Platz setzten. Sehr erwähnenswert ist der Golfclub Bad Salzdetfurth, dieser konnte sich aus der Außenseiterposition an die Spitzte setzten und haben somit alle mit ihren guten Leistungen überrascht.
Am kommenden Sonntag ist der GC Bad Salzdetfurth Gestgeber und alle sind gespannt, ob dieser mit der Unterstützung des Heimvorteils ihre Leistung nochmal steigern können. Aber wie wir Mardorfer so sind, wir lassen uns nicht einschüchtern und gehen mit neuem Elan und gesteigertem Ehrgeiz an die neue Herausforderung ran. Die Spieler möchte sich für die tatkräftige Unterstützung der vielen Mitglieder bedanken, die als Caddy oder als Zuschauer die Mannschaft bis zum Ende begleitet haben.

Alle Mitglieder sind geladen, die Mannschaften zu unterstützen, sei es durch die Hilfe als Caddy oder als Motivator/Zuschauer. Solltet auch ihr Interesse haben, ein Teil dieser Unterstützung zu sein, so könnt ihr euch gern an die Kapitäne oder an das Sekretariat wenden.

Bericht zum 1. Spieltag der Seniorenliga AK 50 1. Senioren

#Senioren Mannschaft #AK 50 #Region Hannover #GVNB

In 2016 hat der GVNB auch die Seniorenliga AK 50 unter sein Dach geführt. Die Ligen wurden anhand der Mannschaftsmeldungen nach HCPs neu eingeteilt. Wir wurden dabei der 2. Liga Nord zugeordnet.
Am 30.04. hatten wir unseren ersten Spieltag im Oldenburgischen Golfclub in Rastede. Aufgrund der Entfernung haben wir uns entschlossen nach der Einspielrunde am Freitag in Rastede zu übernachten um am nächsten Morgen gut vorbereitet und ohne große Anreise zu unserem Match anzutreten.
Gegner waren die 1. Senioren vom Golfclub Osnabrück, einer der Favoriten dieser Liga. Zum Einsatz kamen Martin Rinner, Markus Reiner, Bernd Seehase, Andreas Kanwischer, Michael Goede und Rainer Breitenbach.
Nach einigen engen Matches konnten die Osnabrücker mit 3,5 zu 2,5 niedergerungen werden. Eine wirklich hervorragende Leistung unserer Mannschaft. Insgesamt ein gelungenes Wochenende und nicht nur wegen des Sieges auch mit sehr viel Spaß. Letztendlich möchten wir uns auch bei unseren Gastgebern bedanken, die uns sehr nett empfangen und bewirtet haben.

Günter Szklarski und Rainer Breitenbach

1. Senioren AK 65 gewinnt mit 5,5 : 0,5 gegen Osnabrück

Senioren Mannschaft, AK 65, Golf in Mardorf, GVNB

Am 2. Ligaspieltag hatte unsere Mannschaft Heimrecht. Gegner war der GC Osnabrück 2. Bei guten Wetter konnten wir unsere leichte Favoritenrolle nutzen und deutlich mit 5,5 zu 0,5 gewinnen. Zum Einsatz kamen Werner Grefe, Heinz Eremit, Günter Wolf(Captain), Friedrich Stöckel, Dietmar Bloch von Blottnitz und Wolfram Schweppe. Da nur jeweils sechs Spieler eingesetzt werden können, hat Ferdi Schmitz die Spielleitung übernommen und damit unseren Captain entlastet.
In unserer Staffel sind 5 Mannschaften. GC Wümme 1 gegen GC Worpswede 1 war die 2. Spielpaarung. Ergebnis 3,0 zu 3,0. GC Hannover 2 hat pausiert, sie sind aber am 23.06.2016 Ausrichter des 3. Spieltages. Unsere Mannschaft spielt dann gegen einen Aufstiegsfavoriten, den GC Worpswede 1.
Wie an jedem Spieltag wird vor dem Spiel gemeinsam gefrühstückt und nach dem Wettkampf klingt der Golftag mit einem warmen Essen aus. Hier ist dann ausreichend Gelegenheit über Glück und Pech sowie interessante Reiseziele zu sprechen. Das gute Essen aus unserer Küche sowie der freundliche Service von Petras Team haben zu einen harmonischen Ablauf des Turniertages beigetragen.

Dietmar Bloch von Blottnitz

Next Generation im Golf Park Steinhuder Meer

Jugend Mannschaft, Next Generation, Golf in Mardorf, Boys League

Am vergangenen Wochenende konnten wir in Sachen Jugend gleich doppelt Punkten. Nicht nur belegte unsere Jungen-Mannschaft im GC Peine den ersten Platz, auch beim Golf Erlebnistag machten mehr als 30 Jugendliche den ersten Kontakt mit dem Golfsport.

Die Boys-Liga des Deutschen Golfverbandes ist die neue Plattform, wo sich die Jungen der Golfclubs miteinander messen können. Es treten immer vier Clubs gegen einander an. Unsere Jungen spielen gegen die Jungs der Golfclubs Isernhagen, Peine und Gut Wissmanshof. Nachdem die Mannschaft aus Mardorf am 30. April ihr Heimspiel gewinnen konnte, waren sie am vergangenen Samstag, dem 7. Mai auch in Peine sehr erfolgreich und siegten erneut mit großem Vorsprung. Auch für die letzten zwei Punktspiele ist der Kapitän der Jugendmannschaft und tschechischer Nationalspieler Jakub Bouda sehr zuversichtlich. „Durch die Unterstützung der Stadtwerke Neustadt sind wir nun in der Lage, unser volles Potential zu entwickeln“ meint der 21-Jährige.

Gleich am Folgetag empfingen 20 Jugendliche und 20 Ehrenämter des Golf Park Steinhuder Meer alle interessierte Kinder und Jugendliche zusammen mit den Eltern zum Golf-Erlebnistag „Next Generation“. Über 30 junge, neue Talente erlebten, was den Golfsport so besonders macht. Auch die Eltern hatten viel Spaß und schlugen bei bestem Wetter kleine weiße Bälle, um ihr Talent auf die Probe stellen. Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 18, die es nicht einrichten konnten vorbeizukommen, sind eingeladen donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr an einem Probetraining teilzunehmen. Nähere Informationen gibt es unter www.gpsm.de/clubleben/jugend.

Bericht 1. Spieltag AK50 ll

Nach einer guten Vorbereitung ist die 2. Senioren - Mannschaft AK 50 vom Golfpark Steinhuder Meer in die neue Saison gestartet. Beim Golfclub Rittergut Rothenbergerhaus fand das erste Punktspiel statt. Der Gegner war der GC Harz, der mit der 2. Mannschaft angetreten ist. Trotz der sehr verregneten Runde haben wir ein super Ergebnis erspielt und mit 5,5 zu 0,5 die Tabellenführung errungen. Besonders ist Daniel Chisholm zu erwähnen. Er lag 4 Loch vor Schluss noch 3 down und hat dann noch einen geteilten Punkt einfahren können.

Folgende Senioren traten für den Golf Park an : Derrik Hadank, Gnter Szklarski, Friedrich Huhn, Daniel Chrisholm, Hartmut Brawa und Thomas Plinke.

1. Senioren AK 65 in die neue Saison gestartet

Ab dem Spieljahr 2016 wurden die Altersklassen für Ligaspiele neu eingeteilt. Neben der AK 50 gibt es jetzt noch bei den Senioren die AK 65 und AK 70. Daher war es erforderlich, die Mannschaften neu zu formieren.

Werner Grefe, Heinz Eremit, Günter Wolf(Captain), Friedrich Stöckel, Dietmar Bloch von Blottnitz, Ferdi Schmitz und Wolfram Schweppe(nicht auf dem Foto) bilden die 1. Senioren AK 65.

In der 5 er Staffel sind GC Wümme 1, GC Hannover 2, GC Worpswede 1

und GC Osnabrück 2 die Gegner. Spielmodus Lochspiel ohne Vorgabenverteilung. Am 21.04.2016 war der 1. Spieltag in Wümme gegen den Heimverein mit Platzvorteil. Eine schwierige Aufgabe, zumal die Gegner insgesamt noch bessere Handicaps hatten. Alle Spieler brachten eine gute Leistung, sodass das Ergebnis mit 2:4 besser als vorher erwartet war. Ein schöner Golftag bei schönem Wetter und in freundschaftlicher Atmosphäre wurde mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen. Am 12.05.2016 spielt die Mannschaft im Heimspiel gegen Osnabrück.

 

Dietmar Bloch von Blottnitz

Alles auf Anfang

Alles auf Anfang

So, oder so ähnlich könnte das Motto für die 2016er Saison bei den Damen heißen.Die mittelprächtige Saison in 2015 gilt es zu toppen, wobei dieses Wort mit „t“ bitte gleich wieder aus dem Gedächtnis zu streichen ist! Besser soll es werden.

Und die Zeichen stehen gut für die Damenmannschaft:
Nachdem das Team in den vergangenen Jahren mit einer mageren Zahl von Stammspielerinnen auskommen musste, darf es sich in dieser Saison das erste Mal über eine große Auswahl freuen.Nachwuchs aus der Jugend, Neuzugänge, Clubwechslerinnen und natürlich langjährige Stammspielerinnen bilden den Pool von 11 Spielerinnen.

Namentlich genannt sind das: Ronja Schade (Captain), Johanna Bohnhorst, Tina Brunke, Olga van den Ecker, Bianca Ehlert, Katharina Gorka, Yvonne Künnemann, Cessy Meyer, Stella Reitz, Tessa Riedel, Christine Wehrhahn-von Maikowski.

Trainiert wird das Team seit Beginn des Jahres von Sebastian van der Stouw. Und dieser stimmte die Damen gleich beim ersten Training im Januar gut ein: In den ersten Trainingseinheiten ging es um Vertiefung der Schlagtechniken, Dynamik aber auch um eine Simulierung von Wettkampfsituationen in Zweier- oder Dreiergruppen. Trainingsfleiß möchte er sehen, eine selbstbewusste, disziplinierte Mannschaft, die sich auch bei den kommenden Wettspielen gegenseitige Unterstützung bietet, Spielfreude und eine allgemeine Verbesserung des durchaus vorhandenen Spielpotentials, mit anderen Worten: da geht noch mehr!

Das Training findet derzeit im 14 tägigen Rhythmus, immer sonntags von 10.30 bis 12 Uhr, statt. Vor den anstehenden Ligaspielen sogar zusätzlich noch einmal während der Woche. Hier folgen noch genauere Informationen.

In den Spielen der Damengruppenliga Mitte 2, treffen die Damen auf Gegnerinnen aus den Clubs Syke, Tietlingen, Am Harrl und den GC am Deister. Am 22. Mai geht es zum ersten Spiel dieses Jahres in den GC Syke.

Weitere Neuerungen in dieser Saison sind die Absprache über die gegenseitige Unterstützung der Jungseniorinnenmannschaft (mit Captain Britta Karacay), die sich ebenfalls über 11 Stammspielerinnen freuen kann. So kann man sich gegenseitig aushelfen. Auch die regelmäßig stattfindenden Regelstunden bei Rolf wurden in der Vergangenheit schon gemeinsam wahrgenommen. Weitere Informationen zu den Terminen, gibt es über die jeweiligen Captains.

In der Nachwuchsarbeit soll es auch voran gehen: Angedacht sind Patenschaften für das „an-die-Hand-nehmen“ von jungen Spieler/Innen, um diese langsam an 18 Loch-Runden, private Zählrunden, aber auch an Wettspielsituationen heranzuführen. Wer Interesse hat, jungen Golferinnen und Golfern den Clubeinstieg – in persönlicher und sportlicher Hinsicht – zu erleichtern, meldet sich bitte bei unserem Captain, Ronja Schade.

Freuen wir uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison!
Für die Damenmannschaft: Cessy Meyer

1. Seniorinnen Der Aufstieg eines wunderbaren Teams in die 1. Liga.

Am 03.09. fand das letzte und entscheiden Spiel in Achim statt.
Die Aussichten waren nicht die besten, da alle teilnehmenden Mannschaften aus dem Großraum Bremen kamen. Wir hatten uns gut vorbereitet und in der Vorwoche eine Proberunde gespielt. Es gelang uns am Ende ein Sieg gegen die favorisierte Bremer Schweiz mit 4,5 : 1,5.
Damit war unser Aufstieg in die 1.Liga. perfekt.
Zum Gesamterfolg beigetragen haben: Heike Lindenau, Ulrike Dahle - Schade, Renate Bloch von Blottnitz, Angelika Schmitz, Marianne Kuettner - Hirschmann, Christiane Köhler, Erika Schramm und  Hannelore Schweppe .
Unser Team - Spirit, der offenbar auch von anderen Mannschaften bemerkt wurde, zeigte sich unter anderem auch dadurch, dass Erika Schramm, die uns Vorort unterstützt hat, obwohl sie durch Einsatz in der 2. Mannschaft nicht spielen konnte und Christiane Köhler, obwohl berufstätig, sich selbstverständlich als Ersatz zur Verfügung gestellt hat.
Somit schließen wir die Saison mit einem 2.Aufstieg infolge ab.
Danke natürlich an Martin De Nardo. So zeigen sich Trainingserfolge.

Bericht Hannelore Schweppe 05.09.2015

 

GVNB MM Senioren in Gifhorn

Am 15. Und 16.08.2015 fanden die GVNB Mannschaftsmeisterschaften in Gifhorn statt. Insgesamt wird dabei in den Gruppen 1-4 gespielt. In jeder Gruppe starten 12 Mannschaften. Nachdem wir letztes Jahr die Gruppe halten konnten, starteten wir also in der Gruppe 3. Am ersten Tag werden 3 Vierer und am zweiten Tag 6 Einzel jeweils im Zählspiel gespielt. Die drei ersten Mannschaften steigen in die Gruppe 2 auf, die drei letzten in die Gruppe 4 ab.
In den Vierern starteten Bernd Wolf mit Andreas Kanwischer, Ralf Höyns mit Markus Reiner sowie Michael Goede mit Günter Szklarski. Am Ende lagen wir mit nur zwei Schlägen Vorsprung auf Rang 3, aber auch nur mit zwei Schlägen hinter dem Zweiten.
Es galt also in den Einzeln nochmal alles zu geben, um mindestens den dritten Rang zu halten. Für Günter Szklarski ging in den Einzeln Hartmut Barwa an den Start.
Obwohl die Wettervorhersage für diesen Tag nichts Gutes verhieß, hielt das Wetter und unsere Spieler haben alle ihr Bestes gegeben. Besonders hervorheben möchte ich dabei die Unterstützung der Caddies Derrik Hadank, Jarek Sliwa und Marcel Kemm, die extra nach Gifhorn gereist sind, um uns tatkräftig zu unterstützen. Dies zeigt eindrucksvoll den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaften des Golfpark Steinhuder Meer. Am Ende konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den dritten Platz mit wiederum zwei Schlägen Vorsprung halten und sind somit in die Gruppe2 aufgestiegen.
Gleichzeitig wurden an den zwei Spieltagen auch die 4 Aufsteiger aus den 4 Gruppen der GVNB-Teamrangliste in das Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Ligasystem ermittelt. Insgesamt spielten um den Aufstieg 23 Mannschaften. Hierbei belegten wir einen hervorragenden zweiten Platz und spielen im nächsten Jahr in der DMM Landesliga.
Mit zwei Aufstiegen also ein perfektes Wochenende, an dem wir neben den Golfrunden auch in der freien Zeit eine Menge Spaß hatten.
Jetzt gilt es, diese positiven Erlebnisse mit in unseren letzten Spieltag der GVNB Seniorenliga Nord am 12. September im Golfclub Bad Pyrmont mitzunehmen. Dort wird es noch einmal richtig spannend, spielen doch noch insgesamt 5 Mannschaften , davon 4 Punktgleich, um den Aufstieg. Wir haben es gegen den derzeit Führenden in der Hand eventuell den Dritten Aufstieg perfekt zu machen. Einige haben uns bereits ihre Unterstützung als Caddies zugesagt. Über jede weitere Unterstützung würden wir uns natürlich sehr freuen. Drückt uns die Daumen.

Bericht Günter Szklarski, 28.08.2015

Finaler Spieltag der Damen DGL

Das wegen Regen abgebrochene Spiel in Isernhagen wurde am 09.08.2015 nachgeholt. Die Damenmannschaft wurde zu diesem Spieltag durch Tessa Riedel, Ronja-Marie Schade, Ulrike Dahle-Schade, Martina Brunke, Bianca Ehlert und Christine Wehrhahn-von Maikowski vertreten, sowie unterstützt durch den Caddy Thorsten Ehlert. An diesem Spieltag der Gruppenliga Mitte reicht es nur für den 5. Platz.

Diese Saison zeichnete sich zu Beginn durch eine Mannschaft aus, die zum ersten Mal genügend Spielerinnen und Ersatzspielerinnen aufweisen konnte. Gegen Ende wurde dies aufgrund von Studium und Verletzungen etwas schwieriger. Daher vielen Dank an alle, die einspringen konnten und die Mannschaft unterstützt haben. Durch diesen Einsatz konnte in der Gesamtwertung des Jahres Platz 16 von 26 belegt belegt werden. Das ist ein solider Start für das nächste Jahr, ist aber in der nächsten Saison zu toppen.

Bericht Ronja Schade 12.08.2015

2. Senioren mit 5 Siegen zum Aufstieg

In der AK 50 Staffel 5 K hat die 2. Senioren alle 5 Spiele gewonnen und ist somit Staffelsieger geworden und in die nächst höhere Klasse aufgestiegen. Die beiden letzten Spieltage waren am 25.07. in Hameln und am 1.08.2015 in Bad Münder. In Hameln wurde bei starkem Regen und Wind gegen den damaligen Tabellenzweiten Isernhagen 2 mit 4:2 Spielen gewonnen. Das Spiel in Bad Münder konnte gegen die Heimmannschaft Am Deister 2 ebenfalls mit 5:1 Spielen erfolgreich gestaltet werden.

Abschlusstabelle Staffel 5K

Steinhuder Meer 2 10 Punkte 24,0 : 6,0 Spiele
Isernhagen 2 6 Punkte 18,0 : 12,0 Spiele
Bad Pyrmont 2 6 Punkte 15,5 : 14,5 Spiele
Schaumburg 3 5 Punkte 12,0 : 18,0 Spiele
Am Deister 2 3 Punkte 11,5 : 18,5 Spiele
Hameln 3 0 Punkte 9,0 : 21,0 Spiele

Zum Gesamterfolg beigetragen haben Derrik Hadank, Heinz Eremit, Friedrich Huhn, Paul Wilson, Friedrich Stöckel,  Klaus Kolbe, Thomas Plinke (Capitain) und Dietmar Bloch von Blottnitz. An allen Spieltagen trug das gemeinsame Frühstück und Abendessen zu einem harmonischen Verlauf bei. Der Capitain wird sicherlich noch eine entsprechende Abschlussfeier organisieren. Das Bild zeigt die Mannschaft des Spieltages in Bad Münder.

Bericht Dietmar Bloch von Blottnitz 02.08.2015

Guter 3ter Platz

Zum Heimspiel am 03.08. war schönstes Sommerwetter. Die Spielerinnen Tessa Riedel, Ulrike Dahle-Schade, Tina Brunke, Bianca Ehlert, Olga von den Ecker und Ronja Schade konnten einen guten dritten Platz belegen. Zu diesem Erfolg haben auch die Caddys Stella, Anton Mehl, Thorsten Ehlert, Walter Wildhagen und Ersatzspielerinnen Cessy Meyer, Gudrun Kruse und Mariel Nöhre beigetragen. Zudem dankt die Mannschaft dem Verein und allen die an der Organisation beteiligt waren. Es war ein schöner Tag für alle Spielerinnen, auch die anderen Vereine haben ihr Lob ausgesprochen. An alle ein großes DANKE SCHÖN.

Bericht Ronja Schade 05.08.2015

Klasse gehalten - Ziel erreicht!!!

Dieser Spieltag wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben. Mit 27 Grad und einer leichten Brise war nicht nur das Wetter auf Seiten der Spieler, sondern auch die vielen Zuschauer und Caddy´s, die den letzten Spieltag in Mardorf begleiteten, machte den Tag so besonders. Großartig war auch die Leistung der Greenkeeper, die den eh schon sehr gut gepflegten Platz auf Bundesliga Niveau gebracht hatten. So konnten die Spieler auf spurtreuen Grüns mit einem Stimpmeter von 10,8 spielen. Aufgrund der hohen Führung ist der GC Tietlingen ist mit seiner Zweitbesetzung angetreten und der Kampf fand dann effektiv zwischen GC Brettberg-Lohne, GC Soltau und dem GP Steinhuder Meer statt, die alle nicht den Absteigerplatz inne haben wollten. Tatsächlich konnte dann die Spieler vom GC Brettberg-Lohne sich für die Niederlage auf dem Heimplatz gegen GP Steinhuder Meer revanchieren und diesen auf dem Heimplatz um 5 Schläge schlagen. Der GC Soltau konnte leider nicht so stark auftreten und musste mit dem 3ten Platz und somit mit dem Abstieg nach Hause fahren. Im Anschluss wurde gemeinsam Gegessen und ausreichend ApresGolf gefeiert. Wir gratulieren dem GC Tietlingen und seinen Spielern zum gelungenen Aufstieg.

Bericht Stuart Orme 08.08.2015

5:1 ist das Ergebnis unseres Heimspiels gegen Achim.

Wieder einmal war die gute Stimmung und der Zusammenhalt der Mannschaft mit entscheidend am Spielausgang.
Von Erika Schramm hervorragend betreut, konnten wir alles organisatorische hinter uns lassen und mußten nur noch spielen. Kurzzeitig stehen wir nun an der Tabellenspitze der 2. Liga, was sich aber an den verbleibenden 2 Spieltagen ändern könnte. Viel Lob kam von den Gastmannschaften über den guten Platzzustand und für die ausgezeichnete Bewirtung .

Bericht Hannelore Schweppe 10.07.2015

Klassenerhalt gesichert, jagdt auf Platz 2 gestartet

Herren Mannschaft

Was für ein Spieltag, was für eine Herausforderung, was für eine Mannschaft!

Als wir mit unserer Mannschaft nach Brettberg aufbrachen, war uns allen eines ganz klar: Ein Abstieg kam nicht in Frage! Um dies zu verhindern, mussten wir in Brettberg Lohne die Heimmannschaft schlagen. Da die Mannschaft von Brettberg grob die gleichen Handicaps haben und ihren Heimvorteil klar ausspielen würden, standen die Chancen dabei nicht so wirklich gut. Doch darf man nicht vergessen, dass wir hier von der Mardorfer Mannschaft sprechen und wie wir mittlerweile wissen, ist da immer alles möglich.

Nachdem wir dieses Jahr bereits GreenEagle auf ihrer Heimanlage besiegen konnten und am vergangenen Wochenende in Soltau bei den GVNB Meisterschaften ganz souverän den Aufstieg in die Klasse 6 sichern konnten, war allen klar, dass wenn es eine Mannschaft schaffen könnte, dann nur die aus Mardorf.

Bereits während der Einspielrunde merkten wir, dass die Anlage der unseren nicht so unähnlich war. Somit wurde aus Hoffnung: Zuversicht

Am Spieltag fing es gleich mit Regen an und die Aussicht auf Besserung war nur sporadisch zu erwarten, aber auch das konnte unsere neu gewonnene Zuversicht nicht stoppen, im Gegenteil, der Kampfeswille war geweckt und so ging das Spiel pünktlich um 09:00 Uhr los. Folgende Ergebnis wurden gespielt:

Jakub Bouda 68 4 unter PAR
Macel Kemm 73
Torsten Hoffmüller 74
Samuel Perelzweig 75
Malte Seehase 75
Stuart Orme 81
Matthias Kremser 83

Mit 25 Schlägen über PAR konnten wir nicht nur Platz 1 erspielen, nein wir konnten auf die Heimmannschaft ganze 30 Schläge abnehmen.

Durch dieses unglaubliche Ergebnis konnten wir uns vom Absteigerplatz distanzieren und haben eine reelle Chance am 02.08. beim finalen Spieltag in Mardorf uns auf den 2ten Platz hoch zu arbeiten. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn am letzten Tag, beim Heimspiel in Mardorf, wir durch unsere viele Mitglieder durch anfeuern unterstützt werden könnten. Dieses Motiviert ungemein und stärkt den Kampfwillen.

 

Bericht Stuart Orme 18.05.2015

 

Herren Mannschaft voll motiviert

Herren Mannschaft

Seit der Neugründung unserer Herren-Mannschaft im Herbst 2013 haben sie bereits viel geschafft. In der DGL konnten sie in 2014 in die Landesliga aufsteigen, die 2te Jungsenioren konnten 2014 in die Klasse 6 aufsteigen und diese Klasse bereits dieses Jahr halten. Die Jungsenioren 1 konnte dieses Jahr sogar den Aufstieg in die Klasse 2 schaffen und spielt jetzt bei den Großen mit. Auch bei der Liga des Golf Verband Niedersachsen Bremen konnten wir stark auftreten und haben dieses Jahr wieder einen Aufstieg geschafft. Dies ist nun schon der dritte Aufstieg in Folge und nun spielen wir ab nächsten Jahr in der Klasse 5.

Bei der DGL hapert es nun aber, die ersten drei Spieltage sind durch und wir liegen aktuell auf Platz 4. Damit der Abstieg verhindert werden kann, müssen die letzten 2 Spieltage besser als gut gespielt werden. Glücklicherweise ist der letzte Spieltag ein Heimspiel am 02.08.2015 in Mardorf, doch bevor das zur Geltung kommen kann, müssen wir in Brettberg Lohne die Heimmannschaft von ihrem Dritten Platz vertreiben und das wird nicht leicht.

Leicht oder nicht ist den Spielern unserer Mannschaft zurzeit allerdings nicht wichtig, der Sieg bei den GVNB Meisterschaften am letzten Wochenende in Soltau hat allen so viel Antrieb gegeben, dass wirklich alles möglich ist, daher drücken wir für den 19.07.2015 Jakub, Samuel, Marcel, Malte, Torsten, Matthias, Stuart und Markus die Daumen. Eine stärkere Mannschaft haben wir noch nicht stellen können....

 

Bericht Stuart Orme 16.07.2015

DGL Damen Gruppenliga

Damen Mannschaft in Wümme

Drei von Fünf Spieltagen sind durch und unsere Damen dürfen stolz auf sich sein. Wo sie letztes Jahr noch darum gekämpft haben, überhaupt Teilnehmer für die Spieltage zu finden, teilweise ohne Streichergebnis antreten mussten und an Erstatzspieler oder gar Caddys nicht zu denken war, so konnten sie dieses Jahr stark und zahlreich antreten. Nach den ersten zwei Spieltagen (Platz 4 und Platz 5 von 5) konnten Tessa Riedel, Claudia Tom Diek, Christine Wehrhahn-von Maikowski, Bianca Ehlert, Olga van den Ecker und Cessy Meyer zusammen mit Erkia Schramm als Reserve-Spielern beim vergangenen Spieltag in Wümme sogar den Dritten Platz belegen und sind in der Jahreswertung damit sogar an Platz 4 gerutscht. Zwei Spieltage sind noch offen, ein Aufstieg ist zwar nicht mehr möglich, doch haben unsere Damen eine Chance, sich auf den Gesamt-Dritten-Platz hoch zu kämpfen. Spätestens am 02.08.2015 beim Heimspiel in Mardorf können nochmal gut Punkte gemacht werden.

 

Bericht Stuart Orme 16.07.2015

Alle 3 Senioren Mannschaften nutzen ihr Heimvorteil

2. Senioren
Unser Heimspiel am 3. Spieltag konnte die 2. Senioren gegen Bad Pyrmont 2 deutlich mit 6:0 gewinnen. Der Heimvorteil und die besseren Handicaps brachten klare Einzelergebnisse. Am 25. Juli kommt es nun in Hameln gegen die neue zweitplatzierte Mannschaft von Isernhagen 2 zu einer interessanten und eventuell vorentscheidenden Partie um den Aufstieg. In der Tabelle führt unsere Mannschaft mit 6 Punkten/15:3 Spielen vor Isernhagen 2 mit 4 Punkten/11:7 Spielen und Bad Pyrmont 4 Punkten/8:10 Spielen. Zum Erfolg beigetragen haben Heinz Eremit, Derrik Hadank, Paul Wilson, Klaus Kolbe, Capitain Thomas Plinke und Dietmar Bloch von Blottnitz. Danke an die die Teams im Sekretariat und in der Gastronomie für den perfekten Service mit dem leckeren Essen.

Bericht Dietmar Bloch von Blottnitz 22.06.2015

3. Senioren
In eindrucksvoller Weise gewann auch die 3. Seniorenmannschaft des GPSM ihr Spiel.  Von den Trainern Martin de Nardo und Sebastian van der Stouw intensiv vorbereitet nutzten die Spieler Kurt Peper, Dieter Engelke, Manfred Schulz, Karl Sell, Peter Wieczorek und Volker Basler ihren Heimvorteil zu einem klaren 4,5 : 1,5 Sieg gegen die Mannschaft aus Burgwedel. Damit ist der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wieder hergestellt, und die Mannschaft kann selbstbewusst zu ihrem nächstes Spiel nach Tietlingen fahren.
Viel Lob und Anerkennung bekamen die Spieler von ihren Gegenspielern nicht nur für die gezeigten Leistungen, sondern auch für den ausgezeichneten Zustand des Platzes, für den reibungslosen Ablauf dieser Großveranstaltung und für die hervorragende Bewirtung. Dieses Lob geben wir gern an alle beteiligten Personen weiter.

Bericht Reinhard Adler 28.06.2015

Unsere Jungsenioren steigen auf in die Klasse 2

Bei bestem Wetter spielten unsere Jungsenioren am 13.06.2015 gegen die Mannschaft aus dem Golfclub Gleidingen im Golfclub Schaumburg um den Aufstieg. Mit einem Ergebnis von 7,5 zu 1,5 konnten die Spieler aus Mardorf den Sieg für sich entscheiden und somit aufsteigen.

Im Golfverband Niedersachsen/Bremen treten die Golfanlagen mit ihren Mannschaften der Altersklasse 35 Jahre und älter in den Jungsenioren in 8 Klassen an. Die Spieler des Golf Park Steinhuder Meer spielen in dieser Kategorie mit 2 Mannschaften. Die Erste konnte dieses Jahr von der Klasse 3 in die Klasse 2 aufsteigen und die Zweite konnten sich in der Klasse 6 halten.

Nachdem die Mardorfer im Mai die Spieler aus GreenEagle auf ihrem Heimatplatz geschlagen hatten, waren die Erwartungen an den Aufstiegsspieltag sehr hoch. Der Aufstieg war nicht nur zum Greifen nahe, sondern schon fast sicher. Wichtig war es die Spieler aus Gleidingen nicht zu unterschätzen und die Mannschaft des Golf Park Steinhuder Meer weiter im Fokus zu halten. Am Einspieltag wurde den Spielern schnell klar, das die Golfanlage in Obernkirchen ganz anders zu Spielen ist und dass hier eine gute Vorbereitung wichtig war. Nachdem die letzten strategischen Feinheiten geklärt waren, ging es dann am Samstag in die erste Runde. In den Vierern konnten Heiko Mensing mit Torsten Hoffmüller und Martin Rinner mit Markus Reiner einen Sieg schnell sicher stellen, die Gegner von Andreas Kanwischer und Stuart Orme kämpften verbissen bis zum letzten Loch und konnten auch verdient ein Unentschieden für ihre Mannschaft sichern.

Mit 2,5 zu 0,5 Führung nach den Vierern gingen die Mardorfer sehr optimistisch in die Einzel. Hier konnten alle Spieler vom GP Steinhuder Meer schnell in Führung. Speziell die frisch eingewechselten Spieler Matthias Kremser und Ralf Höyns konnten ihren Gegnern hart und schnell zusetzten. Am 15 Grün war das Spiel zu Ende, die wichtigen 5 Punkte zum Sieg waren eingespielt. Alle noch offenen Partien wurden mit einem Unentschieden abgebrochen, so das die Jungsenioren aus Mardorf mit 7,5 zu 1,5 gewinnen und somit den Aufstieg in die Klasse 2 sichern konnten.

Dies war ein vorbildlicher Mannschaftsauftritt, der Zusammenhalt, der Teamgeist und der Spaß am Spiel war noch nie besser zu Spüren wie an diesem Wochenende. Wir gratulieren auch der 2ten Jungsenioren zum Klassenerhalt. Nachdem sie letztes Jahr aufgestiegen waren, ist dies ein großer Erfolg, der nicht zu verachten ist.

 

Bericht von Stuart Orme 15.06.2015

2. Senioren auch am 2. Spieltag erfolgreich

Die Mannschaft mit Capitain Thomas Plinke, Derrik Hadank, Friedrich Stöckel, Paul Wilson, Klaus Kolbe und Dietmar Bloch von Blottnitz war auch gegen GC Schaumburg 3 mit 5,5 zu 0,5 Spielen erfolgreich. Ausrichter des 2. Spieltages war der GC Isernhagen. Da 2 Partien erst an den letzten beiden Löchern für uns entschieden werden konnten, war der Spielverlauf etwas enger als das Ergebnis aussagt. Mit nunmehr 4 Punkten/9:3 Spielen ist die 2. Senioren Tabellenführer ihrer Staffel vor GC Bad Pyrmont 2 4 Punkte/8:4 Spiele.

Somit kommt es am 20. Juni auf unserer Anlage gegen GC Bad Pyrmont zu einer sicherlich spannenden Begegnung.

Bericht Dietmar Bloch von Blottnitz 26.05.2015

 

Unsere Herrn verfehlen Platz 2. um 6 Schläge

Herren Mannschaft

Unsere Herren hatten dieses Jahr leichte Startschwierigkeiten und konnten sich nicht so richtig auf den Platz einschießen. Die Spieler Jakub Bouda, Samuel Perelzweig, Marcel Kemm, Malte Seehase, Torsten Hoffmüller, Matthias Kremser, Heiko Mensing und Michael Goede gaben ihr Bestes und dank der vielen Caddy´s und der guten Betreuung durch Günter Szklarski konnten der 3te Platz und somit die wichtigen 3 Punkte gesichert werden. In 14 Tagen geht es nach Tietlingen. Hier spielt unserer größter Konkurrent auf seinem eigenen Platz, doch erwarten wir mindestens einen 2ten Platz am zweiten Spieltag. Wer die Mannschaften begleiten möchte, ob als Caddy oder nur als Beobachter, der kann sich gern ans Sekretariat werden.

Bericht Stuart Orme 18.05.2015

 

DGL 1ter Spieltag in Vechta

Damen Mannschaft

Dank neuer Mitglieder konnte unsere Damenmannschaft am ersten Spieltag nicht nur mit 6 Spielerinnen auftreten, sondern hatten auch gleich 2 Ersatzspielerinnen vorzuweisen. Mitgespielt haben Ronja Schade, Tessa Riedel, Martina Brunke, Bianca Ehlert, Olga Van Den Ecker und Claudia Tom Diek im GC Vechta-Welpe. Dank der guten Unterstützung der Caddys Cessy Meyer, Christine Wehrhahn –von Maikowski und Thorsten Ehlert sind sie am ersten Spieltag dichte Verfolger der Drittplatzierten und gehen erwartungsvoll in das nächste Spiel in 14 Tagen.

Bericht Ronja Schade 18.05.2015

 

1. Seniorenmannschaft mit dem denkbar knappsten Ergebnis verloren.

Senioren 1

Auch die erste Seniorenmannschaft wurde aufgrund der Neueinteilung der Altersklassen neu aufgestellt. Zum Einsatz kamen Bernd Seehase, Andreas Kannwischer, Rainer Breitenbach, Daniel Chisholm, Friedrich Huhn und Christian Meyer. Für die moralische Unterstützung waren auch noch Bernd Wolf und Günter Szklarski dabei. Austragungsort war der Golfclub Am Harrl, wo wir sehr nett und zuvorkommend aufgenommen wurden. So mussten wir für die Einspielrunde kein Greenfee entrichten, sondern lediglich versprechen, dass wir an dem bei uns stattfindenden Punktspiel die erste Runde ausgeben. Allerdings war der Austragungsclub auch gleichzeitig unser Gegner. Und bei den sehr spannenden Spielen waren sie dann nicht mehr ganz so großzügig. Von den sechs Einzeln konnten Bernd und Christian ihr Match gewinnen und Daniel sein Match ausgeglichen gestalten. In den verbleibenden drei Matches gingen zwei sehr spannend zu und wurden nur sehr unglücklich verloren. Insgesamt stand es letztendlich 3,5 zu 2,5 für den Golfclub Am Harrl. Bei dem anschließenden gemeinsamen Essen wurden die Spiele natürlich noch einmal diskutiert und die Kontakte zu den anderen Mannschaften vertieft. An dieser Stelle auch noch ein ganz besonderer Dank an die Gastronomie, die sich sehr nett um unser persönliches Wohl gekümmert hat. Jetzt gilt es bei dem nächsten Punktspiel am 20.06. auf unserer Golfanlage die ersten Punkte einzufahren.

Bericht Günter Szklarski 13.05.2015

 

Jungsenioren siegen in GreenEagle und Sieben Berge

Jungsenioren 1

Einmal ein König

Wie wir alle wissen, ist im Lochspiel alles möglich, doch eine deutlich stärkere Mannschaft auf dem Heimatplatz zu schlagen ist nicht möglich, oder doch?

Bereits in der Einspielrunde durften wir einen „Monster“ von Golfplatz spielen. Die Hänge der Grüns eigneten sich eher als Skipiste und die Länge des Platzes war was für Voll-Blut-Profies. Aber die Anlage war in einem hervorragenden Zustand und eine optische Augenweide.
Wie erwartet, wurden wir von den Spielern aus GreenEagle nicht als Bedrohung angesehen. Die lockere Truppe des Heimatplatzes trat selbstbewusst und mit ausreichend Bier am ersten Abschlag an. Dies spornte unsere Spieler immens an, denn eins sollte man nie: Die Mardorfer unterschätzen.

In den Vierern traten Heiko Mensing mit Dirk Schulte, Torsten Hoffmüller mit Patrick Pfingsten und Martin Rinner mit Markus Reiner an und gaben mehr als nur ihr Bestes. Nach 9 Loch wurde der Bierkonsum der Gastgeber eingestellt, denn wir führten in allen Partien haushoch. Martin&Markus konnten ihren Vierer schnell mit 8auf7 beenden, doch wurde es nun bei den anderen Vierern knapp. Ein langer ChipIn von Patrick an der 18 brachte einen 1/0 Sieg und ein 20m PuttIn der Gegner ließ Heiko&Dirk 1/0 verlieren.

Ob die 2:1 Führung für den Nachmittag reicht war fraglich, doch unsere Mannschaft war nun heiß und die GreenEagler mussten alles auffahren und so wurden die Einzel zu einer Partie auf höchstem Niveau. Wir brauchten nur 3 Punkte...
Nach 9 Loch zeigte es sich, dass unsere Gegner nun vollends wieder nüchtern waren, denn wir lagen in 4 Partien deutlich hinten, hatten einen „all square“ und Patrick lag 1auf. Die 4 Einzel vorne wussten, dass unsere letzten zwei Partien große Chancen hatten zu gewinnen und dass nur einer von ihnen gewinnen musste um das Unmögliche möglich zu machen.

So verloren wir die Punkte von Martin, sowie Torsten und Heiko mit 1auf0. Nur Dirk Schulte konnte nicht nur den Rückstand von 4down ausgleichen, sondern sogar mit 2auf1 gewinnen.

Jetzt kam es auf die letzte Gruppe an. Patrick und Stuart hatten ihre Gegner eigentlich die ganze Zeit im Griff, konnten den Sack aber nicht frühzeitig zumachen. Ab der 15 waren mehr als 20 Zuschauer anwesend und bangten um den Sieg ihrer Mannschaft. Stuart musste zwar die 15 abgeben, konnte aber mit dem Lochsieg an der 16 das 3auf2 dingfest machen. Bei Patrick wurde es dagegen immer enger und die Löcher immer weniger. „all square“ nach 16. Beide Mannschaften feuerten ihren letzten Spieler an und wo das Anfeuern den Gegner immer nervöser machte, brachte es unseren Patrick den notwendigen Adrenalin und Fokus um auf der 18 mit dem letzten Putt das Loch und somit die Partie mit 1auf0 und das gesamte Match mit 5 zu 4 zu gewinnen.

Die Freude über den Sieg war unbeschreiblich. Wir hatten das Unmögliche möglich gemacht. Zurück im Clubhaus angekommen war klar, dass wir uns an dem Tag den Respekt und das Ansehen aller anwesenden 16 Mannschaften verdient hatten.

Bericht Stuart Orme 10.05.2015

Jungsenioren 2

outstanding ! Beide Teams gewonnen, ist einfach cool und ich als Kapitän muß der 1. einfach meinen Respekt zollen. Männer, einfach Klasse und da wir ja in der 2. nicht so gefordert waren, haben wir ständig über Handy versucht die Spielstände zu ermitteln. Huqi und ich haben alles gegeben und Huqi meinte dann es meldet sich keiner, woraufhin ich sagte, dies ist ein gutes Zeichen und alle spielen noch. Dann traf endlich die App von Dirk ein; es steht 4:4, Patrick ist mit vier drauf, der andere mit fünf. Jungs ich kann euch sagen, wir waren bei euch, es wurde ruhig an unserem Tisch und alle haben auf die positive Nachricht gewartet. Und dann kam "Sieg" und wir haben alle ein zweites mal gejubelt. Das nenn ich Zusammenhalt, echt geil. Zur 2. muß ich sagen, wir haben sicher gegen einen vom Hcp her schwächer besetzten Gegner gespielt, aber Rethmar,wir als Aufsteiger, gleich 9:0 vom Platz zu fegen, war schon Klasse und hat außer Rethmar auch allen sichtlich Spaß gemacht. Ich hatte dem Rethmarer Kapitän angeboten im letzten Flight den Ehrenpunkt zu schenken, aber er meinte wäre nicht nötig, den Punkt würden sie mit 4 auf auch so holen. Dies sah Thomas Plinke anders und gewann dann noch mal kurz 2 auf und das 9:0 war perfekt. Ebenfalls outstanding, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Besonders gut hat mir gefallen wie die alten Hasen wie Hardy beruhigend auf unsere Youngster eingewirkt haben und sein Kommentar "einschlagen ? Wir sind Profis" hat den ein oder anderen beruhigt. Es kann nichts schiefgehen, hat Huqi gesagt, mein Driver ist zu Hause. Einige Rethmarer haben dies bezweifelt und immer wieder ungläubig sein Eisen 4 bewundert. Ist schon ne Waffe, aber das von Hardy auch.

Mailbericht von Derrik Hadank 11.05.2015

Senioren 2 siegt in Pyrmont 3,5 zu 2,5

Senioren 2

2. Seniorenmannschaft erfolgreich gestartet

Nach der Neuordnung der Altersklassen bei den Senioren können künftig Herren ab 50 statt ab 55 Jahren in den 3 Seniorenmannschaften spielen. Dadurch sind in unserem Club viele spielstarke Herren in diese Altersklasse gewechselt. Die Bildung neuer Teams war daher erforderlich.

Gespielt wird in der Golf-Seniorenliga-Nord in den Leistungsklassen 1 – 5 mit insgesamt 175 Teams aus 75 Clubs. Die 2. Senioren spielt in der Staffel 5K an 5 Spieltagen. Gegner sind Bad Pyrmont 2, Isernhagen 2, Am Deister 2, Hameln 3 und Schaumburg 3.

Der 1. Spieltag war am 25. April 2015 in Bad Pyrmont gegen GC Hameln. Gespielt wurden 6 Paarungen Lochspiel ohne Vorgabenverteilung. Der sehr bergige Platz mit vielen Schräglagen war für uns ungewohnt und nicht einfach zu spielen. Ein starker Regenguss hat es auch nicht leichter gemacht.

Das Team mit Derrik Hadank, Friedrich Stöckel, Paul Wilson, Klaus Kolbe, Thomas Plinke und Dietmar Bloch von Blottnitz konnte mit einem Sieg von 3,5 zu 2,5 Punkten gut in die neue Saison starten.

Der harmonische Verlauf mit gemeinsamen Frühstück und Abendessen hat allen Spaß gemacht.

Am 23. Mai 2015 ist der nächste Spieltermin in Isernhagen.

Bericht Dietmar Bloch von Blottnitz 27.04.2015

Clubmannschaft steigt in die Gruppe 6 auf

GVNB Aufstieg 2014

Was für ein Jahr, ein Aufstieg nach dem nächsten, doch dieser ist schon etwas ganz Besonderes und das liegt nicht daran, dass wir zwei mal hinter einander aufgesiegen sind.
Zwei Wochen vor Start wurde bekannt, dass einer der 8 Mannschaften der Klasse 7 in diesem Jahr nicht antreten würde. Darauf hin hat der GVNB entschieden, dass der Drittplatzierte aus 2013 nachträglich aufsteigen soll. Obwohl dies nicht üblich ist, wäre es nicht besonders schlimm, doch musste der Nachrücker ausgerechnet der GC Gutshof sein?
Nichts gegen Gutshof, dass ist eine super nette Truppe und an dieser Stelle sei erwähnt, auch wenn sie einen megaschweren Platz haben und uns dieser viele Nerven gekostet hat, so war es ein sehr gut gelungenes Wochenende und wir hatten alle viel Spaß. Doch war dieser Spieltag auf deren Platz geplant und somit wurde dieser Spieltag nicht wie üblich auf neutralem Boden gespielt und wie es der Zufall so will, dürften unsere Jungs dann am 2ten Tag im Lochspiel gehen sie antreten.
Die GVNB Mannschaftsmeisterschaften werden über 2 Tage a 36 Loch ausgetragen. Am Samstag konnte unsere Mannschaft nach den 6 Einzel und den 3 Vierer im Zählspiel den 3ten Platz belegen. Die besten 4 Spielen am 2ten Tag im Lochspiel um den Aufstieg. Wie erwähnt ging es daher am Sonntag für unsere Mannschaft in Gutshof gegen Gutshof um den Aufstieg.
In den Vierern am Morgen konnten sich Hartmut Barwa/Markus Reiner und Muharrem Huqi/Günter Szklarski durchsetzten und den Vorsprung von 2:1 sichern. Bei den Einzeln in der zweiten Runde konnten Marcel Kemm und Martin Rinner je einen vollen Punkt und Bernd Wolf und Muharrem Huqi je einen halben Punkt für die Mannschaft einfahren. Mit dem Endergebnis von 5 zu 4 hat eigentlich keiner gerechnet, somit war die Freude noch höher. 

Das war eine Glanzleistung. Als Kapitäne haben Derrik und ich die Mannschaftspieler dieses Jahr lieben gelernt. Wir sind stolz auf euch und es hat uns viel Spaß gemacht mit euch zusammen zu arbeiten. Wir sehen uns alle auf der Aufstiegsfeier!

Grüße Stuart Orme 

Seniorinnen I steigen Auf in die 2. Liga

Seniorinnen an der Göhrde

Auch unser letztes Ligaspiel an der Göhrde gegen Göhrde konnten wir erfolgreich mit 4:2 Spielen beenden. Göhrde, mit nahezu gleichen HC ausgestattet, konnte an diesem Tag seinen Heimvorteil nicht nutzen. Damit sind wir mit 8:0 Punkten Staffelsieger und Aufsteiger in die 2. Liga. Sicher hat die gute Mannschaftsstimmung zu diesem Erfolg beigetragen. An diesem Spieltag verzichtete Renate Bloch von Blottnitz, zugunsten von unserer Ersatzspielerin Erika Schramm, auf ihren Einsatz, die am  18. Loch den Sieg für uns perfekt machen konnte. 
Zu erwähnen wäre noch, dass alle Spielerinnen an jedem Spieltag zur Verfügung standen. Auch die lange Anreise zur Göhrde, die von einigen mit einer Übernachtung verschönt wurde, konnte keine von ihrer Bereitschaft abhalten.
Heike Lindenau, Hannelore Schweppe, Renate Bloch von Blottnitz, Ulrike Dahle Schade, Angelika Schmitz, Marianne Kuettner Hirschmann, Erika Schramm.   

DGL Herren Aufstieg 03.08.2014

Herren_DGL_AmDeister

Es ist geschafft, unsere Herren sind aufgestiegen. Im obigen Bild seht ihr die Spieler und Caddy´s die auf der Anlage am Deister den Sack zumachen und uns die fehlenden 4 Punkte zum Aufstieg bringen konnten. Ab sofort spielt diese Mannschaft in der Landesliga und wird sicherlich auch da ihr Bestes geben. Wir gratulieren alle Herren, die bei den 5 DGL Spieltagen mitgewirkt haben und bedanken uns bei allen Caddy´s, Zuschauern und bei den beiden Sponsoren MWG und Breitenbach für ihre 100% Unterstützung.

 

 

DGL Herren Mannschaft  

 

 

 

Das wird unser Jahr! Die Herren-Mannschaft des Golf Park Steinhuder Meer e.V. ist sich einig, der Aufstieg muss her!
Insgesamt werden 5 Spieltage gewertet, an jedem dieser Tage Spielen die besten 8 Mardorfer für den Club und versuchen die begehrten Punkte für den Gesamtsieg zu holen.
In Tietlingen konnte dieser zwar den Heimvorteil nutzten, doch mit nur 10 Schlägen Rückstand schafften die Jungs vom Steinhuder Meer den zweiten Platz und somit die ersten 4 Punkte.
In Schaumburg konnte auch dieser seinen Heimvorteil nutzen und die Mardorfer waren mit nur 4 Schlägen Abstand deutlich dichter dran, doch auch hier gab es 4 Punkte.
Beim Heimspiel am 29.06. waren die Mardorfer klar Favorit und konnten den Vorteil gut ausnutzen. Mit 4 Ergebnissen unter 80 waren hier nun endlich die vollen 5 Punkte gesichert.

Mit nun 13 Punkten füren wir in unserer Gruppe dicht gefolgt von den Tietlinger Jungs die bereits 12 Punkte ihr Eigen nenn können. Die kommenden Spieltage am 20.07. im GC an der Göhrde und am 03.08. im GC am Deister sind also ganz spannend.

Es ist schön zu sehen, dass nach Einführen des neuen DGL Systems und des dazu gehörigen Mannschaftskonzeptes, diese sich gut entwickelt hat. Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ist sehr stark. Neben den 8 Spielern sind meist 8 Caddys und Helfer sowie einige Zuschauer mit vor Ort. Auch Ihr habt die Möglichkeit unsere Mannschaft tatkräftig zu Unterstützen indem Ihr einfach zum Punktspiel hinfahrt und die Spieler anfeuert. 

Seniorinnen I Heimspiel am 31.07.2014

Seniorinnen I  

 

 

 

An einem weiteren strahlenden Sommertag konnten wir am 31.07.2014 die
Mannschaften aus Celle, Gleidingen und Göhrde zum Ligaspiel auf unserer
Anlage begrüßen. Der Tag begann in guter Stimmung bei einem hervorragenden
Frühstück, so dass alle gut gestärkt anschließend auf die Runde gehen konnten.
Im Spiel Gleidingen gegen Göhrde siegte die Mannschaft Göhrde mit 3,5 zu 2,5. 
Wir konnten gegen die Celler Damen unseren Heimvorteil nutzen und gewannen
mit 4 : 2. Damit haben wir nach diesem Spieltag die Mannschaft aus Gleidingen
an der Tabellenspitze abgelöst, den zweiten Platz belegt Göhrde. Beim letzten
Ligaspiel beim GC Auf der Göhrde müssen wir dann gegen die dortige Heimmann-
schaft antreten, so dass sich der endgültige Tabellenstand erst dann ergeben wird.

Alle Gäste haben unseren Platz und die hervorragende Bewirtung sehr gelobt.
Renate Bloch von Blottnitz

Seniorinnen I am 17.07.2014 in Langenhagen

Seniorinnen I  

 

 

 

Bei strahlendem Sommerwetter mit schweißtreibenden Temperaturen um 30° sind wir zum zweiten Ligaspiel in Langenhagen angetreten. Unser Gegner war die Mannschaft Gleidingen 2 und wir konnten unseren zweiten Sieg mit 4:2 Punkten erringen. Gewonnen haben Hannelore Schweppe, Marianne Ulrike Dahle-Schade, Marianne Küttner-Hirschmann sowie Angelika Schmitz. Ihre Punkte abgeben mussten Heike Lindenau und Renate Bloch von Blottnitz. Wir hoffen auf ebenfalls gutes Gelingen bei den beiden noch ausstehenden Spielen.

Seniorinnen II am 17.07.2014 in Rehburg Loccum

Seniorinnen II  

 

 

 

Wir die 2 Seniorinnenmannschaft haben Donnerstag mit viel Sonne und Bremsen in Rehburg Loccum gegen Schaumburg 1 gespielt und geteilt 3 /3 . Damit sind wir zufrieden da wir ja in die 2 Liga aufgstiegen sind haben wir starke Gegner, Gruß Helga

Damenliga / Heimspiel Mardorf am 29. Juni 2014

DGL Damen Mannschaft  

Am 29. Juni stand unser Heimspiel in Mardorf an. Es war das 3. von insgesamt 5 Ligaspielen und wir wollten unbedingt besser spielen als in den Spielen zuvor. Da die Mannschaften in unserer Gruppe Ost vom HCP her sehr stark vertreten sind war die Devise auf dem Heimplatz alles „rauszuholen“. Die Wettervorhersage versprach nichts Gutes. Viel Regen und Gewitter waren vorhergesagt. So hat es tatsächlich die ganze Nacht und auch noch am Morgen nicht nur geregnet sondern „geschüttet“. Auf der Fahrt zu unserem Platz in Mardorf habe ich schon gedacht das das Ligaspiel ausfällt – der Platz konnte nur überflutet sein. Aber wer unseren Platz und vor allen Dingen die Greenkeeper kennt der weiß „alles ist möglich und wird getan das der Platz bespielbar und in einem guten Zustand ist“. So war es dann auch.Hierfür nochmals herzlichen Dank an alle Greenkeeper! Die Greens waren durch den vielen Regen zwar etwas langsamer als gewohnt aber kein Wasser. Meine Mitspielerinnen der anderen Mannschaften waren begeistert und haben auch noch gut gespielt. Der Wettergott hatte dann auch ab 10.00 Uhr ein Einsehen mit uns – es hörte auf zu regnen und sogar die Sonne ließ sich hier und da blicken.
Dieses dann doch noch gute Wetter spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Wir als Mannschaft haben den 4. Platz erspielt – Dank hervorragender Leistung von Ronja Schade, Bianca Ehlert und Martina Brunke. Alles in allem waren wir dann doch ganz zufrieden. Eine besonders nette Geste haben wir von unserem Mitglied Friedhelm Reuner erfahren. Er spendierte der gesamten Damenmannschaft ein Gläschen Prosecco. Das ist doch nett oder ?
Die Mannschaft war vertreten durch Heike Lindenau, Tessa Riedel, Ronja Schade, Martina Brunke, Olga van den Ecker und Bianca Ehlert.

24. Mai 14 Jungsenioren I und II

Jungsenioren I des GPSM   Jungsenioren II des GPSM

Unsere Jungsenioren waren am 24. Mai 2014 unterwegs und haben den Golf Park Steinhuder Meer wieder tapfer und erfolgreich vertreten. Die Jungsenioren I spielte im GC Schöningen gegen den GC Rehburg-Loccum und konnte mit 5 zu 4 gewinnen. Die Jungsenioren II spielte im GC Hannover und konnte mit 5,5 zu 3,5 gegen den GC Varus gewinnen.
Beide Spiele waren bis zur letzten Runde spannend und haben den Spielern alles abgefordert. Dank der neuen Sponsoren MWG Goede und Breitenbach GmbH konnten beide Mannschaften mit ihrer neuen Uniform auftreten. Jetzt spielen unsere Jungsenioren nicht nur gut, sondern sehen dabei auch noch richtig gut aus. 

Bericht von Gümter Szklarski:

Spieltag 1. Jungsenioren in Schöningen 

Am 24.05.2014 hatten wir unseren ersten Spieltag in Liga 3 der Jungseniorenliga. Zum Einsatz kamen Michael Goede, Torsten Hoffmüller, Christian Meyer, Huqi Muharrem, Patrick Pfingsten, Martin Rinner, Bernd Wolf und Günter Szklarski. Austragungsort war der Golf- und Landclub St. Lorenz in Schöningen, wo wir sehr nett und zuvorkommend aufgenommen und betreut wurden.  Ein großer Teil der Mannschaft ist bereits am Vortag angereist, um in einer gemeinsamen Einspielrunde den 9-Loch Platz kennenzulernen. Nach der Einspielrunde ging es dann ins Best Western Hotel in Helmstedt, wo wir bei gutem Essen und Trinken einen wirklich schönen Abend verbrachten. Danke nochmal an Michael Goede, der sich um die Reservierung gekümmert und sozusagen einen “Volltreffer” gelandet hat und an Martin Rinner, der die Starzeiten für die Einspielrunde organisiert hat. Am nächsten Morgen ging es dann ausgeruht und bestens vorbereitet wieder zum Golfclub St. Lorenz, wo uns die restlichen Spieler unserer Mannschaft bereits beim Frühstück erwarteten. Lustig war an diesem Spieltag, dass es sich bei unserem Gegner um die 1. Mannschaft unseres befreundeten Nachbarclubs aus Rehburg handelte. So trafen wir viele bekannte Gesichter und es versprach neben der sportlichen Auseinandersetzung auch ein geselliger Tag zu werden. Nach den 3 Vierern, die von Martin und Michael, Bernd und Christian, Torsten und Patrick bestritten wurden, stand es dann äußerst knapp 2:1 für die Rehburger.Das spannendste Match lieferten sich dabei Michael Goede und Martin Rinner, die erst am letzten Loch mit einem Schlag Unterschied das Match verloren geben mussten. Huqi und Günter waren als Caddies unterwegs und haben die Teams unterstützt. Danach ging es erstmal in die Pause. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Gastronomie, die sich sehr engagiert um unser persönliches Wohl gekümmert hat, sodass wir gut gestärkt in die Einzel gehen konnten. Huqi und Günter sind dabei für Michael und Christian zum Einsatz gekommen, die dafür dann ebenfalls als Caddies den Teams beistanden. Einsetzender Regen und stärker werdender Wind trug mit dazu bei, dass es in den 6 Matches auch nochmal spannend wurde. Letztendlich stand es nach den Einzeln 4:2 für uns. Insgesamt konnten wir somit mit dem denkbar knappsten Ergebnis von 5:4 das Match für uns entscheiden. In der am 26.07. stattfindenden Aufstiegsrunde geht es dann in Wolfsburg gegen die Heimmannschaft. Sicherlich keine einfache Aufgabe, aber mit der Supermoral der Truppe und der gegenseitigen Unterstützung werden wir alles für den Aufstieg tun.

Mai 2014 in Celle

Seniorinnen Mannschaft des GPSM
Spielort: GC Herzogstadt Celle
Gegner: GC Langenhagen 2

Unsere Mannschaft:
Heike Lindenau
Renate Bloch von Blottnitz
Hannelore Schweppe
Ulrike Dahle-Schade
Marianne Küttner-Hirschmann
Angelika Schmitz

Bei kühlen Temperaturen und mehr oder weniger starken Regenschauern sind wir erfolgreich in die Saison 2014
gestartet und haben gegen die Mannschaft GC Langenhagen 2 mit 6:0 gewonnen. Also ein Auftakt nach Maß.

www.gpsm.de/mannschaften

21.07.2013 im Golf Park Steinhuder Meer

Damen Mannschaft des GPSM   Herren Mannschaft des GPSM

Deutsche Golf Liga im Golf Park Steinhuder Meer
Mit 34 Grad im Schatten ist dies der heißesten Spieltage der Saison 2013 gewesen. Trotz der hohen konstant Temperaturen, konnten die Greenkeeper den Platz in einem guten Zustand präsentieren. Aber der trockene und teils harte Boden sorgte dafür, dass so mancher Ball versprang. Durch den Doppelspieltag DGL Herrn Landesliga und DGL Damen Gruppenliga, startete das Turnier um 09:00 Uhr von den Abschlägen 1 und 10 bei noch angenehmen Temperaturen von 22 Grad. Dank der guten Betreuung unserer Freiwilligen, konnte das Turnier reibungslos und ohne größere Wartezeiten gespielt werden. Nach genau 4 Stunden Spielzeit trafen die ersten Spielgruppen im Clubhaus ein und freuten sich über kalte Getränke und eine schöne Dusche. Ein Highlight war der große und umfangreiche Empfang aller Teilnehmer am 18ten Grün. Die guten Ergebnisse des Tages sorgten nicht nur für ein CBA 0 sondern auch für folgende Ergebnisse: Bei den Damen: der Golfclub Schaumburg e.V. belegte mit 88,5 Schlägen über CR den ersten Rang, gefolgt vom Golfclub Isernhagen e.V. mit 98,5, dem Golf Park Steinhuder Meer e.V. mit 100,5, dem Golfclub Wolfsburg mit 105,5, dem Golfclub am Harrl mit 132,5 und dem Hamelner Golfclub mit 168,5 Schlägen über CR. Bei den Herren: der Golfclub Peine-Edemissen e.V. und der Golfclub Gleidingen e.V. belegten beiden den geteilten ersten Rang mit 61,8 Schlägen über CR. Danach folgte der Golf Park Steinhuder Meer e.V. mit 63,8, der Golf-Club Bad Salzdetfurth e.V. mit 84,8 und der Golf-Club Sieben-Berge e.V. mit 106,8 Schlägen über CR. Das beste Tages-Einzel-Ergebnis spielte der Mardorfer Marcel Kemm mit 75 Schlägen. Nähere Informationen zur Deutschen Golf Liga findet ihr unter www.gpsm.de/mannschaften

30.06.2013 Ligaspiel der Herren in Peine Edemissen

Als die Herrenmannschaft des Golf Park Steinhuder Meer in Peine eintraf, wehte ein recht heftiger Wind. Ein erfahrener Peiner Golfer klärte uns auf, dass es bei diesem, in Peine berüchtigten,  „Drei Eisen-Wind“ sehr schwierig sei, einen guten Score zu erzielen. Diese Prophezeiung sollte sich als wahr herausstellen.

Die Peiner Mannschaft konnte mit 600 gewerteten Schlägen und einem Schlag Differenz den Heimsieg einfahren. Diesen einen Schlag brauchten die Gleidinger mehr und lagen damit um insgesamt 3 Schläge vor unserem Team um Captain Dirk Schulte. Das drittbeste Tagesergebnis konnte unser Marcel Kemm mit einer starken 79 einfahren. Patrick Oeser folgte mit einer 84. Fynn Mildzus, der eingewechselt wurde, spielte eine gute 85 und darf sich jetzt auch im Kreise der Einstelligen zu Hause fühlen.
Thorsten Wörner und Tim Schaefer folgten mit einer 86 bzw. 89. Carl Mohtadi und Michael Goede rundeten die guten Ergebnisse mit 90 und 91 Schlägen ab. Patrick Pfingstens 95er Runde, die er unter hohem Druck spielen musste um eine 90 oder besser zu erzielen, war ein Streichergebnis, wobei ohne die Anspannung bei den letzten Löchern sicherlich ein besseres Ergebnis in greifbarer Nähe gewesen wäre. Doch ebenso wie der Peiner Wind, weht der Teamgeist über die Mannschaft des Golf Park Steinhuder Meer und drei der Spieler konnten mit Caddies starten, was eine ungeheure Unterstützung bedeutet hat.

Herzlichen Dank an Julian Dannenberg und ganz besonders natürlich an Nick Mildzus, der, obwohl er kein Mitglied in der Herrenmannschaft ist, seinen Bruder als Caddie unterstützt hat und so einen Anteil an dem tollen Ergebnis beigetragen hat.
Die Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn noch mehr Mitglieder in Zukunft bereit wären, sich als Caddies zu betätigen, erst am Wochenende  konnten alle wieder feststellen, wie hilfreich das ist.

Nominal waren wir im Handicap-Vergleich deutlich im Nachteil gegenüber den anderen Mannschaften, wobei wir wieder einmal feststellen konnten, dass das HCP nicht alles ist und die Wahrheit auf dem Platz liegt.

 Weitere Informationen/Statistiken können Sie unter www.deutschegolfliga.de einsehen.

Dirk Schulte

15.06.2013 Erster Jungseniorenspieltag in Mardorf

Am 15.06.2013 fand bei uns in Mardorf auf einem außerordentlich gut gepflegtem Platz unser erster Jungseniorenspieltag statt.
An dieser Stelle möchte ich zuerst einigen meinen Dank aussprechen: Zuerst Stuart und seinem Team für die stets reibungslose Unterstützung, von der Vorbereitung des Spieltages, über den Ablauf, bis zum Abschluss des Spieltages.
Desweitereren dem Greenkeeperteam um David, das aufgrund unseres Doppelspieltages, verbunden mit dem Start der Liga 3 und 6, an Loch 1 und 10, den Platz schon zu frühster Zeit in einen Traumzustand versetzt haben, was uns auch alle teilnehmenden Mannschaften bestätigt haben.
Nicht zu vergessen ein großes Dankeschön an die Gastronomie um Jaqueline, die vom Frühstück über das Mittagessen bis hin zum abendlichen Grillbuffett für einen wirklich schönen Rahmen gesorgt hat, was uns auch durch etliche Mails der teilnehmenden Mannschaften nochmals dankend mitgeteilt wurde. Es war ein kulinarisches Highlight!   
Danke auch an alle Mitglieder die durch unseren Spieltag leider den großen Platz nicht nutzen konnten, für Eure Rücksichtnahme und ein großes Dankeschön auch an Rolf für die Unterstützung bei Regelfragen und beim Turnierablauf.

Zum Spieltag selbst sind wir natürlich aufgrund unseres Heimvorteils sehr positiv und siegesgewiss angetreten um möglichst mit der 1. und 2. Mannschaft den Aufstieg in die Liga 2 und 5 zu schaffen.
In der ersten Jungsenioren begann wir mit den Vierern Schäfer/Schulte, Hoffmüller/ Mensing und Reiner/ Goede.
Die Ergebnisse waren positiv und wir waren gut gestartet um am Nachmittag Peine den Sieg abzuringen, was uns
dann auch relativ deutlich auf dem Papier gelang, jedoch in den einzelnen Begegnungen nicht wirklich so eindeutig war, wie vielleicht das Endergebnis von 7,5 zu 1,5 aussagt. Jetzt haben wir die Möglichkeit am 27.07.13 in
Peine am 2. Spieltag den Aufstieg in die Liga 2 perfekt zu machen, was natürlich das gemeinsame Ziel ist!
Ein besonderer Dank gilt Friedrich Huhn und Huqi,die nicht zum Einsatz kamen uns aber während der gesamten Zeit perfekt unterstützt haben.
Zur Begegnung unserer 2. Jungsenioren gegen Meisdorf wird Rainer Breitenbach berichten.

Heiko Mensing
Kapitän Jungsenioren

19.05.2012 Rethmar Golf Links

Die 1. Herren des GPSM e.V.   Patrick Oeser

Am 19.05.12 fanden zum letzten Mal die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren mit nur einem Spieltag statt. Unsere Mannschaft spielte in Rethmar in der Landesliga West 1.

Die Einspielrunde am Freitag auf dem Linksplatz hat die Mannschaft spüren lassen, was Wind auf einem Platz ohne Bäume bedeutet. Gott sei Dank war die Prognose für Samstag etwas günstiger und wir hatten tolles Wetter. Unsere erste Vierergruppe begann um 8:30 Uhr und als alle nach 18 Loch drin waren, lagen wir mit einem Schlag Rückstand auf den ersten Platz und 7 Schläge vor dem Dritten auf gutem Kurs. Besonders hervorzuheben ist hier die 76 von P. Oeser und M. Kemm, die die beste Runde des Tages spielten. Auch G. Früh und T. Schaefer zählten zu den Besten mit einer 78.

Das P. Oeser einen Super Tag erwischte, zeigte dann auch sein Einzelergebnis von drei über Par am Nachmittag. Auch B. Wolf und G. Früh konnten Ihre Leistung abrufen und spielten gute Runden. Am Ende des Tages hat sich in unserer Liga dann doch mal wieder gezeigt, dass ein HCP 2-Spieler auch i. d. R. seine Leistung abrufen kann. Wir sind mit insgesamt 112 über Par guter Sechster geworden. Die siegreiche Mannschaft auf dem Harz und der zweite Gifhorn waren individuell einfach stärker. Dennoch haben wir einen deutlichen Abstand auf Platz 7 mit 26 !! Schlägen Vorsprung herausspielen können.

Im nächsten Jahr wird der Mannschaftssport umstrukturiert. Die Ligen werden mit je 5 Teams besetzt und auf jedem Platz wird an somit 5 Spieltagen einmal gespielt. Das ist sportlich fairer, denn Ausfälle können somit kompensiert werden und am Ende steigt der Beste auf.


Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Caddies, die bis zum Schluss mitgekämpft und super unterstützt haben. J. Dannenberg, M. Huhn, M. Kremser, C. Mohtadi und F. Schade haben komplett 36 Loch mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Danke!!!!


Die einzelnen Ergebnisse können unter

www.golf.de/dgv/dmm_details.cfm?mid=184&lid=370&gid=1268

eingesehen werden.

Briefe von Mitgliedern und Gästen

Liebes GPSM-Team,

nach längerer Abwesenheit und vielen Runden auf tollen Plätzen im In- und Ausland haben Anne-Marie und ich am 16. Mai wieder einmal in unserer alten Golfheimat GPSM gespielt.
Es war ein wundervoller Tag und wir sind begeistert von dem guten Pflegezustand, den laufenden Verbesserungen und dem stets herzlichen und sehr persönlichen Empfang in Büro und Pub.

Bitte leitet unseren Dank auch an die Greenkeeper weiter. Ihr habt ein Golfparadies geschaffen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus + Anne-Marie

Betty Goede Hallo liebe Golffreunde,
bevor ich euch für die Tour-Series begeistern möchte habe ich noch etwas ganz anderes auf dem Herzen.
Wir waren am 06.06. in einem sehr schönen Hamburger Golfclub und dort ist mir mal wieder aufgefallen, wie wunderschön unser Platz eigentlich ist und dass der Pflegezustand, gerade im Vergleich zu anderen Plätzen, einmalig gut ist!David, dir und deinem Team möchte ich ein Riesenlob aussprechen! Es ist echt toll, wie gut du "unseren" Platz in Schuss hast, wie du immer wieder neue Ideen umsetzt, erweiterst, umbaust, bei denkbar schlechter Witterung 1 A Greens zauberst, und und und! Danke für deinen unermüdlichen Einsatz und den schönsten Platz weit und breit!!!    Eure Betty Goede
   
Vereins Aktivitäten

DiDaGo-Reise vom 13.06.-15.06.2017

Damen Dienstag Golf Reise 2017. Die Damen des Golf Park Steinhuder Meer aus der Region Hannover Nienburg in Niedersachsen

In diesem Jahr führte uns unsere Reise nach Semlin. Das im wunderschönen Havelland gelegene Golfresort Semlin am See mit seinem 27-Loch-Golfplatz bietet Spielern jeder Spielstärke exzellente Golfbedingungen.

Es ging schon wieder früh los in Mardorf . Vielleicht lag es daran, dass einige Damen noch nicht ausgeschlafen waren oder an der Vorfreude auf 3 schöne Tage. Gerade erst losgefahren vermisste eine Golferin ihre Handtasche. Es herrschte helle Aufregung und in Mardorf im Clubhaus ging die Suche nach der Handtasche los. Gott sei Dank wurde sie gefunden. Nun hieß es aber für die Golferin: kein Geld und kein Handy! Für Gesprächsstoff bis zur Ankunft in Semlin war gesorgt.

Golfgepäck und Reisegepäck wurden ausgeladen. Und was soll man sagen? Ein Koffer wurde vermisst. Schnell gab es auch eine Lösung. Der Koffer befand sich noch auf dem Rücksitz im Auto der Golferin in Mardorf. Was nun? Die Mitarbeiter des örtlichen ProShops freuten sich über die dann getätigten Einkäufe. Aber Hut ab! Die Stimmung der betroffenen Golferin war trotz allem bestens.

So begann dann auch der erste Tag mit einer 9-Loch-Runde. Danach wurden die, wirklich schönen, Zimmer bezogen und der Tag endete mit einem gemeinsamen Abendessen und ein paar Drinks.

Am nächsten Tag forderte die Runde unsere volle Konzentration und Aufmerksamkeit. Das Wetter spielte auch mit und somit konnten wir zufrieden sein. Unsere liebe Waltraud Tückmantel hatte für den Abend eine kleine Siegerehrung vorbereitet. Dank auch an zwei Golferinnen , die mit Sachspenden dazu beigetragen hatten, dass jede Spielerin einen Preis erhielt.

Leider ging auch diese Reise wieder viel zu schnell zu Ende. Am Donnerstag, auch wieder bei schönem Wetter, starteten wir zur letzten Runde . Nach dem Spiel hatten wir noch Zeit, den Ausblick auf das Inselgrün zu genießen und uns für die Rückreise zu stärken. An diesem Tag gab es eine Siegerehrung der beiden 18-Loch-Runden.

Bruttosiegerin wurde Ulrike Dahle-Schade vor Hannelore Schweppe.

In der Nettoklasse A siegte Claudia Tom Diek vor Erika Braun und Marianne Luplow.

Siegerin der Nettoklasse B war Karin Langfeldt, gefolgt von Hilary Orme und Doris Grüneberg.

Es war wieder eine schöne Reise mit vielen kleinen und auch großen Erlebnissen, die uns in Erinnerung bleiben werden.

Bericht: Ditlinde Starke

Lancaster DiDaGo-Turnier am 30.05.2017

Damen Dienstag Golf Lancaster, Golf Park Steinhuder Meer bei Hannover Niedersachsen mit Waltraud Tückmantel, Frau Höllers, Frau Fischer. Ein tolles Golfturnier für den Raum Hannover Nienburg

Auch in diesem Jahr wurde ein vorgabewirksames Turnier von der Fa. Lancaster gesponsert.
Frau Hölters , Repräsentantin der Fa.Lancaster, und Frau Fischer, Mitarbeiterin einer Parfümerie in Hannover, begrüßten uns vor dem Turnier auf der Terrasse des Clubhauses und verwöhnten uns schon vor Spielbeginn mit den Sonnenschutzmitteln der Fa. Lancaster.
35 Golferinnen hatten sich angemeldet und starteten pünktlich um 12.00 Uhr. Noch war es trocken, aber die letzten Flight`s wurden dann doch noch vom Regen „eingeholt“. Ein Gewitter war glücklicherweise ausgeblieben.An der Halfway-Station gab es, Dank an Frau Hölters und Frau Fischer, wieder kleine Erfrischungen.
Zum Abschluss des Tages trafen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein im Zelt. Dort konnten wir uns nochmals über die reichlich vorhandenen Sonnen- und Pflegeprodukte eingehend informieren.
Nachdem die Ergebnisse feststanden, nahm Waltraud Tückmantel die Siegerehrung vor, auf die alle mit Spannung warteten. Es gab wurden insgesamt tolle Ergebnisse erspielt und 5 Golferinnen konnten ihr Handicap verbessern.
Christiane Köhler konnte als Bruttosiegerin mit 20 Bruttopunkten und 41 Nettopunkten den von Fa. Lancaster gestifteten Pokal entgegennehmen. Er war zusätzlich mit Pflegeprodukten üppig bestückt.
Über wertvolle Preise in Form von Pflegeprodukten und Sonnenschutzmitteln konnten sich die nachstehend genannten Gewinnerinnen freuen. Der Longest Drive gelang Heike Lindenau und Waltraud Sauer wurde Siegerin beim Nearest to the Pin.

Netto Vorgabenklasse A:
1. Zaengel, Monika 38 Punkte
2. Tom Diek, Claudia 34 Punkte
3. Van den Ecker, Olga 34 Punkte

Netto Vorgabenklasse B.
1. Mehnert, Gisela 37 Punkte
2. Luplow, Marianne 35 Punkte
3. Kammeyer, Marlene 33 Punkte

Netto Vorgabenklasse C:
1. Peper, Marie-Luise 39 Punkte
2. Kipker, Karin 37 Punkte
3. Sauer Waltraud 36 Punkte

Es war ein schöner Golftag und auf eine Wiederholung im nächsten Jahr würden wir uns freuen.

Bericht: Ditlinde Starke

Peter-Hahn- LADIES GOLF Tour

Damen Dienstag Golf, Peter Hahn, Golf Park Steinhuder Meer bei Hannover Niedersachsen

Auch in diesem Jahr nehmen die DiDaGolferinnen des GPSM an der Peter Hahn LADIES GOLF Tour teil.

Unser erstes Turnier in dieser Serie fand am 16.05.17 statt. Neu ist der Ausschreibungs-modus zur Tour 2017. Bisher immer als Eclectic Serie ausgespielt, gibt es in diesem Jahr für die 3 Turnierspieltage unterschiedliche Spielformen.

Gespielt wurde ein Texas Scramble im Zweier Team. Spielmodus:Zählspiel nach Stableford .

Das diesjährige Startgeschenk, ein hochwertiges T-Shirt in pink, hatten die Spielerinnen bereits einige Tage vorher erhalten. Somit konnten wir, dank des schönen Wetters, in unseren neuen Shirts starten.

An den Start gingen 36 gut gelaunte Spielerinnen. Der Platz war, dank der guten Pflege, in einem Top Zustand. Es wurden auch sehr gute Ergebnisse erzielt.

Zum Abschluß des Tages nahm unsere Ladies-Captain, Waltraud Tückmantel, die Siegerehrung vor.

Den Bruttopreis mit 26 Punkten erhielten Claudia Tom Diek und Monika Zaengel

Die Nettopreise gingen an:

Platz 1 mit 51 Punkten an Irmgard Schädler und Inge Kuhnow

Platz 2 mit 50 Punkten an Margret Hoeksma und Elke Bretz und

Platz 3 mit 48 Punkten an Christiane Köhler und Marion Meissner

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier dieser Serie.

Duprès-Damen-Turnier am 20.9.2016

#Damen Golf #Dupres #Dienstag #Turnier #Hannover

Das bei den Damen sehr beliebte Turnier fand dieses Jahr bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen statt. So gingen insgesamt 32 Damen nach Erhalt des Startgeschenks – jede Dame erhielt eine Flasche Golfwein – frohgestimmt auf die Runde.

Die erspielten Ergebnisse konnten sich sehen lassen, es gab insgesamt 8 Unterspielungen.

Die erfolgreichen Gewinnerinnen waren:

Bruttosiegerin:
Cessy Meyer 23 Brutto, das waren aber auch 44 Nettopunkte.

Netto Klasse A:

1. Hannelore Schweppe 39 Punkte
2. Magdalena Müller 39 Punkte
3. Ulrike Dahle Schade 37 Punkte

Netto Klasse B:
1. Christel Krusewitz 43 Punkte
2. Elke Papenburg 38 Punkte
3. Denise Schoppe 37 Punkte

Herr Plinke konnte die Präsente dieses Mal nicht persönlich überreichen, da er aus familiären Gründen verhindert war. Die von Ladies Captain Waltraud Tückmantel überreichten Weinpräsente fanden großen Anklang und die übermittelte Zusage von Herrn Plinke, auch im nächsten Jahr wieder ein Turnier zu begleiten, wurde mit viel Beifall bedacht.

Peter Hahn Ladies Golf Tour

#Damen Golf #Peter Hahn #Dienstag #Turnier #Hannover

Für die sehr beliebte Damengolf-Turnierserie hatten sich in diesem Jahr 42 Damen gemeldet. Das erste Turnier spielten wir am 10. Mai bei strahlendem Sonnenschein und zum ersten Mal in diesem Jahr sommerlichen Temperaturen. Nach Erhalt des Startgeschenkes, der sehr beliebten Weste -dieses Mal in einem schönen leuchtenden Blau- gingen alle Damen gut gelaunt auf die Runde. Die Ergebnisse spiegelten nicht ganz das schöne Wetter wieder aber da diese Turnierserie als Eclectic-Wertung angelegt ist, bleibt noch viel Spielraum für Verbesserungen.
Die veranstaltende Agentur Finest Moments hatte zusammen mit Peter Hahn für die Gewinner schöne Preise der Markenpartner Picard, Fischbacher, Aigner, Triangel, Fink und Hallinger zur Verfügung gestellt.

DiDaGo-Reise in den Spessart

In diesem Jahr führte uns unsere Reise in den Spessart. Sie war von Waltraud Tückmantel, unserer Ladies Captain , von A-Z bestens vorbereitet. An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an Waltraud, die leider nicht an der Reise teilnehmen konnte.

Am 30.06.15 um 06:15 Uhr ging es in Mardorf mit einem großen Reisebus mit Anhänger los.

Nach fast 3- stündiger Fahrt erreichten wir unser erstes Ziel, den Kurhessischen GC Oberaula . Ein Golfplatz , schön im Knüllgebirge gelegen mit einigen Herausforderungen für uns Flachlandtiroler. Neben flachen Tälern und nicht leichten Hanglagen gab es auch wunderschöne Ausblicke. Das Wetter meinte es an allen drei Tagen gut mit uns, besonders mit den Temperaturen. Langes Verweilen auf der Sonnenterasse des Golfclubs gab es nicht da wir noch einige Kilometer zurücklegen mussten, um zu unserem eigentlichen Ziel zu gelangen. Nachdem wir in unserem Hotel in Bad Soden/Salmünster angekommen waren, eingecheckt und uns für das Abendessen umgezogen hatten ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Spät wurde es allerdings nicht, da wir am nächsten Morgen schon wieder früh starten wollten. Am 2. Tag unserer Reise spielten wir im Golf-Club Bad Orb Jossgrund. Ein herausfordernder Platz mit abwechslungsreichen Bahnen auf ziemlich hügeligem Gelände. Es ging deutlich bergauf und bergab und die “ Fußgänger „ unter uns waren schon zu bedauern. Trotz des anstrengenden Tages waren wir am Abend wieder fit und freuten uns auf die Siegerehrung aus den beiden vorangegangenen Spieltagen. Aufgrund des schönen Wetters konnten wir das Abendessen auf der schön angelegen Terrasse des Hotels einnehmen. Obwohl die Golfrunden von uns alles abverlangten, wurden ansehnliche Ergebnisse erzielt. Ein Dank an Erika Schramm , die für diese Reise wie selbstverständlich die Vertretung für Waltraud Tückmantel übernommen hatte und somit auch für den Erfolg der Reise sorgte .

Das 1. Brutto gewann Hannelore Schweppe mit 40 Punkten, gefolgt von Heike Lindenau mit 36 Punkten.
In der Klasse A erreichte Erika Braun mit 74 Nettopunkten den 1. Platz. Christiane Köhler konnte mit 66 Nettopunkten den 2. Platz erringen gefolgt von Margret Ammann mit 61 Nettopunkten.
Hilary Orme sicherte sich den 1.Platz mit 63 Nettopunkten in der Klasse B. Den zweiten Platz belegte Waltraud Sauer mit 62 Nettopunkten. Den dritten Platz teilten sich Elke Feldheim und Christel Krusewitz mit 60 Nettopunkten.

Mit dem einen oder anderen Glas Wein, Aperol-Spritz oder auch Mineralwasser ließen wir den Abend in fröhlicher Runde ausklingen. Und schon war der letzte Tag unserer Reise angebrochen. Nachdem die Koffer wieder im Bus verstaut und das obligatorische Gruppenfoto geschossen war ging es zum GC Spessart. Der Platz, auf einer Höhe von 500m gelegen, wird durch die Spessartlandschaft bestimmt. Uralter Baumbestand spendete reichlich Schatten, den wir auch unbedingt benötigten. Während der Rückfahrt hatten wir noch genug Zeit, die Tage Revue passieren zu lassen und auch schon wieder an das nächste Jahr zu denken. Wohin geht es und und und……

Bericht Dietlinde Starke 15.07.2015

Betty Barcley Finale im GPSM

Betty Barcley

 

Am 14. Juli 2015 fand das dritte und damit das abschließende Turnier obiger Serie statt. Hierbei ging es nicht nur um die Tagessieger der einzelnen Vorgabenklassen sondern auch um die Ermittlung der Gesamtsiegerinnen Brutto und Netto A, B und C unseres Clubs.

Ergebnisse letzter Spieltag:
Brutto Heike Lindenau 21 Bruttopunkte
Netto A 1. Olga van den Ecker 39 Nettopunkte
2. Renate Bloch v. Blottnitz 34 „
3. Erika Schramm 33 „

Netto B 1. Urszula Janicka-Sliwa 38 Nettopunkte
2. Erika Braun 37 „
3. Magdalena Müller 35 „

Netto C 1. Margret Hoeksma 42 Nettopunkte
2. Sigrid Doppelfeld 39 „
3. Marie-Luise Peper 37 „

Gesamtsiegerin Brutto und damit auch Clubsiegerin: Heike Lindenau mit 33 Bruttopunkten
Gesamtsiegerin Netto A: Olga van den Ecker mit 48 Nettopunkten
Gesamtsiegerin Netto B: Urszula Janicka-Sliwa mit 50 Nettopunkten
Gesamtsiegerin Netto C: Sigrid Stawski mit 50 Nettopunkten

Auch am letzten Spieltag gab es neben den schönen Preisen der Sponsoren für alle Spielerinnen ein Startgeschenk  in Form eines TEE-Shakers von Betty Barclay. Außerdem stellen die Schmuck-Markenpartner Schaffrath und Gellner zur Verlosung für die beiden Sonderwertungen Nearest-to-the-Pin und Longest Drive zwei exklusive Preise zur  Verfügung. Gewinnerinnen dieser Sonderwertungen in unserem Club sind:

Longest Drive Olga van den Ecker 169 m
Nearest-to-the-Pin Gitta Fröhlich-Haffke 75 cm

Nachdem Gitta beim letzten Mal ein Hole-in-one spielte, war sie dieses Mal nicht weit davon entfernt. Die Turnierserie hat allen teilnehmenden Damen viel Freude bereitet und sie wünschen sich, dass wir uns auch im nächsten Jahr um die Teilnahme bewerben.

Bericht Waltraud Tückmantel 21.07.2015

Freundschaftsspiel mit den DiDaGo –Damen vom GC Gleidingen

Freundschaftsspiel mit Gleidingen

In diesem Jahr waren wir, die Damen der DiDaGo-Runde Mardorf, Ausrichter des Freundschaftsspiels mit den Gleidinger Damen.
Etliche Golferinnen waren der Einladung gefolgt und so konnten wir um 12.00 Uhr von Tee 1 und 10 zu unserem Spiel Vierball-Bestball starten.
Noch spielte das Wetter mit, aber nach ca. 1 ½ Stunden Spielzeit überraschte uns ein heftiges Graupelschauer. Schnell die Regenanzüge an und dann ging es weiter. Putten auf weißen Grüns. Und das mitten im Sommer! Die Wetterkapriolen konnten der guten Laune der Spielerinnen aber nichts anhaben und die Ergebnisse konnten sich letztendlich auch sehen lassen.
Wie immer wurden wir von unserem Team aus der Gastronomie an der Halfwaystation mit leckeren Häppchen , Kuchen und Kaffee gut versorgt.
Nachdem alle Flights wieder wohlbehalten und vielleicht auch etwas erschöpft im Clubhaus angekommen waren freuten wir uns auf das gemeinsame Abendessen. Unser Küchenchef Detlef Kracht und sein Team sorgte für das leibliche Wohl.
Die anschließende Siegerehrung übernahm Erika Schramm , in Vertretung für unsere Ladies Captain Waltraud Tückmantel.
Den 1.Platz in der Vorgabenklasse A belegte das Team Erika Schramm (GPSM) und Dr.Ute Finke (GC Gleidingen) mit 45 Nettopunkten . Gefolgt von Heike Lindenau (GPSM) und Erlin Wang-Herzog (GC Gleidingen) mit 44 Nettopunkten. Knapp dahinter mit 43 Nettopunkten belegten Monika Jurek (GC Gleidingen) und Erika Braun (GPSM) den 3.Platz.
In der Vorgabenklasse B siegten Imke Weiß (GPSM) und Marlies Hißbach (GC Gleidingen) mit 40 Nettopunkten. 39 Nettopunkte wurden für Platz 2 und 3 benötigt. Platz 2 belegte die Paarung Renate Saturniewicz (GC Gleidingen) und Waltraud Sauer (GPSM). Platz 3 ging an Inge Elmhorst (GPSM) und Christa Zipprich (GC Gleidingen).
Den Bruttosieg sicherten sich mit 25 Punkten Olga Van Den Ecker und Marianne Küttner-Hirschmann.
Wir waren uns wieder mal einig. Es war ein schöner Golftag und wir Mardorferinnen freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr im GC Gleidingen.

Bericht Dietlinde Starke 26.06.2015

Betty Barcley Tour 2015

Betty Barcley

Freundschaftsspiel mit den DiDaGo Damen vom GC Hannover

Mardorf meets Hannover

 

Gleich zu Anfang der diesjährigen Golfsaison, am 05.05.2015, besuchten uns die Damen des GC Hannover zu unserem diesjährigen Freundschaftsspiel. Das Wetter war ein echter „Wackelkandidat“. Erst warteten wir ein Schauer ab und starteten ca. 20 Min. später als geplant von Loch 1 und 10 zu unserem Vierball-Bestball. Die Halfwaystation erreichten wir auch trocken und konnten bei leckeren Schnittchen, Kuchen und Kaffee eine Pause einlegen. Ein kleines Schwätzchen lag auch noch drin. Leider hatten wir dann kein Glück mehr mit dem Wetter. Es begann heftig zu regnen, war stürmisch und Gewitterwolken zogen auf und wir brachen unser Spiel ab. Der guten Laune der 56 Spielerinnen tat dies indes keinen Abbruch, so dass die Stimmung beim anschließenden Abendessen und der Siegerehrung sehr gut war. Eine tolle Überraschung hatten sich die Damen des GC Hannover ausgedacht. Sie überreichten jeder Spielerin aus dem GP Steinhuder Meer ein Blümchen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank. Nach dem reichhaltigen Essen nahm LadiesCaptain Waltraud Tückmantel die Siegerehrung vor. Siegerinnen der gespielten Löcher 1-9 waren auf Platz 1 Helga Meyer (GPSM) und Dagmar Diesing(GCH) mit 25 Nettopunkten. Gefolgt von Rosemarie Steinke (GPSM) und Karen Buck (GCH) mit 23 Nettopunkten. Den Platz 3 belegten Waltraud Sauer (GPSM) und Rosemarie Thies (GPSM) mit 22 Nettopunkten. Marianne Küttner-Hirschmann (GPSM) und Gisela Rothkamm erspielten sich den ersten Platz mit 22 Nettopunkten auf den gewerteten Löchern 10-18. 21 Nettopunkte wurden von Angelika Schmitz (GPSM) mit ihrer Partnerin Simone Strehlke (GCH) für Platz 2 erspielt. Ebenfalls 21 Nettopunkte erreichten Ditlinde Starke (GPSM) und Gisela Arenstedt-Rathenow (GCH). Heike Lindenau (GPSM) und Elvira Linder (GCH) erspielten das beste Bruttoergebnis. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse war es ein schöner Tag und wir freuen uns auf das Wiedersehen im nächsten Jahr im Golfclub Hannover

Bericht Ditlinde Starke

Damen Reise 2014


Am 24.06.2014 starteten 26 Damen der DiDaGo-Runde zur diesjährigen Golfreise ins Osnabrücker Land.
Ein großer Reisebus mit Anhänger brachte uns zu unserem ersten Ziel: dem Golfclub Habichtswald.
Dort, mitten im Naturpark Teutoburger Wald, erwarteten uns nicht nur interessante Spielbahnen sondern auch wunderschöne Panoramaausblicke. Für uns „Flachlandtiroler“ war der Platz , allein durch die Höhenunterschiede, ganz schön anstrengend.
Nach einer wohlverdienten Erfrischung ging es dann in unser Hotel nach Bramsche. Zimmer beziehen, etwas ausruhen, Begrüßungscocktail und Abendessen. Und, wie immer nach einem ereignisreichen Tag, den Tag Revue passieren lassen.
Am nächsten Morgen stand der Bus schon um 08.30 Uhr in Startposition um uns zu unserem Ziel, dem Osnabrücker Golfclub, zu bringen.
Der liegt auf einer Anhöhe des Wellinger Berges inmitten alter Baumbestände. Ein sehr gepflegter Platz mit abwechslungsreichen Bahnen.
Das Wetter hatte es auch an diesem Tag gut mit uns gemeint und so ging es nach dem Spiel wieder gut gelaunt ins Hotel. Denn heute erwartete uns ja die Siegerehrung für die Ergebnisse der ersten beiden Tage. Unsere Ladys-Captain Waltraud Tückmantel hatte wieder dafür gesorgt, dass jede Spielerin einen Preis entgegen nehmen konnte.

Das erste Brutto gewann Hannlore Schweppe. Den zweiten Bruttopreis Heike Lindenau.
In der Hcp-Klasse bis 25,9 siegte Monika Zaengel vor Christiane Köhler. In der Hcp-Klasse ab 26,0 ging Waltraud Tückmantel als Siegerin hervor. Gefolgt von Denise Schoppe.
Leider mussten wir dann am 26.6.2014 schon wieder Koffer packen. Eine letzte Golfrunde noch im Artland Golfclub. Das Clubhaus, ein reetgedecktes schönes Gebäude, inmitten von Wald und Feld, war sehr schön anzusehen.

So leichte Schwierigkeiten hatten wir mit der Orientierung auf dem Platz.
Durch Umgestaltung des Platzes waren an einigen Löchern noch keine Hinweisschilder über den Verlauf der Bahnen vorhanden. Das führte manchmal zu großen Irritationen. Aber zum Schluß kamen wir alle nach 18 Loch wieder am Clubhaus an.
Ein kleiner Imbiss noch und dann ab nach Hause.
Auch in diesem Jahr waren wir uns alle einig, dass es wieder eine schöne, harmonische Reise war und wir uns schon auf die Reise im nächsten Jahr freuen.
Wohin es geht wird Waltraud uns sicherlich noch in diesem Jahr verraten.
An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an Waltraud für die hervorragende Organisation.

 

Herren Reise 2014 Gut Heckenhof

Die Herren des Golf Park Steinhuder Meer e.V. haben ihre Jahres-Reise dieses Jahr nach Gut Heckenhof gelegt und hatten dabei viel Spaß. Hier findet ihr den vollen Bericht.

Clubmeisterschaften 2013

Am letzten Augustwochenende fanden in Mardorf im Golf Park Steinhuder Meer zum wiederholten Mal die Clubmeisterschaften statt.In mehreren Kategorien kämpften die Mitglieder um den Titel des Clubmeisters 2013.Nach der Vorrunde am Sonnabend sollte die Entscheidung am Sonntagnachmittag fallen. Bereits ab dem frühen Mittag, hatten sich viele Zuschauer eingefunden um die Spielergruppen am Grün des 18. Lochs in Empfang zu nehmen und auf den letzten Metern anzufeuern. Am Ende wurde es auch noch sehr spannend, da sowohl die Entscheidung bei der Jugend, als auch bei den Senioren nur durch ein Stechen am neunten Loch gefällt werden konnte.Bei Teilweise herausfordernden Wetterlagen haben alle Spieler hervorragende Leistungen erbracht und am Ende stand fest, dass die diesjährigen Clubmeister des Golf Park Steinhuder Meer:  Heike Lindenau (Damen), Jakub Bouda (Herren),  Reiner Breitenbach (Jungsenioren), Renate Bloch von Blottnitz (Seniorinnen), Heinz Eremit (Senioren) und Carl Mothadi (Jugend), heißen.

Die Mardorferin 13. August 2013

Die Mardorferin 2013 heisst Olga Van Den Ecker. Mit 21 Bruttopunkten gewann sie dastraditionsreiche Turnier des Golf Park Steinhuder Meer , das bereits seit 1998 jährlich ausgetragenwird. Die besten Nettoergebnisse erspielten Jutta Bohländer mit 42 Punkten und HanneloreSchweppe mit 39 Punkten. Schade war nur, dass immer wieder starke Regenschauer das Spiel starkbeeinträchtigten. Der guten Laune der Spielerinnen tat dies indes keinen Abbruch, so dass dieStimmung bei der abschliessenden Siegerehrung sehr gut war. Gefreut haben sich alle Damen überdas von Herrn Plinke von der Firma Duprès-Kollmeyer gesponserte Startgeschenk: 1 Flascheitalienischer Weisswein. Ausserdem gab es für die beiden Siegerinnen der Sonderprüfungen„Nearest to the pin“ und „Nearest to the line“ wertvolle Präsente aus dem Hause Duprès.

Damen zu Gast im Golfclub am Deister am 06.August 2013

Am 6. August verlebten wir einen ganz besonders sonnigen und schönen Tag bei den Damen desGolfclubs am Deister in Bad Münder, mit denen uns eine langjährige Freundschaft verbindet.Gespielt wurde traditionell Vierball Bestball und so ging es um 13.00 Uhr mit Kanonenstart los.Auf der Runde wurden wir wieder mit kleinen Snacks, selbstgebackenem Kuchen, Obst undGetränken verwöhnt, alles von den Damen liebevoll zubereitet.Nach dem Spiel trafen wir uns zum gemeinschaftlichen Essen – es wurde gegrillt – und deranschließenden Siegerehrung auf der Clubhaus-Terrasse. Hanni Niemeier, Ladies Captain aus BadMünder konnte folgende Paare auszeichnen: Brutto gewannen Rosemarie Steinke und Gerti Mannmit 20 Punkten (sie hätten auch mit 45 Punkten Netto gewonnen). Aber so gingen die Netto-Preisean Ditlinde Starke und Anne Herbeck – 43 Punkte – sowie an Waltraud Sauer und Etelka Barf undMarianne Küttner-Hirschmann und Cornelia Knaul mit jeweils 40 Punkten. Es wurden schönverpackte Weinpreise überreicht.Die Damen aus Bad Münder freuen sich schon auf das Spiel bei uns in Mardorf, zu dem wir siegern eingeladen haben. Bei guten und interessanten Gesprächen sassen wir noch zusammen, bisdass wir uns auf den Heimweg machen mussten.

Herrenreise Mai 2013

HeMiGo´s on Tour

Traditionell veranstalten die HeMiGos eine Spiel- und Trainigsreise und dieses Jahr ist Wahl auf das Golf Resort „Semlin am See“ in Brandenburg gefallen.
Unser Kapitän Martin Rinner hatte alles hervorragend organisiert und so traf sich unsere gemischte Truppe von 29 motivierten Golfern, 250 Kilometer von Mardorf entfernt am 14. Mai auf der Terrasse des Golfclubs, von der man einen herrlichen Blick auf das Inselgrün der Bahn 18 hatte.Besonders schön war es, dass uns bei der diesjährigen Reise auch einige unserer jüngeren Golfer, wie etwa Derrick Jaroslaw und natürlich unser Kapitän Martin Rinner begleitet haben.Während es in Mardorf regnete, war das Wetter (wie bei unserem teilnehmenden Präsidenten Jochen bestellt), mit 27 Grad und Sonnenschein hervorragend.Der 27 Loch Platz war mit seinen extrem langen Fairways, die teilweise erst 150 Meter hinter dem Abschlag begannen, und den drohenden Wasserhindernissen  nicht einfach zu spielen. Besonders für Kurzhitter wie mich, waren die benötigten langen Abschläge problematisch.Besonders erwähnenswert, war das vielfältige Tierreich. Vögel, Rotwild und sogar eine Schlange kreuzte unseren Weg.Leider haben uns permanent die Mücken begleitet, und es schien als ob besonders die Golfer, die das Mückenspray im Bag hatten geplagt waren.Der gesamte Aufenthalt war wunderbar, Zimmer, Service und Essen waren hervorragend.Und die Unterbringung des Materials war gut organisiert.Unter der Anleitung von Wolfgang Ronschke fand wieder ein gemütlicher Liederabend mit gemeinsamen Gesang und Liederzettel statt, der begeistert aufgenommen wurde.An allen drei Tagen wurden auf den unterschiedlichen Plätzen A-B-C, Wettspiele durchgeführt, in denen unsere Bestplatzierten Weinpakete gewinnen konnten, wie hier unser Bruttogewinner.Einziger Makel und Grund zur Reklamation, waren die frisch aerifizierten und gesandeten Grüns, die uns erheblich zu schaffen machten.Lobend zu erwähnen ist aber, dass die Geschäftsleitung prompt reagierte und uns am letzten Tag ein freies Buffet auf der Terrasse zur Verfügung stellte.
Hier sind unserer erfolgreichsten Golffreunde mit Ihren hervorragenden Ergebnissen:
Mein Dank geht an Martin Rinner, für die gut organisierte und gelungene Reise, sowie an Günter Bohländer unseren Fotografen.

GC Rehburg-Loccum zu Gast Mai 2013

Mardorf vs. Rehburg

Tage vor dem Freundschaftsspiel  immer  besorgte Blicke gen Himmel , in die verschiedenen Wetter-Apps und die bange Frage:Wie wird wohl das Wetter am 28.05.13 wenn unser alljährliches Freundschaftsspiel mit denDamen des Golfclubs Rehburg-Loccum  stattfindet?Unsere Sorgen waren wie weggeblasen , sobald sich die Sonne zeigte und auch die  Temperatur  gen20 Grad stieg. 19 Golferinnen aus Rehburg  und 31 Golferinnen aus Mardorf traten an, um den, vor 10 Jahren erstmalig ausgespielten Teller, zu gewinnen.Wir Mardorferinnen hatten ihn nun schon 2 mal in Folge  und  wollten ihn auch diesmal wieder gewinnen damit er in unseren Besitz übergehen konnte. Es hieß also : das Bestmögliche zu geben.
Der Platz war, trotz der vielen Regentage, in einem sehr guten Zustand .  Dank an unsere Greekeeper. Das Wetter optimal und die Laune der Spielerinnen bestens.Wir starteten ab 13.00 Uhr von der Bahn 1 und Bahn 10. Während einer Pause am Halfwayhaus wurden wir  mit leckeren Schnittchen , Kuchen und frischen Erdbeeren versorgt.Nach ca. 5 Stunden waren alle Flights wieder im Clubhaus. Dort erwartete uns der Küchenchef  samt Mannschaft zum Abendessen. Es gab leckeres Grillfleisch , Garnelenspieße und Salate. Nach dem Essen kam nun die Siegerehrung und die bange Frage von uns Mardorferinnen: wer hat nun gewonnen?Ladies Captain Waltraud Tückmantel  lüftete das Geheimnis.  Gewertet wurden die jeweils  15 besten Ergebnisse.  Mit 491 Stablefordpunkten  für Mardorf und 411 Stablefordpunkten für Rehburg-Loccum stand der Sieger fest. Somit bleibt der Teller in Mardorf.Heike Lindenau (GC Mardorf) und Ursula Deterding ( GC Rehburg ) siegten in der Bruttowertung.Für ihre guten Nettoergebnisse  erhielten Claudia Tom Diek, Christl Oppermann, Monika Zaengel  und Margret Ammann einen Preis. Auch die Rehburgerinnen Gabriele Döring, Monika Schlüter,  Ilse Wendt und Dr. Hanna Döpkens  gingen nicht leer aus. Bei der Wertung Nearest to the Pin am Loch 9 siegte Elfi Moch vom GC Rehburg-LoccumHerzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an alle Siegerinnen.Ladies-Captain  GC  Rehburg –Loccum , Monika Schlüter, bedankte sich mit einem Blumenstrauß und überreichte ein Gastgeschenk zur  weiteren Verwendung.
Alle waren sich wieder einig. Es war ein schöner Tag und wir Mardorferinnen freuen uns auf das Freundschaftsspiel im nächsten Jahr im GCRehburg-Loccum.

Damenreise Juni 2012

Damenreise 2012

Am 5.Juni fuhren 35 Damen für 3 Tage nach Travemünde, um wie jedes Jahr in einer landschaftlich interessanten Region Golf zu spielen. Unser Domizil das Maritim Strandhotel mit herrlichem Blick über die Lübecker Bucht und den Hafen sowohl von den in den oberen Etagen liegenden Zimmern wie auch vom Restaurant..

An den ersten beiden Tagen spielten wir bei überwiegend wolkigem und sehr windigem Wetter die 27-Loch-Anlage des Maritim Golfparks Ostsee, die im Naturschutzgebiet des Hemmelsdorfer Sees liegt.Die 27 Spielbahnen sind schön in die natürliche Landschaft integriert. Bei der Siegerehrung am zweiten Abend wurden alle Damen mit Gutscheinen für Kosmetik und Sport belohnt. Die besten waren: Brutto: Heike Lindenau 27 Punkte, Netto Klasse A: Margret Ammann 76 Punkte und Netto Klasse B: Monika Thiele 77 Punkte. Außerdem gab es für 6 Damen den Stick mit unserem neuen Clublogo für gespielte Bierdies.

Der 3. Tag verwöhnte uns nach anfänglichem Regen mit schönem warmen Sonnenwetter auf einer traumhaft schönen Anlage des Lübeck-Travemünder Golfklubs. Ein Platz mit wunderschönem alten Baumbestand und immer wieder überraschenden Ausblicken auf die Ostsee. Einhellige Meinung der Damen: hier müssen wir wieder hin.

GC Schaumburg bei den Damen zu Gast 2012

DiDaGo   DiDaGo

Bei wunderschönem Sommerwetter begrüßte Waltraud Tückmantel am 29.Mai 2012 die Damen des GC Schaumburg zu einem Freundschaftsspiel  auf unserer Anlage. Fast 30 Damen waren unserer Einladung  gefolgt und wir starteten ab 13.00 Uhr von Tee 1 und Tee 10. Gespielt wurde Viererball Stableford. Alle Spielerinnen brachten gute Laune mit, woran auch die hin und wieder kniffligen Lagen des Balles nichts änderten.  Am Halfwayhaus gab es zur Belohnung leckeren Kuchen und Schnittchen.  Auch der Platz war in einem tadellosen Zustand. Großes Lob dafür an unsere Greenkeeper.

Etwas erschöpft kamen wir nach mehreren  Stunden am Clubhaus an und konnten uns erst einmal erfrischen und  auf das Abendessen freuen. Für das leibliche Wohl sorgte unser bewährtes  Team unter der Leitung von Jacqueline Kracht-Rinner und Detlef Kracht. Nach dem leckeren Abendessen nahmen die Ladies Kapitäninnen Waltraud Tückmantel und Helma Sturm die Siegerehrung vor. Auf die Ergebnisse konnten alle Spielerinnen stolz sein, auch wenn es zu einer Platzierung nicht gereicht hatte. Der Preis für die Bruttosiegerinnen Dr. Ingrid Hiddessen  ( GC Schaumburg) und  Margret Ammann (GPSM) war eine wunderschöne Sommerblume. Sie erspielten zusammen 25 Bruttopunkte.
Den ersten Platz in der Nettowertung  erkämpften sich mit 46 Punkten Jutta Henken ( GC Schaumburg) und Christine Wehrhahn-von Maikowski. Heike Lindenau (GPSM) platzierte ihren Golfball am Loch 9 so, dass sie den Preis für „Nearest to the pin“  mit nach Hause nehmen konnte. Am Ende des Tages waren sich alle Golferinnen einig: es war mal wieder ein schöner Golftag und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr im GC Schaumburg.

DiDaGo-Damen Mardorf 

Jugendarbeit im Golf Park Steinhuder Meer

Golfjugend 2017

Die Golfjugend des Golf Park Steinhuder Meer, zwischen Hannover und Nienburg, unterstütz alle Eltern bei der golferischen Entwicklung ihrer Kinder

Auftakt der diesjährigen Saison waren die Ostertrainingstage im April mit einem ersten HCP Turnier am 13. April.

Spannend war es dann beim ersten Spiel der Jugendliga Nord in Mardorf am 24.April. Es spielte die 1. Jugend-Mannschaft des GPSM,
gegen eine Mannschaft vom GC Gleidingen und GC Schaumburg. Das Heimspiel brachte den ersehnten 1. Platz mit deutlichem Vorsprung. Drücken wir die Daumen für das zweite Spiel im GC Schaumburg am 13.08.

Die Sommertrainingstage in Lüdersburg waren begleitet von viel Sonne. Der Erfolg stand nicht an erster Stelle, dafür intensives Training und vor allem viel Spaß.


Die 2. Jugendmannschaft mit unseren „Kleinen“ starteten auch so richtig erfolgreich in Langenhagen beim Spiel der Jugendliga Nord gegen Langenhagen und Gleidingen.


Der erste Platz in der Mannschaftswertung steigerte die schon vorhandene Motivation.


Am 06.08. geht es dann weiter mit dem Heimspiel. Auch hier drücken wir alle Daumen für unsere jüngste Mannschaft.


Ein absolutes Highlight war am 03. Juni eine Aktion des GVNB auf unserer Anlage: Kids Competition

Wir hatten die unglaubliche Zahl von 39 Kindern aus umliegenden Golfclubs bis hin nach Weimar bei uns versammelt.


Ein 6 Loch Wettspiel, ein 9 Lochwettspiel und für alle ohne Vorkenntnisse ein Fun Parcour mit dem wunderbaren SNAG Golf Material (zur Verfügung gestellt vom GVNB)
Wie kann es anders sein: auch hier holten unsere Jüngsten Spieler den ersten Platz in der Mannschaftswertung.

Also es tut sich was in Mardorfs Jugendabteilung. Wir hoffen weiterhin auf eine erfolgreiche Saison - mit ganz viel Freude am Golfspiel.

Rangliste

#Jugend #Golf #MiniCup #Hannover #Langenhagen #Mardorf #GolfParkSteinhuderMeer

Das erste Spiel der Minicupserie fand am 04.06. im GC Langenhagen statt. Es war heiß und schwül, trotzdem erspielten unsere Minis folgende Ergebnisse:

Platz 1 Gold Jungen: Marcel Lessmann
Platz 3 Gold Mädchen Louisa Cordes
Platz 2 Silber Jungen: Giovanni Broccoli

Wir gratulieren den Spieler/innen zum Erfolg.

Rangliste

unsere Golfjugend beim Nds. AK-Ranglistenturnier im GC Burgwedel am 
21.06.2015. Erfolgreiche Teilnahme unter den kritischen Augen des Nds.
Landes-Kadertrainers Fabian Bünker von links: Bianca Ehlert (AK 18),
Niklas Cordes (Ak 14), Florian Schleth (AK 12), Jonas Pohl (AK 12), Tom
Kienast (AK 16), Leon Lorek (AK 12), Luis Lorek (AK 14)

Mini Cup in Mardorf 2015

Mini Cup Sieger in Mardorf

Mini Cup Isernhagen 2015

Mini Cup Sieger in Isernhagen

Das erste Spiel der Minicupserie des GVNB startete am 08.Mai im Golfclub Isernhagen. In diesem Jahr treten die Minis (Silber und Goldabzeichen bis HCP 37) des GC Hannover, GC Isernhagen, GC Burgdorf und des Golf Park Steinhuder Meer bei insgesamt drei Spielen der Minicupserie miteinander an. Beim ersten Spiel ging der erste Platz in der SILBER Wertung, an Marcel Lessmann Golf Park Steinhuder Meer sowie der dritte Platz in der SILBER Wertung an Helene Ohler. Wir sind stolz auf alle unsere jungen Spieler/innen und freuen uns auf das zweite Spiel im GPSM am 21.Juni.

Bericht Gitta Fröhlich-Haffke 23.06.2015

Mini Cup GC Hannover 2014

Mini Cup Sieger in Garbsen

Am 19.07. fand das letzte der drei Mini-Cup Turniere im Clubvergleich GC Langenhagen, GC Hannover und dem Golf Park Steinhuder Meer statt. Der Golf-Mini-Cup ist eine Qualifikations-Serie für Jungen und Mädchen im Alter 12 und jünger. Diese spielen in den zwei Kategorien Silber und Gold um die Teilnahme am Finale in St. Lorenz. Beim letzten Spiel im GC Hannover gab es folgende Sieger:

Mädchen Gold:
1. Lisa Dickhäuser GC Hannover
2. Lilith Riedel GC Hannover

Mädchen Silber:
1. Lousia Cordes GP Steinhuder Meer

Jungen Gold:
1. Pacquale Brokoli GP Steinhuder Meer
2. Colin Janak GP Steinhuder Meer
3. Adrian Orme GP Steinhuder Meer 

Jungen Silber:
1. Jasper Pippig GC Hannover
2. Chris Abken GP Steinhuder Meer
3. Nico Reichl GC Hannover 

Die zwei besten Ergebnisse aller drei Spieltage werden zusammen addiert. Dabei konnten sich folgende Jugendliche zum Finale qualifizieren: Lisa Dickhäuser und Jasper Pippig GC Hannover und Louisa Cordes und Adrian Orme GP Steinhuder Meer. Alle Teilnehmer, Eltern und Mitglieder drücken den Finalisten die Daumen für das Finale am 14. September 2014 in St.Lorenz.

 

Mini Cup Langenhagen 2014

Mini Cup Sieger in Langenhagen

Beim ersten Mini Cup im Golf Club Langenhagen konnten wir mit insgesamt 13 Jugendliche antreten. In der Gold-Wertung konnten Pasquale Platz 1, Adrian Platz 2 und Killian Platz 3 und in der Silber-Wertung konnte Lennert Gröger den 2 Platz erzielen.

 

Alle Jugendliche fielen nicht nur durch ihr gutes und faires Spiel, sondern auch die einheitliche GPSM Kleidung auf.

Mini Cup Hannover


beim 3. Minicupspiel am 17.08. im GC Hannover holten LEon Lorek den 1.Platz Gold Jungen und Adrian Orme den 2.Platz Gold Jungen.
Der 2.Platz Silber ging an Lennart Gröger . Gratulation an die Sieger und auch an alle anderen Teilnehmer unseres Clubs, die ebenfalls gute Ergebnisse erspielt haben.
Leon Lorek hat sich damit zum Endspiel in Lilienthal qualifiziert. Wir drücken alle Daumen und wünschen gutes Gelingen.

Kurzbericht aus der JUGENDARBEIT 2013

Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht, sowohl was die Temperaturen anbetrifft, als auch den Kalender.
In den Monaten April bis Anfang August haben die Jugendlichen Golfer in den Gruppen mit Martin und Sebastian eine sehr aktive Zeit gehabt.Nach den Ostertrainingstagen  fand monatlich ein Jugendturnier sowohl auf dem Mardorfer, als auch auf dem Orchard statt.
In der ersten Sommerferienwoche trainierten unsere Mannschaftsspieler mit Martin und Alexander 3 Tage auf der Anlage des  GC Hardenberg. Alle waren begeistert, sowohl von den beiden Golfplätzen Göttingen Course und Niedersachsen Course, als auch von der Burg Katlenburg, in der übernachtet wurde – allerdings sollen die Betten etwas gewöhnungsbedürftig gewesen sein. Die jüngeren Golfer und Golferinnen blieben mit Sebastian, Ronja und Gitta in Mardorf zum Training. Highlight hier war die Übernachtung in Zelten, eine kleine Nacht-Spielrunde mit Leuchtbällen und natürlich ausgiebiges Fußballspielen. Da konnte auch der warme Regen die Stimmung nicht verderben.Die Sommertrainingstage endeten für alle mit einem Abschlussturnier am Freitag.

Zwischenzeitlich waren einige Mannschaftsspieler an den Wochenenden mit den Ranglistenturnieren ausgelastet. Gespielt wurde in allen Altersklassen. 
Neben vielen guten Ergebnissen war Jakub Bouda besonders erfolgreich. Er qualifizierte sich zunächst für die nationale Ausscheidung im GC Kürten und tritt Ende August bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart an.Hierzu wünschen wir ihm viel Glück und gutes Gelingen.

Bei der DMM Jungen AK 18 in Vechta qualifizierte sich die Mannschaft zunächst für das Regionalfinale im GC Königshof Sittensen. Hier erreichten sie den 3. Platz hinter dem GC zur Vahr. Eine starke Leistung – Gratulation.   
Während dessen trainierten die jungen Golfer  fleißig für die Minicupspiele. Auch im zweiten Spiel, das in Mardorf stattfand, ging Gold für Jungen wieder an Leon Lorek GPSM.

Das letzte Spiel vor dem Endspiel findet dann am 17.08. im GC Hannover statt. Also alle fest die Daumen drücken, damit wir auch im Endspiel in Lilienthal vertreten sein werden.

So ganz nebenbei wurden Abzeichen des DGV in Bronze, Silber und Gold von unseren beiden C-Trainern Ronja und Alexander abgenommen. Für die Kleinsten sicher auch eine aufregende Angelegenheit. Allen, die dabei erfolgreich waren ebenfalls Glückwünsche und weiterhin Begeisterung für und Freude am Golfspiel.

Mini Cup Langenhagen

Mini Cup Sieger

Die Golfjugend in Mardorf kann gleich zweimal stolz auf sich sein, denn nicht nur die Bambini´s, sondern auch die älteren Jugendlichen konnten im ersten Punktspiel am 25. Mai Glanzleistungen erbringen.
Beim ersten von drei Mini-Cup Qulifikatonsrunden (Alter 7 - 12) im Golfpark Langenhagen konnten folgende Bambini´s vom Golf Park Steinhuder Meer sich gut platzieren: Goldwertung Platz 1. Leon Lorek und Platz 2. sein Bruder Luis Lorek. In der Silberwertung erreichte den Platz 1. Ben Heder und Platz 2.  Tim Schendzielarz. Die zweite Runde findet am 22.06.2013 im Heimclub in Mardorf statt.
Zur gleichen Zeit spielten unsere älteren Jugendlichen in den Mannschaftsmeisterschaften der Jungen (Altersklasse 18 und jünger) im Golf Club Vechta. Mit insgesamt 442 Schlägen konnte die Mannschaft den zweiten Platz belegen und sich somit einen Platz im Regionalfinale sichern. Wir gratulieren den Spieler für diese hervorragende Leistung.

Golf Erlebnistag

2015

großer Ansturm auf den Golf Erlebnistag 2015

Mardorf, den 5. Mai 2015. Unter dem Motto „Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben“ lud der Golf Park Steinhuder Meer am 2. Mai 2015 gemeinsam mit über 400 Golfanlagen zum sechsten bundesweiten Golf-Erlebnistag ein. Von 11:00 bis 15:00 Uhr war jeder auf der Golfanlage in Mardorf herzlich willkommen, der Lust hatte, den großen Sport mit dem kleinen weißen Ball kostenlos und unverbindlich auszuprobieren.

Davon machten bei bestem Wetter einige Dutzend junge und junggebliebene Interessenten Gebrauch und hatten dabei viel Spaß. Nach der Begrüßung erhielten die Besucher eine kleine Einführung über die Entstehung und Konzeption des Platzes, die Zahl der Spielbahnen und gepflanzten Bäume und Sträuche auf der Fläche sowie über die verschiedenen Übungsmöglichkeiten und Spielformen. Nach diesem theoretischen Teil kam auch die Praxis nicht zu kurz. Flugs ging es auf die Driving Range, wo tausende von Übungsbällen und hunderte von Schlägern für Rechts- und Linkshänder, für Große und Kleine, für Damen und Herren vorgehalten wurden. So war für jeden etwas Passendes dabei.

Unter der Anleitung von drei professionellen Golflehrern und drei Spitzensportlern des Vereins ging es nun für die Golfnovizen darum, selber Bälle zum Fliegen zu bringen und in die richtige Richtung zu schlagen. Wie in den Vorjahren erwiesen sich einige auf Anhieb als sehr talentiert. Doch Golf heißt nicht allein, den Ball weit zu befördern, sondern auch präzise. Das wurde anschließend auf dem sogenannten Puttinggrün – der ganz kurz gemähten Fläche - ausprobiert. Schließlich zählt auch der letzte Putt über wenige Zentimeter bis ins Loch genauso viel wie ein langer Drive. Das Ziel, die Faszination des familienfreundlichen und naturnahen Golfsports in die Herzen vieler Menschen zu tragen, wurde damit hoffentlich erreicht.

Bereits am Vortag ging es auf der Golfanlage in Mardorf für die erfahrenen Golfer hoch her, denn die Holsten Golf Punk Tour machte Station. Bei dem Neun-Loch Turnier mit Kanonenstart, bei dem alle Teilnehmer gleichzeitig von den Spielbahnen in das Wettspiel gehen, steht der Spaß im Vordergrund. Bei lauter Musik und mit reichlich Wegzehrung in fester und flüssiger Form sowie viel guter Laune starteten die Spielerpaare („Flights“) mit jeweils vier Personen auf ihre Runden. Wer am Vorabend nicht schon in den Mai hineingetanzt hatte, konnte das nach dem Spiel auf der Terrasse des Clubhauses nachholen. Davon wurde bis etwa Mitternacht auch reger Gebrauch gemacht, denn Golfer können selbst nach einer sportlich intensiven Runde ausgelassen feiern.

2014

großer Ansturm auf den Golf Erlebnistag 2014

Golf Erlebnistag 2014

Der Wetterbericht hat es lange spannend gemacht, denn dass es an diesem Sonntag den 18.5.noch regnen sollte, war zwar angekündigt, jedoch niemand war sich ganz schlüssig darüber, ab wann es regnen würde, wie sehr und wie lange. Doch die bangen Blicke zum Himmel stellten sich lange Zeit als unbegründet heraus, denn das Wetter hielt. Das Team der freiwilligen Helfer des Golf Park Steinhuder Meer hatte, wie schon in den vergangenen Jahren, einen ausgeklügelten und strukturierten Tagesplan ausgearbeitet, damit die erwarteten Besucher optimal betreut werden konnten. Das morgendliche Briefing war daher eher kurz, ehe es um 11 h losgehen sollte, denn fast alle der 30 freiwilligen ehrenamtlichen Helfer, wussten schon zuvor relativ genau, was die Aufgabe umfasste, für die jeder eingeteilt war.

Die ersten Besucher wurden schon deutlich vor 11.00h auf dem Parkplatz empfangen und begrüßt, anschließend wurden sie zu der ersten Station an diesem Tag geleitet, dem Infostand, der die erste Anlaufstelle für alle Besucher an diesem Tag war. Hier wurden sie unter anderen von Wolfgang Turban begrüßt, der an diesem Tag die ersten Worte über Golf im Allgemeinen und den GPSM im Besonderen verlieren sollte. Von hier ging es in Gruppen von 15-20 Personen mit einem Guide über den Platz, beginnend mit dem Abschlag der Bahn 1 unseres Orchard Acadamy Platzes, wurden den Besuchern Teile von den Trainingsanlagen, dem Putting Green und andere Impressionen des Platzes nahegebracht, ehe es danach zu der ersten praktischen Station an diesem Tag ging. Nach der Schlägerausgabe ging es unter der Anleitung von unseren Pros Sebastian van der Stouw und Steve Cope und weiteren freiwilligen Semi Pros auf die Range, wo Begrifflichkeiten wie Griff, Schwung und Bewegungsablauf zur ersten praktischen Anwendung kamen. Hier konnten die ersten Schläge geprobt werden. Nach den ersten Erfahrungen im langen Spiel, ging es weiter zum Putting Green, wo es nach einer allgemeinen Einführung , zum vorbereiteteten Putt Turnier weitergehen konnte, bei dem die Teilnehmer über 6 Löcher den Wettbewerb im Putten bestreiten konnten, und dabei den ersten Kontakt mit Scorekarten und dem Notieren von Schlägen machen konnten. Der Gewinner sollte später ermittelt werden.

Nach dieser Turniersituation wurden die Gruppen vom Green abgeholt und zurück zum Clubhaus begleitet, hier wurden die letzen Fragen beantwortet und die letzten Vorbehalte gegen den Golfsport und das Golfen abgelegt, wir hatten ein unglaublich positives Feedback der rund 140 Besucher. 17 von ihnen haben sich sofort an Ort und Stelle für einen Kurs entschieden und als der angekündigte Regen letztendlich um halb fünf einsetzte waren bereits alle Besucher wieder auf dem Rückweg nach Hause.

Besonders gefreut haben wir uns über die rund 30 Kinder, die an unserem Jugendprogramm teilgenommen haben und hier die ersten Erfahrungen mit Ball und Schläger sammeln konnten.
Es hat viel Spaß gemacht, den drei bis elfjährigen bei den ersten Schritten des Golfspiels zuzusehen.

Der Golf Erlebnistag hat vielen der Besuchern die erste Angst, vor dem so als elitären Sport verschrienen Golf nehmen können, und die Aussage, dass man nie gedacht habe, Golf sei ein Sport, der wider Erwarten in solch lockeren und lustigen Atmosphäre stattfände, war das am häufigsten gehörte Feedback diesen Tages.

Wir hatten alle sehr viel Spaß an diesem Tag und möchten an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank sagen, für alle, die mit ihrem Einsatz und ihrer Begeisterung diesen Tag möglich gemacht haben, vielen Dank für Euren Einsatz, für die freie Zeit, für den Elan, den ihr an diesem Tag zu jeder Zeit vermitteln konntet.

2013

großer Ansturm auf den Golf Erlebnistag 2013

Riesiger Ansturm auf den Golf Erlebnistag in Mardorf

Über 200 Interessierte nutzten die Gelegenheit und das gute Wetter, um beim Golf Erlebnistag im Golf Park Steinhuder Meer den Schläger zu schwingen. Am vergangenen Sonntag, den 05. Mai 2013 konnten alle Golf-Interessierte im Golf Park Steinhuder Meer den ersten Kontakt mit dieser einmaligen Sportart aufnehmen. Sie hatten die Gelegenheit mit Hilfe der vielen ehrenamtlichen Helfer den Platz zu erkunden, Fragen zu stellen und die ersten Schläge auszuprobieren. Auch das am Ende der Golfentdeckertour stattfindende Putt Turnier wurde mit Begeisterung beschritten. Anschließend war Gelegenheit sich im Clubhaus zu erfrischen und den Tag Revue passieren zu lassen. Hierbei haben viele der angehenden Neugolfer die Chance genutzt, um verbleibende Fragen an Mitglieder zu stellen und sich über stattfindende Grund- und Aufbaukurse zu erkundigen. Rundum war es ein gelungener Tag, der nur durch die vielen Freiwilligen so perfekt werden konnte. An dieser Stelle möchten wir uns bei all den Helfern bedanken, sie haben erneut bewiesen, wie gastfreundlich der Golfclub in Mardorf ist. Bilder hierzu findet Ihr in unserer Bildergalerie.

Mardorf, den 07.05.2013                              Alessa WesenerPressesprecherin des Golf Park Steinhuder Meer e.V.

2012

Am 06.05.2012 war der bundesweite Golf-Erlebnistag auch in Mardorf. Trotz des extrem nass-kalten Wetters haben rund 70 Interessierte die Möglichkeit genutzt, auf unserer Anlage Golf zu probieren.
An dieser Stelle bedankt sich das Team des Golf Park Steinhuder Meer bei all den Helfern, die trotz Kälte allen Interessierten den Golf Park Steinhuder Meer e.V. so positiv gezeigt haben.

Jeder, der es am vergangenen Sonntag nicht geschafft hat, die Golfanlage in Mardorf kennen zu lernen, kann dies jederzeit in einem Schnupperkurs nachholen.

 

tl_files/images/golferlebnistag_header2012_neu.png


Am 6. Mai kostenlos Golf erleben!

Sie wollten schon immer einmal ganz einfach und mit
viel Spaß die Faszination des Golfsports ausprobieren?

Dann kommen Sie am 6. Mai 2012 ab 11 Uhr nach Mardorf – auf die Anlage
des Golf Park Steinhuder Meer! Mit Familie und Freunden können Sie beim
Golf-Erlebnistag die große Lust am kleinen Ball kennenlernen.
Unsere professionellen Trainer und Betreuer zeigen ihnen, warum Golf
als Sportart so vielen Menschen viel Freude macht und als Spiel fasziniert.

Die Ausrüstung wird gestellt.
Sie müssen lediglich Sportschuhe und bequeme Kleidung mitbringen.

Das Team vom Golf Parkt Steinhuder Meer freut sich auf Euch!

Turniere im Golf Park Steinhuder Meer

Stechen im Halbfinale durch Albatros entschieden

GVNB Mannschaftsmeisterschaften Klasse 1

19.-21.08.2016 GVNB Meisterschaften im Golf Park Steinhuder Meer. Die besten Spieler und Spielerinnen der Golfclubs Hannover, Langenhagen, Burgdorf, GreenEagle, Osnabrück und Braunschweig spielten an 3 Tagen je 36 Loch um den Pokal. Der Golfclub Bremen zur Vahr hatte sich für das Bundesfinale qualifiziert, welches am gleichen Wochenende ausgespielt wurde und bekam daher ein „Freilos“ vom GVNB.

Was für eine spannende Meisterschaft. Nach der ersten Runde setzten sich die Hannoveraner an die Spitze, wurden aber von den Langenhagener in der zweiten Runde überholt. Am zweiten Spieltag verlor Langenhagen gegen Braunschweig und auch Hannover musste in einem spannenden Stechen, den Osnabrückern weichen. Am letzten Spieltag konnte sich Braunschweig gegen Osnabrück im Kampf um den Pokal durchsetzten und neuer Meister werden. Auch das Lokalderby Hannover gegen Langenhagen war sehr spannend und wurde durch den Sieg der Hannoveraner um Platz 3 gegen 19:00 Uhr entschieden.

1. Golfclub Braunschweig
2. Osnabrücker Golfclub
3. Golfclub Hannover

4. Golfclub Langenhagen
5. Golfclub Am Meer
(6.) Golfclub Bremen zur Vahr

7. Burgdorfer Golfclub
8. Green Eagle

Es war ein Wochenende mit vielen Highlights: Am ersten Spieltag stellte das erste „Hole in one“ des Wochenendes, gespielt von Laurenz Herden (Osnabrücker GC), die Spitzenergebnisse von Anne-Kathrin Albrecht aus Langenhagen (68), Wolfgang Huget aus Osnabrück (69) und Tristan Falcke aus Langenhagen (71) in den Schatten. Am zweiten Spieltag gab es ein spannendes Stechen zwischen den Clubs Hannover und Osnabrück welches Wolfgang Huget mit dem 2. „Hole in one“ des Wochenendes zugunsten des Osnabrücker GC entscheiden konnte. Nicht nur war dies der letzte und entscheidende Schlag des Stechens, nein, es war auch ein „Hole in one“ auf dem 305m langen PAR 4 an Loch 10. Der Ball flog optimal getroffen über den großen Teich, landete direkt auf dem Grün und rollte solide ins Loch. Es ist nicht nur das erste Albatros des Golf Park Steinhuder Meer, sondern auch das erste in einem GVNB Wettbewerb.

In der Siegerehrung wurde die Abwicklung, die Gastronomie und vor allem der Platz in höchsten Tönen gelobt. Es sei der beste Platz für eine solche Meisterschaft, da er nicht nur in einem guten Zustand ist, sondern wie für ein Lochwettspiel auf diesem Niveau designed wurde.

Die Spielleitung Kirsten Creuziger, Rolf Telge und Karl Berger hatten trotz der hohen Spannung alles gut im Griff und konnte die GVNB Meisterschaften optimal abwickeln.

16. Möbel Hesse Cup im Golf Park Steinhuder Meer

Möbel Hesse Cup 2016, Gewinner, Tour Hannover, GPSM

Die Erfolgs-Serie von Möbel Hesse reißt auch nach 16 Jahren nicht ab. Wie auch in den letzten Jahren ist dies auch in diesem Jahr das begehrteste Turnier in Mardorf. Es dauerte keine drei Stunden bis dieses Event ausverkauft war. Neben den tollen Preisen und der Finalreise für die Sieger, konnten sich die Mitspieler auf eine hervorragende Betreuung durch das Möbel Hesse-Team und die Co-Sponsoren freuen. Leckere Verpflegung auf der gepflegten Golfanlage und bestes Wetter mit strahlendem Sonnenschein sorgten erneut für optimale Ergebnisse.

Neben dem Sieg eines Turniers ist es das Ziel eines jeden Golfers, sein Handicap zu verbessern und meist ist das Eine Voraussetzung für das Andere. Doch bei sage und schreibe 21 Verbesserungen an einem einzigen Spieltag, musste man ausgesprochen gut Spielen um zum Finale eingeladen zu werden.

Die Sieger:

Brutto: Luca Prahl aus GC Wentorf mit 35 Pkt.

Netto Klasse A: Ugur Karacay aus dem GPSM mit 41 Punkten
Netto Klasse B: Karsten Meyer aus GC Syke mit 41 Punkten

Netto Klasse C: Marcel Weske aus dem GPSM mit 53 Punkten

Charity Golf-Turnier zugunsten „Notruf Mirjam“

Am 5. September 2015 veranstaltete der Golf Park Steinhuder Meer e.V. zusammen mit Karstadt Sports und vielen anderer Sponsoren ein Charity Golf-Turnier. Dabei konnte ein Betrag von mehr als 2.000 Euro gesammelt werden.

Bei Regen und starkem kalten Wind trauten sich 70 Golfer auf den Platz in Mardorf, um für die gute Sache zu spielen. Dank der großartigen Unterstützung aller Partner und die zusätzlich freiwilligen Spenden der Turnierteilnehmer erhielt Frau Gäbel vom Babykörbchen in Hannover eine Summe von über 2.000 Euro. Babykörbchen ist ein Teil von Notruf Mirjam, wo Hilfe für Schwangere und Mütter angeboten wird.

Bei den Partnern möchte sich der Golf Park Steinhuder Meer speziell bei Karstadt Sports und dem ADAC Sicherheitstraining Hannvoer für die tollen Preise, bei Ringhotel Tallymann und VASCO für die hervorragende kulinarische Betreuung auf dem Platz sowie bei BMW Hoyer bedanken. Diese haben alle nicht nur Geld gesponsert, sondern auch die Teilnehmer auf dem Platz verwöhnt.

Dies war das erste Charity-Turnier, das der Golf Park Steinhuder Meer e.V. in Eigenregie durchgeführt hat. „Wir sind stolz darauf, bereits im ersten Jahr einen hohen Betrag für die gute Sache zur Verfügung stellen zu können“, sagt Vizepräsident Stuart Orme. Im nächsten Jahr soll die Hilfe möglichst noch höher ausfallen.

Clubmeisterschaften 2015

Vom 28. - 30.August spielten 120 Golfer in Mardorf um den Titel Clubmeisterin und -meister. Die Gewitterunterbrechungen und das hinterher sonnige aber schwüle Wetter, hat den Golfern alles abverlangt und die Titel mussten hart erkämpft werden. Bei der Siegerehrung am 18ten Grün kam die Sonne heraus und belohnte die Sieger, Teilnehmer und die vielen Schaulustigen mit einem strahlenden Lächeln. Insgesamt wurde in 8 Kategorien gespielt und die Sieger sind wie folgt:

Clubmeister 3 Runden:
Jakub Bouda 215 Schlägen
Samuel Perelzweig 232 Schlägen
Malte Bernd Seehase 236 Schlägen

Clubmeisterin 2 Runden:
Heike Lindenau 180 Schlägen
Tessa Riedel 181 Schlägen
Ronja-Marie Schade 185 Schlägen

Jugend 1 Runde:
Niklas Cordes (14 Jahre) 83 Schlägen
Luis Lorek (13 Jahre) 95 Schlägen
Tom Kienast (16 Jahre) 97 Schlägen

AK 35 Herren 2 Runden:
Dirk Schulte 158 Schlägen
Bernd Wolf 159 Schlägen
Michael Goede 169 Schlägen

Herren AK 50 Herren 2 Runden:
Daniel Chisholm 166 Schlägen
Hans-Heinrich Nöhre 171 Schlägen
Thomas Plinke 176 Schlägen

Herren AK 65 Herren 2 Runden:
Heinz Eremit 173 Schlägen
Werner grefe 180 Schlägen
Friedrich Stöckel 182 Schlägen

AK 35 Damen 2 Runden
Britta Karacay 197 Schlägen
Elke Kirsch 205 Schlägen
Christine Schöpp 206 Schlägen

AK 50 Damen 2 Runden
Hannelore Schweppe 185 Schlägen
Renate Bloch von Blottnitz 191 Schlägen
Cornelia Zocher 192 Schlägen

Trotz des schwierigen Starts und Wetters waren rund 150 Personen bei der Siegerehrung anwesend. Der Golf Park Steinhuder Meer bedankt sich bei allen Zuschauern und den freiwilligen Helfern für diese Unterstützung.

Neuer Platzrekord in Mardorf

Am 15. August 2015 spielten über 120 Golfer um die tollen Tombola-Preise und den Wanderpokal des zum elften Mal im Golf Park Steinhuder Meer ausgetragenen „Joe´s Gedächtnis Turnier“. Angefangen mit der Rekord-Teilnehmerzahl von 124 Spielern, die alle trotz schlechter Wetterprognose den Weg nach Mardorf fanden, so ging es weiter mit dem Rekord-Wetter, denn hier hatten wir zum elften Mal in Folge schönes Wetter: Trotz widriger Prognosen mit vorhergesagten Gewittern war der Tag schön bei rund 26 Grad, windstill und sonnig, perfektes Golfwetter. Dank der vielen Sponsoren wurde in diesem Jahr der Wert der Tombola-Preise nochmal gesteigert, und so konnten Preise im Gesamtwert von rund 4.000 Euro an die Teilnehmer ausgehändigt werden. Und als ob das noch nicht ausreichend Superlative für ein Turnier waren, spielte Marcel Kemm aus Neustadt-Mandelsloh einen neuen Platzrekord: Eine Runde mit nur 66 Schlägen und damit sechs Schlägen unter dem Platzstandard hatte es bis dahin noch nie gegeben.

Sehr spannend war das Kopf-an-Kopf Rennen von drei Youngstern um das beste Ergebnis. Es endete mit Spitzenergebnissen: Auf Platz 1 lag schließlich Marcel Kemm mit herausragenden sechs Schlägen unter PAR; Platz 2 ging an Samuel Perelzweig mit vier unter PAR und Platz 3 erspielte sich Malte Seehase mit zwei unter PAR. Aber auch in den anderen Klassen gab es tolle Ergebnisse und etliche Unterspielungen. In der Klasse B siegte Anton Mehl vor Jürgen Tönsmeier (Golfclub Bad Salzuflen) und Bianca Ehlert. Arnd Fechner gewann in der Klasse C vor David Cruise aus England. In der Klasse D machte Ladies Captain Waltraud Tückmantel das Rennen vor Erhard Pohl und Anne-Marie Rüdiger-Jacob.

Auch in diesem Jahr waren viele Golfer aus ganz Europa angereist, um an diesem denkwürdigen Turnier teilzunehmen. So kamen sechs Gäste aus England, zwei aus Irland und einer reiste aus Spanien an. Dazu waren Golfer aus Frankfurt, Stuttgart, Hamburg anwesend, die meisten aber natürlich aus Neustadt, Garbsen, Wunstorf und Nienburg. Die hoch emotionale Stimmung war geladen mit einer Mischung aus Trauer um den vor zwölf Jahren verunglückten Joe Heatrick, der bis dahin als Greenkeeper in Mardorf gearbeitet hatte, und auch Wiedersehensfreude, die schließlich überwog und den ganzen Tag anhielt. Die Veranstaltung endete mit einem großen Knall, denn um Punkt 22:00 Uhr konnten alle Teilnehmer das Feuerwerk der Steinhuder Meer in Flammen zuschauen. Die Teilnehmer waren sich einig: Im nächsten Jahr sehen wir uns alle in Mardorf wieder.

Mardorfer/in 2015

Die Mardorferin 2015 heisst Martina Brunke, der Mardorfer Maximilian Reiner.

Dieses Traditionsturnier stand wettermäßig unter einem schlechten Stern: wenig Sonne, viele Wolken, heftiger Wind und immer wieder wolkenbruchartige Regenfälle auch ein kurzes Gewitter durfte nicht fehlen. Aber alle Spieler und Spielerinnen haben durchgehalten und teilweise gute Ergebnisse erzielt:

Brutto Herren
1. Maximilian Reiner 34 Punkte, 2. Dirk Schulte und 3. Torsten Hoffmüller beide 30 Punkte.

Herren Netto A
1. Dietmar Maas 41 Punkte, 2. Patrick Pfingsten und 3. Daniel Chisholm beide 36 Punkte

Herren Netto B
1.Ulrich Lüdtke 40 Punkte, 2. Stephan Bruhse-Kollipost 38 Punkte und 3. Wolfgang Himmelberg 37 Punkte

Brutto Damen
1. Martina Brunke 19 Punkte, 2. Ronja-Marie Schade 19 Punkte und 3. Renate Bloch von Blottnitz 18 Punkte

Damen Netto A
1. Christiane Köhler 37 Punkte, 2. Waltraud Eremit 36 Punkte und 3. Marita Uphoff 33 Punkte

Damen Netto B
1. Magdalena Müller 41 Punkte, 2. Waltraud Tückmantel 36 Punkte und 3. Gitta Fröhlich-Haffke 34 Punkte

Alle Gewinner und Gewinnerinnen freuten sich über die vom Vorstand gesponserten Weinpräsente und Wein-Gutscheine. Das wie immer hervorragende Buffet war der würdige Abschluss für dieses Turnier.

Karstadt Sports 2015

am Samstag, den 27.06.2015 fand in Mardorf das Karstadt Sports Turnier statt. Trotz Schlechtwettervorhersage hatten sich nicht nur 104 Teilnehmer angemeldet, sie sind auch alle erschienen. Und sie wurden auch alle belohnt. Der Regen hörte pünktlich um 09:00 Uhr auf und kam auch am ganzen Tag nicht mehr zurück. Im Gegenteil, entgegen der Vorhersage beglückte die Teilnehmer zum Ende sogar die Sonne. Wie auf dem Bild zu erkennen war auch deshalb die Stimmung optimal und Mardorf konnte wieder eine gelungene Veranstaltung verbuchen.
Die Teilnehmer waren voll des Lobes, denn der Platz, die Küche, der Service und die Preise zeigten sich wieder von ihrer schönsten Seite.

Clubmeisterschaften 2014

Vom 29. - 31.August spielten 120 Golfer in Mardorf um den Titel Clubmeisterin und -meister. Glücklicherweise war das Wetter nicht ganz so schlecht wie angesagt, doch hat es den Golfern alles abverlangt und die Titel mussten hart erkämpft werden. Bei der Siegerehrung am 18ten Grün kam die Sonne heraus und belohnte die Sieger, Teilnehmer und die vielen Schaulustigen mit einem strahlenden Lächeln. Insgesamt wurde in 6 Kategorien gespielt und die Sieger sind wie folgt:Clubmeister nach 3 Runden a 18 Loch Titelverteidiger Jakub Bouda mit 2 Schlägen vor Samuel Perelzweig mit 13 Schlägen vor Marcel Kemm; Clubmeisterin nach 2 Runden Ronja-Marie Schade mit 6 Schlägen vor Tessa Riedel mit 4 Schlägen vor Titelverteidigerin Heike Lindenau; Jugend nach einer Runde Niklas Cordes mit 2 Schlägen vor Swen Wiemers mit 2 Schlägen vor Luis Lorek. Bei den Jungsenioren konnte sich nach 2 Runden Martin Rinner mit 4 Schägen vor Derrik Hadank und Jaroslaw Sliwa die erst im Stechen ihre Position bestimmen konnten. Senioren Meister ist Hans-Heinrich Nöhre mit 2 Schlägen vor Andreas Kanwischer mit 2 Schlägen vor Titelverteidiger Heinz Eremit geworden. Bei den Seniorinnen konnte sich Conny Zocher mit 10 Schlägen vor Hannelore Schweppe mit 3 Schlägen vor Christiane Köhler durchsetzten.

Trotz des schlechtem Wetters waren rund 150 Personen bei der Siegerehrung anwesend. Der Golf Park Steinhuder Meer bedankt sich bei allen Zuschauern und den freiwilligen Helfern für diese Unterstützung. Nähere Informationen zum Leistungsgolf findet man unter www.gpsm.de/clubleben


Jungsenioren Meisterschaften in Mardorf

Sykers Golfer sichern sich den Sieg in Mardorf

Am Wochenende des 5. und 6. Juli´s begrüßte der Golf Park Steinhuder Meer die Teilnehmer der Jungsenioren/innen-Einzelmeisterschaften auf dem Platz in Mardorf.

Mehr als 60 niedersächsische „+35er“ Golfer kämpften um den Titel „Jungsenioren-Meister“. Bei optimalen Wetter- und guten Platzbedingungen konnten die Spieler in den zwei Runden zeigen, was Sie drauf hatten.

Auch wenn Torsten Hoffmüller vom Golf Park Steinhuder Meer in der ersten Runde das zweitbeste Ergebnis erspielen konnte, setzten sich die Spieler vom GC Syke am Ende durch. Stefanie Albrecht und der ebenfalls im GC Syke spielende Fritz Greimann wurden unter tosendem Applaus von der Spielleitung zu den diesjährigen Jungsenioren-Meistern ernannt.  

Karstadt Sports zu Gast in Mardorf

Am 03. Mai 2014 spielten 100 Golfer das äußerst beliebte Karstadt Sports Golf Turnier bei bestem Wetter im Golf Park Steinhuder Meer.

Lena Hilbck von Karstadt Sports brachte am Samstag morgen nicht nur die wertvollen Präsente und Siegerpreise mit nach Mardorf, sondern auch die Sonne. Die 100 Teilnehmer/Innen hatten mit dem guten Wetter nicht nur Glück, sondern auch die besten Voraussetzungen gute Ergebnisse zu erspielen und somit waren die Siegerplätzer auch hart umkämpft. Die besten Spieler des Tages waren Ulrike Dahle-Schade Polizeibeamtin aus Garbsen und Bernd Wolf Versicherungskaufmann aus Neustadt. Des Weiteren konnten sich folgende Spieler durchsetzen:

Martin Fillinger in der Klasse A; Volker Basler in der Klasse B und Ralf Köhne in der Klasse C.

Die Partnerschaft zwischen dem erfolgreichen Sportkaufhaus aus Hannover und dem Golf Park in Mardorf hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Neben dem Turnier am vergangenen Samstag ist Karstadt Sports in das Charity Turnier am 06.09.14 eingestiegen. Dieses wird zusammen mit dem Rotary Club Loccum am Kloster zu Gunsten Kinder und Jugendliche in der Region ausgetragen.

Offene Woche 2012

ColoRings   Ronja ist

Der Golf Park Steinhuder Meer feiert sein 15jähriges Jubiläum mit einer „offene Woche“

Die „offene Woche“ begann am Dienstag, den 12.Juni 2012 mit der „Mardorferin“. Das älteste Damen-Turnier des Golf Park Steinhuder Meer wurde vom Goldschmied Baumgarte aus Garbsen gesponsert. Bernd und Elke Baumbarte sind erst im letzten Jahr auf den Geschmack des Golfspielens gekommen und wollten durch dieses Turnier nicht nur ihre eigene Produktreihe „ColoRings“ präsentieren, sondern sich bei den Mitgliedern für den herzlichen Empfang in den Club bedanken. Siegerin des Wanderpokals „Die Mardorferin“ wurde dieses Jahr mit 8 Schlägen Vorsprung Ronja Schade. Dank des Sponsors hatten die Damen bestes Wetter und einen wunderschönen Tag. Die Siegerehrung wurde mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der hauseigenen Küche gekrönt. Bis zum Samstag, den 16. Juni 2012 geht nun die „offene Woche“ auf der Golfanlage in Mardorf und wird von den Sponsoren: AllesWein Christ Weindepot, TUI Reise Center Petra Enulat und Brita Nönneke und Lothar und Magdalena Müller mit MCA unterstützt. Das Team des Golf Park Steinhuder Meer bedankt sich bei allen Sponsoren und drückt allen Gästen und Mitgliedern die Daumen.

Der Mardorfer   Marcel Kemm

Am Mittwoch ging es mit dem „Mardorfer“ weiter. Dieses Herren-Turnier wurde von Joachim Christ mit seinem AllesWein.com Weindepot gesponsert.
Entgegen jeglicher Vorhersagen hatten die Männer in Mardorf traumhaftes Wetter und konnten unter besten Bedingungen spielen. Joachim Christ hat die Anlage erstmals seit 5 Jahren wieder gespielt und freute sich über die sehr guten Platzbedingungen. Mitglieder und Gäste hatten eine schöne Zeit  und die Stimmung der gesamten Veranstaltung war hervorragend. Neuer Mardorfer wurde in 2012 Marcel Kemm mit 31 Brutto Punkten (5 über PAR).

MCA Donnerstag   Magdalena Müller

Am Donnerstag wurden wir von Magdalena und Lothar Müller eingeladen, ein ganz besonderes Turnier zu spielen. Die Beiden haben die offene Woche und das 15jährige Jubiläum dafür genutzt, um sich bei allen für die wunderschönen Runden und die angenehme Zeit auf der Anlage zu bedanken. Magdalena und Lothar sind bereits seit über 10 Jahren Mitglieder des Golf Park Steinhuder Meer und haben Ihre Entscheidung in Mardorf und mit diesem Sport angefangen zu haben nie bereut. Die gute Laune der Beiden war so ansteckend, dass alle Teilnehmer bei der    Abendveranstaltung ausgelassen feierten und sich alle als Gewinner fühlten.

TUI   TUI

Am Freitag war es dann so weit, die Wetterengel Petra Ennulat und Brita Nönneke vom TUI Reisecenter Neustadt / Garbsen erschienen in Mardorf. Sie könnten es sich wieder nicht nehmen lassen, alle Teilnehmer persönlich zu begrüßen und allen ein schönes Startgeschenk zu überreichen. Nach dem 9 Loch Feierabendspiel gab es ein leckeres Buffet und die große Tombola-Verslosung.

Preis des Vorstandes   Golf Park Steinhuder Meer

Am Samstag war das Finale der "offenen Woche" und für diese Turnier hatte sich der Vorstand richtig ins Zeug gelegt. Waltraud und Jochen sind ununterbrochen von einer Gruppe zur nächsten gefahren und haben Sekt, Bier und Leckereien serviert. Am Halfway House gab es den leckersten Reibekuchen, den ich jemals gegessen habe. Die Sieger wurden am 18ten Grün geehrt. Hierzu hatte der Vorstand mit Finger Food und Getränken aufgefahren. Die Sieger des Preis des Vorstandes 2012 und neu auf dem Wanderpokal sind Matthias Kremser und Patrick Oeser. Mehr Bilder findet Ihr hier.

Harley Davidson 2012

Matthias auf dem Hole in One Bike

Golf Park Steinhuder Meer 12.05.2012; „Was haben Harley-Davidson-Fahrer und Golfspieler gemeinsam?“ Unter dem Motto: „Alles Schlägertypen“ hatten der Harley-Davidson Vertragshändler Hannover und der Golf Park Steinhuder Meer Biker und Golfer zu einem einmaligen Event eingeladen. Annette und Matthias Meier (Inhaber H-D Hannover) begrüßten alle 80 golfenden Harley-Fans persönlich und wünschten ihnen eine gute Runde. Die Biker ohne Golfschläger sorgten für die passende Atmosphäre, indem sie einige Runden auf ihren „Böcken“ um die Anlage drehten. An der Bahn 17 gab es einen zusätzlichen Anreiz: Wer es schaffte das Loch mit einem Schlag zu treffen konnte eines der US-Bikes gewinnen! Doch der starke Wind und das fehlende Glück ließen keinen Gewinner zu. Die Feier im Anschluss, mit Ehrung der Sieger, leckerem Essen und vielen Getränken war ein voller Erfolg und endete mit der Fußball-Spiel-Übertragung im Clubhaus. Bester Golfer des Tages war Fabian Obieglo aus dem GC Soltau. Die Sieger in den Klassen waren: (A) Siegfried Witt aus dem GC Hannover; (B) Jörg Wendisch von der Golfanlage Green Eagle und (C) Muharrem Huqi vom Golf Park Steinhuder Meer. Wir gratulieren allen Gewinnern zu Ihren guten Ergebnissen und bedanken uns bei Harley-Davidson-Hannover für dieses besondere Event.

Harley-Davidson   Harley 4 ever   Das Harley-Team-Hannover
Jacqueline und Sonja   Detlef und Tarek

Probesitzen